Weinflaschen

Reiche Medaillen-Ernte für Rheinhessen

Applaus, Applaus für Eure Weine

Eijo – dieser Titel ist (ein Stück weit) von den Sportfreunden Stiller geklaut. Doch unstreitig ist das: Was die Winzerinnen und Winzer aus Rheinhessen in den letzten Wochen bei diversen Wein-Wettbewerben an Lorbeeren eingeheimst haben, das ist einfach große Klasse, erfüllt die ganze Region mit Stolz und verdient einen kräftigen Applaus.

Die Meriten haben sich die Rheinhessen –was die Weißweine angeht- mit den prächtigen Weinen aus dem Jahrgang 2016 verdient – dem Jubeljahr- dem Jahr, in dem die Region zwischen Mainz, Worms und Bingen ihren 200. Geburtstag gefeiert hat. Damit machen die Winzerinnen und Winzer der Region nachträglich ein überraschendes Geburtstagsgeschenk und zeigen, wie sie auch nach dem Abschluss des offiziellen Jubiläums mit jeder Flasche der 2016er Weine den Aufruf „Wir feiern weiter“ verstanden haben.


Weingut G & M Machmer „Bester Weinerzeuger“ auf der awc vienna

Für die Weine aus Rheinhessen hat es beim weltweit größten Weinwettbewerb –der awc vienna- ganz kräftig in der Kiste gerappelt. Als bester Weinerzeuger aus Deutschland wurde das Weingut G&M Machmer aus Bechtheim ausgezeichnet. Markus und Mirjam Machmer hatten noch einen weiteren Joker im Ärmel und gingen auch mit der Auszeichnung als bester Ökowein-Erzeuger des gesamten Wettbewerbs nach Hause. Da aller guten Dinge drei (oder auch vier) sind, stellten die Machmers mit dem 2016 Weißburgunder trocken auch den Siegerwein in der Kategorie Weiß- und Grauburgunder bis 12,9 % vol. sowie mit dem 2015 Geyersberg Riesling trocken Gold Edition den besten Wein der Kategorie Riesling ab 13% vol.
Weitere Weine aus Rheinhessen standen in den jeweiligen Wettbewerbs-Kategorien ganz oben auf dem Siegertreppchen: 2015 Ockenheimer St. Jakobsberg Weißer Burgunder trocken aus dem Weingut Bungert-Mauer (Ockenheim), 2016 Niersteiner Pettenthal Riesling vom Weingut Julianenhof, Jochen Schmitt (Nierstein), 2016 Dexheimer Gewürztraminer feinherb aus dem Weingut Fischborn Bergeshof (Dexheim), 2014 Oppenheimer Herrenberg Spätburgunder Reserve trocken vom Weingut Manz (Weinolsheim) und 2016 Spätburgunder Blanc de noirs Eiswein aus dem Weingut Eckehart Gröhl (Weinolsheim).


Der „Eichelmann“ 2018: Beste Weißweinkollektion vom Weingut Kühling-Gillot

Für die beste Weißweinkollektion des Jahres wird das Weingut Kühling-Gillot aus Bodenheim im neuen „Eichelmann“ ausgezeichnet. Schon in der ersten Ausgabe des „Eichelmann“-Weinführers, der dieses Jahr zum 18. Mal erscheint, wurde Kühling-Gillot empfohlen, neun Jahre später wurde das rheinhessische VDP-Weingut als Aufsteiger des Jahres ausgezeichnet. „Weitere neun Jahre später nun sind die Weine so spannend wie nie, haben weiter an Komplexität und Nachhaltigkeit gewonnen“, erklärt Autor und Herausgeber Gerhard Eichelmann in seiner Laudatio bei der Preisverleihung in Mannheim.

Seit 2002 führt Carolin Spanier-Gillot das Weingut – bestens bestückt mit den Renommierlagen an der Rheinterrasse zwischen Nackenheim und Oppenheim.

Der Riesling ist mit einem Anteil von 60% die wichtigste Rebsorte, gefolgt vom Spätburgunder.


