Weinprobe mit Presse, © Marco Urban© Marco Urban
verdeckte Probe

Jamie Goode, Weinkolumnist des britischen Sunday Express, hielt Ausschau nach deutschen Spätburgundern, fand dabei 7 bemerkenswerte Weine und loggte dabei gleich 2 Rheinhessen ein: 2015 Spätburgunder vom Weingut Bürgermeister Carl Koch (Oppenheim) und 2015 Spätburgunder vom Weingut Hofmann (Appenheim).

Und nochmal die 7: Für die Bild-Zeitung (17. November) nahm Joel Payne, Herausgeber des Vinum-Weinguide, eine Auswahl der besten deutschen Weine im Preissegment 4,50 - 6 € vor. Unter den 7 „Auserwählten“ sind drei Weine aus Rheinhessen: 2015 Jugenheimer Spätburgunder aus dem Weingut Brinkmann (Jugenheim), 2017 „Cuvée Rosé“ aus dem Weingut Lamberth (Ludwigshöhe) und 2017 „Chardonnay“ aus dem Holzfass vom Gut Dreihornmühle (Westhofen).

„Ich bin stolz auf die Leistung unserer Winzerinnen und Winzer“ meinte Berlinale-Direktor Dieter Kosslick zur Auswahl der deutschen Weine und Sekte für das internationale Filmfestival. Wenn im Februar der Vorhang für die Berlinale aufgeht, dann sind auch attraktive Darsteller aus Rheinhessen dabei: Der 2016 Pinot Noir Rosé brut von Winzersekt Sprendlingen, der 2017 Ingelheimer Weißburgunder vom Weingut Hamm (Ingelheim) und der 2016 Saulheimer Riesling vom Weingut Thörle (Saulheim).

„Top 100 German Wines of 2018“ ist die begehrte Liste des amerikanischen Weinkritikers James Suckling, die von Stuart Pigott als Senior Editor zusammengestellt wird. Aus Rheinhessen sind dabei: 2017 Morstein Riesling GG und 2017 Kirchspiel Riesling GG aus dem Weingut Wittmann (Westhofen), 2017 Heerkretz Riesling Auslese und 2017 Riesling Heerkretz GG vom Weingut Wagner-Stempel (Siefersheim), 2017 Rothenberg Riesling GG wurzelecht von Kühling-Gillot (Bodenheim), 2017 Hubacker Riesling GG vom Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim), 2017 Rothenberg Riesling GG aus dem Weingut Gunderloch (Nackenheim), 2017 Kirchspiel Riesling vom Weingut Katharina Wechsler (Westhofen), 2017 Kloppberg Riesling GG vom Weingut Winter (Dittelsheim-Heßloch), 2017 Kirchenstück Riesling GG von Battenfeld Spanier (Hohen-Sülzen), 2017 Kirchspiel Riesling GG vom Weingut K.F. Groebe (Westhofen), 2017 Hölle Riesling und 2016 Hölle Spätburgunder vom Weingut Thörle (Saulheim), 2017 Scharlachberg Riesling vom Weingut Riffel (Bingen), 2017 Hundertgulden Riesling vom Weingut Hofmann (Appenheim) und 2015 Morstein Riesling GG vom Weingut Gutzler (Gundheim).

