Imsbach Trekking: Vom Platz Nr. 10 Imsbach zum Platz Nr. 9 Ramsen

Diese Etappe führt Sie vom Trekking-Camp Nr. 10 Imsbach zum Trekking-Camp Nr. 9 Ramsen. An der Bergbauerlebniswelt Imsbach und der Eremitenklause vorbei, durchlaufen Sie den Hahnweilerhof und die Gemeinden Steinbach und Standenbühl. Vorbei am Göllheimer Häuschen, und dem Rosenthaler Hof erreichen Sie den Ortsrand der Gemeinde Ramsen.

Information

Streckencharakter

zurück

Schwierigkeitsgrad

2 von 5

Empfohlene Ausrüstung

Da die Trekkingplätze im Pfälzerwald etwas abseits der Ortschaften und der gängigen Wanderwege liegen, sollten Sie natürlich auch die entsprechende Trekking- Ausrüstung mit sich führen.
Hier wollen wir Ihnen eine kleine Gedankenstütze mit an die Hand geben, was im Rucksack nicht fehlen sollte:
Kleidung/Regenschutz: Allwetter-taugliche Kleidung ist immer von Vorteil - auch bei uns kann es leider mal regnen.
Schlafen: Im Rucksack sollten nicht fehlen: Zelt, Schlafsack, Isomatte, Biwacksack oder sonstiges...
Essen: Trinkflasche und/oder Thermoskanne, Kocher samt Brennstoff und Proviant, Besteck/Geschirr, Dosenöffner , Feuerzeug, Taschenmesser, Töpfe und Wasserkanister, ggf. Wasserfiltertabletten, Müllbeutel
Mit einem kleinem Grillrost oder gar einem zusammenlegbaren Campinggrill könnten Sie auf dem Lagerfeuer ein tolles Essen zaubern. Aber auch am Stock gegrillte Würstchen schmecken in der Natur vorzüglich...
Waschen: Zahnbürste, Zahnpasta, Seife, Handtuch, Kamm, Rasierer...
Nofall/Gesundheit: Persönliche Medikamente, Verbandzeug, Hustenbonbons, Mückenschutz, Zeckenzange, Sonnenschutz, Handy, Notfallnummern und Personalausweis
Orientierung: GPS Gerät, Wanderkarten, Fernglas, Kompass, Reiseführer
Luxus: Bücher, Spiele und Unterhaltung fürs gemütliche Beisammensein am Lagerfeuer
Verpflegung: Verschiedene Einkehrmöglichkeiten in den nahegelegenen Orten. Hütten des Pfälzerwaldvereins sind in der Regel an Sonntagen und Feiertagen geöffnet. Wasser müssen Sie sich mitbringen.
Sonstiges: Kamera, Klopapier, Schloss, Taschenlampe, Batterien

Wanderkarten: Naturpark Pfälzerwald, Blatt 1 Der Donnersberg, Topografische Karte 1:25.000 oder Blatt 2 Grünstadt mit Stumpfwald, Topografische Karte 1:25.000 - Herausgeber: LVermGeo in Zusammenarbeit mit Naturpark Pfälzerwald und Pfälzerwald-Verein e. V.

Und natürlich sollten Sie Ihre Buchungsbestätigung für die Trekking-Camps im Pfälzerwald immer im Rucksack haben....

