Kürbis Zwiebel Kuchen, © Baby Rock my Day © Baby Rock my Day

Zutaten Kürbis-Zwiebel-Kuchen für 6 Personen

Für den Teig:

  • 300 g Kartoffeln
  • 100 ml warmes Wasser
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Öl
  • 1 PK. Trockenhefe
  • 350 g Mehl
  • 1 Pr. Salz

Für den Belag:

  • 400 g Schinkenspeck
  • 1 Hokkaidokürbis
  • 8 Zwiebeln
  • 4 EL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 150 ml Weißwein
  • 400 ml Sahne
  • 100 g Fetakäse
  • 100 g geriebener Käse
  • Kleines Bund Schnittlauch

Für den lauwarmen Wirsingsalat:

  • 1 Wirsingkohl
  • 200 g Chorizo
  • 2 Messerspitzen Natron
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1,5 TL Kümmel
  • 1,5 TL Kreuzkümmel
  • 4,5 EL Senf
  • 6 EL Weißwein
  • 1,5 TL gelbes Currypulver

So als erstes am Vortag oder am Morgen vor dem Essen, Kartoffeln mit Schale in Salzwasser kochen. Wenn es an die Zubereitung des Essens geht, die Kartoffel schälen und auf der Reibe reiben. Die Kartoffelraspel dann mit der Trockenhefe, dem Wein, dem Öl, dem Wasser, der Prise Salz und dem Mehl in eine große Schüssel geben. Jetzt gut durchkneten, bis der Teig nicht mehr klebt. Der Teig reicht für ein großes Backblech oder 2 große Auflaufformen. Diese mit Backpapier auslegen und den Teig dort mit den Händen einpassen, ggf. die Hände leicht bemehlen.

Jetzt Zwiebeln enthäuten und schneiden. Ich habe die Zwiebel geviertelt und dann längst geschnitten. Schinkenspeck in Streife schneiden. Hokkaido Kürbis entkernen und auch in Streifen schneiden. Schinkenspeck in einen großen, beschichteten Topf geben und anbraten, dann die Zwiebeln dazu geben, bis sie leicht glasig werden und dann den Kürbis dazu. Das Ganze ca. 10 Minuten im Topf  weiterdünsten lassen.

Jetzt den Backofen auf 200°C vorheizen. Die vier EL Mehl zur Kürbis-Zwiebel-Schinken-Masse geben und mit dem Weißwein ablöschen. Danach Sahne dazu geben und jetzt ordentlich mit Salz und Pfeffer (frisch gemahlen oder zerstoßen) und Muskatnuss würzen. Schnittlauch klein schneiden und unterrühren und vom Herd nehmen. Die Masse jetzt auf den Teig geben. Fetakäse würfeln und zusammen mit dem geriebenen Käse oben auf geben. Bei 200°C 45-50 Minuten backen lassen.

Für den lauwarmen Wirsingsalat, den Wirsingkohl in dünne Streifen schneiden. Die Chorizo ebenfalls in dünne Streifen schneiden und in einem beschichteten Topf, bei nicht all zu großer Hitze anbraten, dann den Wirsing dazu geben. Jetzt die 2 Messerspitzen Natron dazu geben.

Wenn der Wirsing langsam anfängt zu zerfallen, würzt ihr leicht mit Salz und Pfeffer und gebt den Weißwein dazu. Jetzt Kümmel, Kreuzkümmel, Senf und Curry dazugeben und alles bei kleiner Hitze noch mal 3 Minuten durchziehen lassen, dann vom Herd nehmen.

Gegessen wird der Kürbis-Zwiebel-Kuchen mit Weißweingelee. Das gute  ist, dass man ihn, wie einen echten Kuchen, auch kalt essen kann. Auch der Wirsingsalat sollte wegen seines herben Geschmackes, mit Weißweingelee gegessen weden. Die Kombination der leichten schärfe von Senf und Curry zusammen mit dem süßen Gelee, ist wirklich klasse und bringt noch mal ein ganz tolles Geschmackserlebnis. Wer kein Gelee hat, sollte sich ggf. mit einer Birnenmarmelade aushelfen.

Quelle: Blogbeitrag Baby rock may Day

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen




Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!