Weingut Manz – der deutsche Riesling-Champion kommt aus Rheinhessen

Das Weingut Manz aus Weinolsheim ist der diesjährige Riesling-Champion – und damit der Gewinner des großen Riesling-Wettstreits, der vom Weinmagazin VINUM ausgeschrieben wurde. Eric Manz holte die begehrte Champions-Trophy für die beste Riesling-Gesamtwertung auf Basis von vier Weinen nach Rheinhessen. Die Freude bei den Winzern aus Rheinhessen war bei der Preisverleihung in Wiesbaden doppelt groß, denn mit dem Weingut Braunewell stand ein weiteres Weingut aus dem größten deutschen Anbaugebiet auf dem Siegertreppchen der Riesling-Champions (Platz 3). Christian und Stefan Braunewell aus Essenheim holten zudem in der Einzelwertung der Kategorie „Riesling fruchtig“ mit der 2015 Blume Riesling Spätlese den ersten Platz. Riesling-Champion Eric Manz bekräftigte seinen Titel durch den zweiten Platz in der Prestige-Kategorie „Riesling trocken“ mit dem 2015 Weinolsheimer Kehr *** Riesling trocken.


Beste Weißweine der Bundesweinprämierung vom Weingut Bungert-Mauer

Die Auszeichnung „Beste Kollektion Weißwein trocken“ der Bundesweinprämierung 2017 ging an das Weingut Bungert-Mauer (Ockenheim). Gepunktet hat Matthias Bungert dabei mit den DLG Goldenen Preis Extra-Weinen: 2016 RS Rheinhessen Silvaner trocken, 2016 Ockenheimer Weißer Burgunder trocken und 2016 Ockenheimer Kreuz Grauer Burgunder trocken. Dazu gab es für das Weingut Bungert-Mauer einen der begehrten Bundesehrenpreise. Mit dieser Auszeichnung wird auch das Weingut Ernst Bretz (Bechtolsheim) beim diesjährigen Wettbewerb geehrt. Unter den Top 10 der besten Weinerzeuger in Deutschland führt die DLG die beiden Weingüter Manz (Weinolsheim) und Familie Erbeldinger (Bechtheim).
Zu den Top 10 der Sekterzeuger gehört das Weingut Acker (Bodenheim).


Im Olymp der deutschen Rotwein-Elite: Katja Rettig ist Newcomerin des Jahres

Bei der Verleihung des 31. Deutschen Rotweinpreises ging der Sonderpreis für die „Newcomerin des Jahres“ an Katja Rettig vom Weingut Rettig in Westhofen.

Rudolf Knoll, Pionier des deutschen Rotweinpreises, lobte die Leistung der jungen Winzerin: „Unsere Newcomerin des Jahres beim Deutschen Rotweinpreis zeigt, was mit Leidenschaft für Pinot Noir so alles geht.“ Katja Rettig hat erst im Juli 2017 den 12 Hektar-Betrieb ihrer Eltern übernommen.

Neben dieser Top-Auszeichnung des Magazins „Vinum“ durften sich zwei weitere Rheinhessen bei der Sieger-Gala freuen: Jochen Becker vom Weingut Müller-Dr. Becker (Flörsheim-Dalsheim) holte mit dem 2014 St. Laurent Dalsheimer Bürgel den 2. Platz in der Kategorie „Klassische Sorten ohne Spätburgunder“ und Eric Manz vom Weingut Manz (Weinolsheim) machte mit seinem 2012 Schwarzriesling Alte Reben den 3. Platz in der Kategorie „Unterschätzte klassische nationale Sorten“.


Deutscher Sektpreis – Sekthaus Raumland siegt mit Kollektion des Jahres

Meiningers Deutscher Sektpreis will den deutschen Sekten aus klassischer Flaschengärung eine Plattform zu bieten, auf denen sie ihre Qualitäten mit anderen messen können. Mehr als 500 Sekte waren beim diesjährigen Wettbewerb dabei. Das beste Gesamtergebnis konnte das Sekthaus Raumland aus Flörsheim-Dalsheim für sich verbuchen. Mit zweimal 93, zweimal 92 und zweimal 91 Punkten erhielt kein weiterer Erzeuger so hohe Bewertungen für seine Spitzensekte in dem diesjährigen Wettbewerb. Trotz einer nie dagewesenen Vielzahl unterschiedlicher und ambitionierter Produzenten auf dem Siegertreppchen, schafft es Volker Raumland zum dritten Mal in Folge, die Auszeichnung „Kollektion des Jahres“ nach Flörsheim-Dalsheim zu holen.

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen




Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!