Alternativbild für das Keyvisual

Gradierwerk - Freiluftinhalatorium Salinental

Gradierwerk im Salinental, © Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH
Inhalationen am Gradierwerk, © GuT Bad Kreuznach GmbH/Dominik Ketz
Salzinhalation am Solezerstäuber im Kurpark, © GuT Bad Kreuznach GmbH/Dominik Ketz
GradierwerkKurparkBadMunsteramStein, © Verkehrsverein Rheingrafenstein e.V.
Landschaftspark Salinental, © GuT GmbH Bad Kreuznach/ Jacoby
GradierwerkimSalinental, © GuT Bad Kreuznach GmbH/ Ketz
Sole rieselt am Gradierwerk, © GuT Bad Kreuznach GmbH/ Ketz

 

Mit 1,3 Kilometer langen Gradiwerken, Wasserrädern, Triebwerkanälen ist das Salinental die größte noch erhalten Salinenanlage in Europa. Hier weht imit salzhaltiger Luft ganzjährig eine frische Meeresbrise.

Hier, wo die Nahe sich durch ein beeindruckendes Bergmassiv windet, wurde bereits vor 400 Jahren Salz gewonnen. Im Nahetal gibt es zahlreiche Salzquellen. Die Sole hat einen Salzgehalt von etwa 1,5 %. Aus ihr gewann man 270 Jahre lang Salz. Dabei galt es, den Salzgehalt in der Sole bis auf 26 % zu steigern. Die Gradierwerke bildeten hierfür einen entscheidenden Zwischenschritt. Im 18. Jahrhundert erfand Freiherr von Beust das Verfahren der Tröpfelgradierung. Auf großen Gestellen mit Schwarzdornhecken rieselte die Sole herab. Durch die natürliche Verdunstung steigerte sich der Salzgehalt. Siebenmal wurde die Sole mit Wasserrädern heraufgepumpt und rann langsam hinab. Nach einer Woche konnte so ein Salzgehalt von 15 bis 20 Grad erreicht werden. Vom Gradierwerk kam die Sole dann in die Siederei, wo das Salz erzeugt wurde.

Das Umfeld des Gradierwerkes lädt dazu ein zu verweilen und sich die frische Brise um die Nase wehen zu lassen. Im Umfeld der Gradierwerke ist es im heißen Sommer frisch und angenehmen - bis zu acht Grad kühler im Schatten und vor allem weht ein feuchter Luftzug. So sind die Gradierwerke auch eine kolossale Klimanlage in einer anmutigen Landschaften. Besonders wirksam und reizvoll ist die Inhalation auf dem Galerien.

Heute kommt das salzhaltige Wasser aus einer 500 m tiefen Quelle im Salinental. Sie speist die Gradierwerke, das Freiluftinhalatorium im Kurpark mit dem Solezerstäuber, das Thermalbad und das Crucenia Gesundheitszentrum.

 

auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen:

Tourist-Information Bad Kreuznach

Kurhausstraße 22-24

55543 Bad Kreuznach

Tel: (0049) (0)6718360050
E-Mail: info@bad-kreuznach-tourist.de
Internet: http://www.bad-kreuznach-tourist.de

Kontaktinformationen:

Tourist-Information Bad Kreuznach

Kurhausstraße 22-24

55543 Bad Kreuznach

Tel: (0049) (0)6718360050
E-Mail: info@bad-kreuznach-tourist.de
Internet: http://www.bad-kreuznach-tourist.de

Rheinhessen bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822Mo-Do: 08:30 - 16:30Fr: 08:30 - 15:00Oder einfach per E-Mailservice@rheinhessen.info