Der unterhalb des Petersbergs gelegene Ort besaß im Mittelalter die Rechte einer Freien Reichsstadt. Von der einstigen Bedeutung zeugt der große Kirchenbau, der einen ähnlich dimensionierten Vorgängerbau ersetzte, wo die Reliquien des heiligen Bischofs Rufus aus Metz verehrt wurden. Durch Schließung des Chorbogens ist die Kirche seit 1705 in einen evangelischen (Langhaus) und einen katholischen Teil (Chor) getrennt. Das zweischiffige, flachgedeckte Langhaus wurde um 1420 unter Johann von Diepach erbaut. Hier haben sich im Nordseitenschiff zahlreiche Wandmalereien aus dem 15. Jahrhundert erhalten (Anbetung der Könige, Passionszyklus, Heilige, Jüngstes Gericht). Der auffallend lange und hohe Chor wurde 1497-1507 unter Meister Arnold aus Frankfurt ausgeführt. Die großen, quergeteilten Maßwerkfenster reichen bis in die Gewölbekappen und unterstreichen ebenso wie die nach Befund rekonstruierte Farbfassung die Höhe des eindrucksvollen Raumes.

Liebfrauenland - Gotik in Rheinhessen

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen




Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!