RheinTerrassenWeg-Etappe Mettenheim - Alsheim - Guntersblum

Herrliche Weitblicke und kurzweilige Landschaft werden von tollen Hohlwegen gekrönt. In Guntersblum locken der Kellerweg, die Schlösser und die Sarazenenturmkirche.

Zwischen Mettenheim und Guntersblum bietet der RheinTerrassenWeg zahlreiche weite Ausblicke über die Rheineben nach Worms und zum Odenwald, zur Frankfurter Skyline und über das „Land der tausend Hügel“. Bei klarer Sicht ist sogar der Donnersberg auszumachen. Landschaftlich präsentiert sich die Strecke recht kurzweilig mit einer tollen Mischung aus Weinbergen, Gehölzen und v.a. phantastischen Hohlwegpassagen. Diese geben hautnah Einblick in die jüngste Erdgeschichte und sorgen für einen tollen Kontrapunkt zur gepflegten Rebenkultur.



Information

Streckencharakter

zurück

Schwierigkeitsgrad

2 von 5

Empfohlene Ausrüstung

Wanderbekleidung, Rucksackverpflegung mit ausreichend Wasser, Kopfbedeckung, Sonnencreme

Wegführung

Vom Bahnhof Mettenheim folgt man dem Zuweg durch den Ort, vorbei am Rathaus in die Weinberge. Dort trifft man den Hauptweg und wandert aussichtsreich zum Goldberg, wo der Blick zum Odenwald oder Donnersberg schweifen kann. Sanft senkt sich die Trasse durchs Rebenmeer ab, bis man erstmals durch einen urigen Hohlweg wandern darf und wenig später an der Weißmühle eintrifft. Vom hiesigen Rastplatz steigt der RheinTerrassenWeg leicht an und offenbart dabei herrliche Panoramablicke. Die akkurate Rebenlandschhaft wird immer wieder durch Gehölze aufgelockert und von sehr beeindruckenden Hohlwegabschnitten gekrönt, die sich tief in den Löß eingeschnitten haben. In Alsheim fällt besonders die markante Heidenturmkirche auf. Zwei Zuwege binden den Ort (Bahnhof) an, denn der Hauptweg berührt Alsheim nur kurz. Zurück in den Weinbergen kann man die Wanderung mit einer Schleife durch das Hohlwegparadies ergänzen, doch auch der RheinTerrassenWeg führt durch weitere beeindruckende Hohlwege. Im Ortsteil Hangen-Wahlheim lockt etwas neben der Strecke ein Abstecher zur Kirchenruine Maria Magdalena. Dann steuert man bei herrlicher Aussicht Guntersblum an, wo besonders die Sarazenenturmkirche auffällt. Ein Zuweg führt in den Ort und passiert dabei den berühmten Kellerweg, bevor er die Leininger Schlösser streift und weiter zum Bahnhof führt.


Anforderung:

Die Etappe zwischen Mettenheim und Guntersblum verläuft fast nur auf befestigten oder asphaltierten Wegen. Dennoch ist v.a. bei starken Regenfällen v.a. in den Hohlwegen mit rutschigem Grund zu rechnen. Schatten und Wetterschutz gibt es nur in den Hohlwegen. Unterwegs kann man in Alsheim (Zuweg) einkehren.

 

Information

Höhenprofil

zurück
Höhenprofil

Information

Anreise

zurück

Anfahrt

Mit dem Auto: Von der B9 abbiegen auf K43 Richtung Mettenheim, geradeaus bis Bahnhofstraße

ÖPNV: Bahnanschlüsse in Mettenheim, Alsheim und Guntersblum

Parken

Parkplatz am Bahnhof, Bahnhofstraße 53, 67582 Mettenheim

Information

Hilfe & Kontakt

zurück

Ortsgemeinden Mettenheim und Alsheim
Tourist-Information der Verbandsgemeinde Eich
Hauptstraße 26, 67575 Eich
Telefon: 06246 6917
Email: touristikverein@vg-eich.de
www.tourismus.vgeich.de

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen




Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!