RheinTerrassenWeg-Etappe Worms - Osthofen

Der beeindruckende Wormser Dom und das herrschaftliche Herrnsheimer Schloss werden auf dem Weg nach Osthofen ergänzt durch weite Blicke übers Rebenmeer.

Vom quirligen Wormser Bahnhof (Westausgang!) führt der Zuweg durch ruhige Wohngebiete zur Pfrimm, die eine grüne Oase mitten in der Stadt bietet. Auf einer alten Bahntrasse erreicht man den Beginn des RheinTerrassenWeges am imposanten Schloss von Herrnsheim. Dessen im englischen Stil gestalteter Schlosspark setzt einen spannenden Kontrapunkt zu den fast endlos erscheinenden Rebflächen, die den Weg rund um Abenheim und bis Osthofen prägen. Doch weithin sichtbare Landmarken wie die Michaelskapelle oder die Bergkirche sorgen für Kurzweil.

 

 

Information

Streckencharakter

zurück

Schwierigkeitsgrad

2 von 5

Empfohlene Ausrüstung

Wanderbekleidung, Rucksackverpflegung mit ausreichend Wasser, Kopfbedeckung, Sonnencreme

Wegführung

In Worms, wo neben dem eindrucksvollen Dom v.a. auch noch der jüdische Friedhof „Heiliger Sand“ zu einem Rundgang lockt, beginnt am Westausgang des Bahnhofs der Zuweg zum RheinTerrassenWeg. Durch die Von-Steuben-Straße gelangt man zur Pfrimm, wo man rechts abbiegt. Immer entlang des sich windenden Wassers geht es zur Gaustraße. Nun darf man direkt am Wasser durchs Grüne wandern, bis ein Steg ans andere Ufer führt. Durch ein ruhiges Wohngebiet erreicht man die alte Bahntrasse, deren geradem Verlauf man nun bis zum Rand von Herrnsheim folgt. Zügig gelangt man durch den Ort zum beeindruckenden Schloss, wo nach 4.6 km Zuweg der eigentliche RheinTerrassenWeg beginnt.

Zum Auftakt beschert der Hauptweg einen traumhaften Spaziergang durch den herrlichen Park, dem größten englischen Landschaftspark in Rheinland-Pfalz. Danach führt die Trasse durch offene Flur, mal säumen Reben, mal Felder den Weg. Nach Querung der L 425 ist die Umgebung von Weinbergen geprägt. Mit einigen Schlenkern nähert man sich Abenheim und der weithin sichtbaren Michaelskapelle, die per Zuweg angebunden ist.

Der RheinTerrassenWeg führt im weiteren Verlauf durch die weiten Rebflächen und bald ist die markante Bergkirche von Osthofen auszumachen. Nach einer kurzen Hohlwegpassage steigt man zum Friedhof auf und trifft am Ortsrand von Osthofen auf die sehenswerte Bergkirche. Von dort steigt man ab ins Ortszentrum und weiter zum Bahnhof. Wer möchte kann von dort noch einen Abstecher zur KZ-Gedenkstätte unternehmen.


Anforderung:

Der RheinTerrassenWeg verläuft zwischen Worms und Osthofen fast nur auf bequem zu laufenden Wegen, die oft befestigt oder asphaltiert sind. Einige Naturwege können bei Nässe etwas matschig sein. Der Weg bietet ab Herrnsheim wenig Schutz vor Sonne, Regen oder Wind. Unterwegs gibt es in Herrnsheim Einkehrmöglichkeit.

Information

Höhenprofil

zurück
Höhenprofil

Information

Anreise

zurück

Anfahrt

Mit dem Auto: Von der B9 auf L532, links abbiegen in Pfauentorstraße/ B47, weiter auf Willy-Brandt-Ring, im Kreisverkehr dritte Ausfahrt (Andreasstraße), rechts abbiegen auf Rathenaustraße, im Kreisverkehr dritte Ausfahrt (Friedrich-Ebert-Straße), im Kreisverkehr erste Ausfahrt (Gutenbergstraße) bis Parkhaus

ÖPNV: Bahnanschlüsse in Worms und Osthofen

Parken

Parkhaus am Hauptbahnhof, Von-Steuben-Straße 8, 67547 Worms

Information

Hilfe & Kontakt

zurück

Stadt Worms
Tourist-Information Worms
Neumarkt 14, 67547 Worms
Telefon 06241 853 7306
Email: touristinfo@worms.de
www.worms.de

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen




Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!