Wegführung

Sie starten am Parkplatz Langental, Imsbach. Von dort folgen Sie dem Pfälzer Höhenweg (Markierung: weiß-blaues Wolkenlogo) in nordöstlicher Richtung (Beschilderung Weiße Grube). Nach ca. 300 m erreichen Sie die beiden Besucherbergwerke Weiße Grube und Grube Maria, die an den Wochenenden besichtigt werden können. Im Grubenhaus können Sie den ersten Durst stillen. Folgen Sie dem Pfälzer Höhenweg zunächst bergauf, dann rechts abbiegend bis zum Waldhaus Klausberg. Dort biegt der Höhenweg links ab in Richtung Steinbach. Nach weiteren 500 Metern liegt rechts des Weges die sog. Eremitenklause, eine wohl mittelalterliche Felskammer, in der einer Sage nach ein Einsiedler jahrelang sein Dasein fristete. Nach weiteren 350 Metern verlassen Sie den Pfälzer Höhenweg (dieser biegt hier bergauf nach links ab) - Sie folgen von nun an aber dem Weg mit der Markierung "Weißes Dreieck" zum Hahnweilerhof, durchqueren diesen auf dem asphaltierten Hauptweg und folgen weiterhin dem "Weißen Dreieck", bergauf, parallel zur wenig befahrenen K 46. Nach gut 200 Metern entdecken Sie auf der rechten Seite den "Donnersberggucker", eine kleine Steinskulptur. Der Wanderweg "Weißes Dreieck" biegt hier nach links ab, folgen Sie diesem. Nach ca. 2 km erreichen Sie erst die Steinbacher PWV-Hütte und dann das Keltendorf Steinbach, das an den Wochenenden für Besucher geöffnet ist. Vorbei an der Jugendherberge erreichen Sie die Ortsmitte (Bürgerhausplatz) der Gemeinde Steinbach, wo verschiedene Einkehr- und Einkaufmöglichkeiten zu einer Rast einladen. Ab Steinbach folgen Sie der Markierung "Blauer Balken"/"Blau-roter Balken", an der Kirche vorbei, zum Ortsausgang in Richtung Standenbühl. Ein Wirtschaftsweg mit Brücke führt über die A 63, weiter bis Standenbühl. Folgen Sie weiterhin der Markierung "Blauer Balken"/"Blau-roter Balken", überqueren Sie die Pfrimm und laufen Sie über den Gebrannten Kopf an der Füllenweide vorbei über den Schweinsberg bis zum Göllheimer Häuschen, wo Sie ebenfalls einkehren können. Überqueren Sie die L 396 und folgen Sie weiterhin dem "Blauen Balken"/"Blau-roten Balken" bis zur Abzweigung Rosenthaler Hof (siehe Tipp des Autors!), wo Sie im weiteren Verlauf der Markierung "Gelber Balken" folgen, durch den Hollerwald, noch einmal die L396 überqueren, über den Klauskopf bis Ellerbach, wo Sie an der K 81 bereits auf die ersten Häuser der Gemeinde Ramsen (Ripperterstraße) stoßen. Folgen Sie der Ripperterstraße bis zur Hauptstraße, dort biegen Sie nach rechts ab und folgen dieser ca. 75 Meter. Dann biegen Sie wieder rechts ab, folgen diesem Weg auf ca. 570 Metern hinauf bis zu der kleinen Kapelle am Waldrand. Ab hier treffen Sie auf die beiden örtlichen Rundwanderwege, die mit den Nr. 1 und 3 markiert sind. Folgen Sie diesen nach links, leicht bergab bis Sie nach ca. 750 Metern am Wanderparkplatz "Lehrberg" an der Ramsener Hütte den Zielpunkt der Etappe erreicht haben. Ab hier folgen Sie nun der Wegbeschreibung zum Trekking-Camp, die Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung erhalten haben.

Information

Höhenprofil

zurück
Höhenprofil

Information

Anreise

zurück

Anfahrt

Mit dem PKW erreichen Sie den Startpunkt aus Richtung Mainz oder Kaiserslautern kommend über die A63, Ausfahrt Winnweiler. Von dort sind es ca. 5 km bis Imsbach, der Weg ist ausgeschildert. Alternativ der touristischen Hinweisbeschilderung "Bergbauwelt Imsbach" bzw. "Weiße Grube" folgen.  
Aus Richtung Bad Kreuznach kommend erreichen Sie Imsbach über das Alsenztal (B48): südlich von Schweisweiler am Abzweig Imsbach links abbiegen. Auch hier der touristischen Hinweisbeschilderung "Bergbauwelt Imsbach" bzw. "Weiße Grube" folgen.

Parken

Kostenfreie Parkmöglichkeiten am Wanderparkplatz im Langental, Imsbach.

Information

Hilfe & Kontakt

zurück

www.trekking-pfalz.de www.winnweiler-vg.de
www.facebook.com/trekking.pfalz - Werden Sie Fan und erfahren Sie alle Neuigkeiten aus erster Hand. Wir und alle anderen Fans der Seite freuen sich auch auf Ihre Bilder, Erfahrungsberichte oder auch über Verbesserungsvorschläge.

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen




Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!