Zum 8. Mal kürte das Magazin „Focus“ die besten Weine Deutschlands. Eine Expertenjury traf die Auswahl aus 700 Weinen. In den Top 10 der 5 Kategorien sind Weine aus Rheinhessen gut vertreten: Kategorie Weißburgunder bis 10 €: 2017 Weißer Burgunder vom Weingut Hessert (Horrweiler) -der Siegerwein-, ferner: 2017 Weißer Burgunder aus dem Weingut G. A. Schneider (Nierstein) und 2017 Gundheimer Mandelbrunnen Weißer Burgunder vom Weingut Kühling (Gundheim), in der Kategorie Sauvignon Blanc: 2017 Sauvignon Blanc aus dem Weingut Braunewell (Essenheim), 2017 Sauvignon Blanc vom Weingut Weedenborn (Monzernheim), in der Kategorie Silvaner ab 10 €: 2016 Westhofener Morstein Silvaner vom Weingut Michel (Hochborn), 2016 Saulheimer Probstey Silvaner vom Weingut Thörle (Saulheim) und 2017 Westhofener Silvaner Alte Reben vom Weingut Wechsler (Westhofen), in der Kategorie Gereifter Riesling Lagenwein ab 10 €: 2013 Siefersheimer Heerkretz Riesling vom Weingut Achenbach (Wonsheim), 2014 Kloppberg Riesling GG vom Weingut Winter (Dittelsheim-Heßloch) und 2012 Alzeyer Rotenfels Riesling vom Weingut Meiser (Gau-Köngernheim) und in der Kategorie Spätburgunder ab 15 €: 2015 Spätburgunder Reserve aus dem Weingut Wittmann (Westhofen) und 2016 Pares Spätburgunder GG aus dem Weingut J. Neus (Ingelheim).

Der „Falstaff Weinguide“ komplettiert die Reihe der aktuellen Weinführer 2019. In seiner Auswertung der besten trockenen Weißweine sind mehrere Rheinhessen ganz vorne dabei: 2017 Rothenberg Riesling GG wurzelecht von Kühling-Gillot (Bodenheim) und 2017 Rothenberg Riesling GG aus dem Weingut Gunderloch (Nackenheim) sowie 2016 Pares Spätburgunder GG aus dem Weingut J. Neus (Ingelheim), 2015 „Rothe Bach“ Blaufränkisch vom Weingut St. Antony (Nierstein) und 2016 „Hautnah“ Sauvignon Blanc aus dem Weingut Espenhof (Flonheim).

In der aktuellen Ausgabe des Magazins VINUM stellen die Redakteure ihre Entdeckungen für den besonderen Anlass vor. Eva Dülligens Favorit ist der 2013 Hasensprung Spätburgunder (Magnum) aus dem Weingut Spiess (Bechtheim).

Für das Magazin Fine verkostete Till Ehrlich in der Reihe „Zehn Jahre danach“ Rieslinge des Jahrgangs 2008. Die Höchstwertung von 96 Punkten gab es für den 2008 Kirchspiel Riesling GG aus dem Weingut K.F. Groebe (Westhofen).

„Die besten Weine einer durchwachsenen Saison“ stellen Fabian und Cornelius Lange in der FAZ vor. Der „Leuchtturm“ aus Rheinhessen: 2017 Orbel Riesling GG aus dem Weingut St. Antony (Nierstein).

Mit rund 500 Anstellungen ist der Vinum Sekt Award 2018 einer der wichtigsten Schaumweinwettbewerbe. Nun wurden in Frankfurt die Preise vergeben. Zwei der Sieger kommen aus Rheinhessen: In der Kategorie „Burgunder-Sekt ab 36 Monate Hefelager“ das Sekthaus Raumland (Flörsheim-Dalsheim) mit dem 2010 Pinot Blanc de Noir Prestige Brut und in der Kategorie „Pet Nat“ der 2016 Rote Brause Syrah | Cabernet Franc vom Weingut Espenhof (Flonheim).

Chefredakteur Sascha Speicher hat für „meiningers sommelier“ die „Überflieger“ aus den aktuellen Grossen Gewächs-Kollektionen ermittelt. Aus Rheinhessen fliegen am höchsten: 2017 Rothenberg Riesling GG aus dem Weingut Gunderloch (Nackenheim), 2017 Hipping Riesling GG und 2017 Morstein Riesling GG aus dem Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim) und 2017 Frauenberg Riesling GG von Battenfeld Spanier (Hohen-Sülzen).

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen




Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!