gefrorene Trauben, © DWI © DWI

Dezember 2016

Und es gab sogar schon Eiswein

Während die Winzer mit der Eisweinlese des Jahrgangs 2015 bis in den Januar warten mussten konnten sie in diesem Jahr bereits Anfang Dezember die ersten Trauben dieser raren Spezialität nach Hause bringen.

So haben wir in 2016 das Kuriosum von zwei Eisweinjahrgängen, den 2015er und den 2016er. Die meisten Winzer waren jedoch in den vergangenen Wochen voll und ganz mit dem Verkauf ihrer Weine beschäftigt und haben beim Ausliefern sicher einige Kilometer auf Deutschlands Autobahnen zurückgelegt. Winzer, die ihre Weine nicht selbst vermarkten, gehen schon fleißig in den Weinberg und schneiden die Reben.

Mit dem Rebschnitt werden die ersten Weichen für den neuen Jahrgang gestellt. Nahezu alle Triebe, die im letzten Jahr gewachsen sind, werden jetzt abgeschnitten. Ein Trieb soll nur stehen bleiben, aus dessen Knospen, oder wie der Winzer sagt „Augen“, die Triebe des kommenden Jahrgangs wachsen. Je nach Rebsorte verbleiben etwa 10 bis 12 Augen pro Stock. Je größer die Augenzahl je Stock, desto größer die potentielle Ertragserwartung. Wenn man eine Knospe in der Mitte teilt, kann man sogar schon jetzt die Trauben des nächsten Jahres sehen.

Qualitätsbewusste Winzer orientieren sich noch unter den genannten Augenzahlen. Der Rebschnitt ist damit die erste ertragssteuernde Maßnahme für den Jahrgang 2017.
Zunächst werden vorwiegend die frosthärteren Rebsorten wie Riesling oder die Burgundersorten geschnitten.

 

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen




Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!