fleckenmauer-c-vg-monsheim-carsten-costard, © Carsten Costard © Carsten Costard

Die Fleckenmauer als einzig erhaltene mittelalterliche Ortsbefestigung in Rheinhessen trägt ihren Namen nicht etwa, weil sie schmutzig ist, oder ihre Struktur ein besonders abwechslungsreiches Muster aufweist. Vielmehr umgibt die vermutlich zwischen 1470 und 1490 errichtete Mauer den einstigen Flecken Dalsheim (damals „Dagolfesheim“), welcher schon früh mit dem Privileg des Marktrechtes versehen wurde. Das Baurecht für die Fleckenmauer erhielten die Dalsheimer bereits 1395 vom Pfalzgrafen Ruprecht II. Die etwa 1100 m lange, mit unbehauenen Kalksteinen erbaute Mauer, deren höchste Stelle bis 10 m in den rheinhessischen Himmel ragt, kann noch heute alle ihre sieben Türme vorweisen. Nur die zwei Tore, das Ober- und das Untertor, wurden um 1840 niedergelegt und somit war die Wehrfunktion der Fleckenmauer erloschen. Heute kann die Mauer im Rahmen von Gästeführungen erlebt und begangen werden. Neben den offenen Führungen finden über das Jahr hinweg zahlreiche Themen- und Spezialführungen rund um die bewegte Geschichte des Bauwerkes statt.

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen




Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!