RheinBurgenWeg 01. Etappe Bingen - Trechtinghausen (Süd-Nord) Zurzeit Behinderungen wegen Unwetterschäden!

Bingen Rheinufer – Park am Mäuseturm – Prinzenkopf – Forsthaus Heilig Kreuz – Villa Rustica – Steckeschlääferklamm – Morgenbachtal - Forsthaus Jägerhaus – Schweizerhaus – Burg Rheinstein – Morgenbachtal – Gerhardshof – Köhlsche Wiese – Trechtingshausen  
Wegen starker Unwetterschäden ist diese Etappe des RheinBurgenWegs teilweise nicht begehbar. Es besteht aber eine Umgehungsmöglichkeit. Nähere Informationen auf der Internetseite des RheinBurgenWegs: http://www.rheinburgenweg.com/index.php?id=204

 

Am Rheinufer in Bingen, mit Blick auf Burg Klopp, Ruine Ehrenfels und den Mäuseturm beginnt das Abenteuer auf dem Rheinburgenweg. In 13 Etappen erschließt er das Mittelrheintal und führt zu grandiosen Ausblicken und in verträumte Täler. Gleich die 1. Etappe hält mit der Steckeschlääferklamm, der Burg Rheinstein und dem Morgenbachtal sagenhafte Höhepunkte bereit.

Information

Streckencharakter

zurück

Schwierigkeitsgrad

2 von 5

Empfohlene Ausrüstung

  • Wanderschuhe
  • Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung

Wegführung

Vom Mäuseturm ins Morgenbachtal

Die erste Etappe auf dem Rheinburgenweg (RBW) beginnt am Rheinufer in Bingen unweit der Personenfähre und dem Museum am Strom. Ein Zuweg führt vorbei am Mäuseturm zum Wegportal an der B9.   Auf dem „Schlangenpfad“ geht es jetzt steil bergauf in den Binger Wald. Etwas atemlos genießt man wenig später den Ausblick vom Prinzenkopf. Auf herrlichem Naturpfad windet sich der RBW durch den Binger Wald. Vorbei am etwas unterhalb gelegenen Forsthaus Heilig Kreuz, erreicht man die Hängebrücke im Kreuzbachtal und wenig später bietet die Ausgrabungsstätte „Villa Rustica“ einen ersten kulturhistorischen Leckerbissen. Nach diesem Ausflug in die Römerzeit erreicht man den Parkplatz am Josefsbrunnen, wo ein besonderes Erlebnis wartet: hier beginnt die Steckeschlääferklamm, in der es neben urwüchsiger Natur auch zahlreiche geschnitzte Figuren und Fratzen zu entdecken gibt. Am Ende der Klamm trifft der RBW auf den Soonwaldsteig und den Abzweig zum nahen Forsthaus Jägerhaus. Der RBW biegt rechts ins wildromantische Morgenbachtal ab. Dann verlässt der RBW den Soonwaldsteig und das Morgenbachtal, die roten Logos führen mal wieder bergan. Die Anstrengung lohnt, denn an der Hangkante eingetroffen, bietet das Schweizerhaus eine sagenhafte Aussicht auf Vater Rhein. Was folgt ist Wanderglück pur, denn der Eselspfad schlängelt sich durch Felsen und Krüppeleichenwald abwärts, bis urplötzlich Burg Rheinstein aufragt! Danach schwingt sich der RBW, noch immer auf dem Eselspfad steil bergan. Bald wird der Untergrund felsiger und von einer Klippe aus blickt man tief ins Morgenbachtal und zur Burg Reichenstein. Der Abstieg ins Morgenbachtal über den engen Felsenpfad verlangt gute Trittsicherheit! Unten angelangt, kann man bereits hier dem gelbrot markierten Zuweg nach Trechtingshausen folgen. Wem die Strecke allerdings mit knapp 13 km zu kurz ist, kann sie problemlos verlängern: Dann geht es weiter durch den Wald bergauf bis zum Gerhardshof mit der Waldgaststätte „Haus Waldfrieden“ ein. Hochgewachsener Laubmischwald geleitet den Wanderer zur Schutzhütte bei der Köhlschen Wiese. Oben angelangt, nimmt man hier nach ca. 17 km Abschied vom RBW und folgt jetzt dem ca. 3 km langen Zuweg hinunter nach Trechtingshausen.

Information

Höhenprofil

zurück
Höhenprofil

Information

Anreise

zurück

Anfahrt

Entlang des Rheins führt die B 9 sowohl nach Bingen als auch nach Trechtingshausen. In Bingen gibt es eine Autofähre nach Rüdesheim. In Niederheimbach zwichen den Orten Trechtingshausen und Bacharach legt die Autofähre nach Lorch an.

Parken

  • Bingen Autofähre (O 419815 N 5535734)
  • Bingen an B 9 (O 419815 N 5535734)
  • Trechtingshausen (O 417740 N 5540291)
  • Jägerhaus (O 415925 N 5537530)
  • Josefsbrunnen (O 415957 N 5536862)
  • Bodmannstein (O 416698 N 5536256)
  • Fhs. Heilig Kreuz (O 417770 N 5536022)

Information

Hilfe & Kontakt

zurück

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen




Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!