Weinprobe mit Presse, © Marco Urban© Marco Urban
verdeckte Probe

„Rheinhessen hat auch im Jahrgang 2018 unsere Schlussverkostung der besten trockenen Rieslinge dominiert“. So beginnt Gerhard Eichelmann, Autor und Herausgeber des gleichnamigen Weinführers, seine Ausführungen zum größten deutschen Anbaugebiet. Platz 1-3 im Ranking der besten trockenen Rieslinge geht ausnahmslos nach Rheinhessen: 2018 Scharlachberg Riesling GG aus dem Weingut Bischel (Appenheim), 2018 Riesling „G-Max“ aus dem Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim) und 2018 Morstein Riesling GG aus dem Weingut Wittmann (Westhofen). Weitere Nr. 1 in den Bestenlisten gab es für: 2008 „MonRose“ extra brut aus dem Sekthaus Raumland (Flörsheim-Dalsheim), 2018 Weißer Burgunder Reserve aus dem Weingut Bischel (Appenheim) und 2017 Weißer Burgunder Reserve aus dem Weingut Wittmann (Westhofen) sowie 2018 Rieslaner Beerenauslese Monsheimer Silberberg aus dem Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim).

Die besten Weine des Vinum-Weinguide werden vom Winzersekt des Jahres angeführt. Volker Raumland (Sekthaus Raumland, Flörsheim-Dalsheim) ist in dieser Kategorie die deutsche Benchmark. Er stellt 4 der 10 besten Sekte, darunter die 2010 X. Triumvirat Grande Cuvée brut. In der Kategorie „Top Ten Rosé unter 12 €“ ging Platz 1 an den 2018 Rosé aus dem Weingut Werther Windisch (Mommenheim).

Bei der Vorstellung der „Grünen Weinbibel“ – wie der Gault&Millau Weinguide flapsig genannt wird – glänzte Rheinhessen vor allem mit herausragenden trockenen Rieslingen – Primus inter Pares war der 100 Punkte-Traumnotenwein 2018 Rothenberg Riesling wurzelecht GG von Kühling-Gillot (Bodenheim). Zum besten Silvaner wurde der 2018 Probstey Silvaner aus dem Weingut Thörle (Saulheim) gekürt, bester Riesling Kabinett ist der 2018 Niersteiner Hipping Riesling Kabinett „Prince Louis“ aus dem Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim).

Einmal mehr beeindrucken die Weine aus Rheinhessen mit ihrem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. In der Kategorie „Die besten Weine unter 10 € stehen ganz vorn: 2016 Westhofener Pinot Noir aus dem Weingut Rettig (Westhofen), 2017 Rotwein-Cuvée „Für Könige und Helden“ und 2017 Cabernet Franc – beide aus dem Weingut Dirk Wendel (Worms-Pfeddersheim), 2017 Pinot Noir vom Weingut Lisa Bunn (Nierstein), 2016 Westhofener Morstein Spätburgunder „Turmalin“ aus dem Weingut Knobloch (Ober-Flörsheim),  2016 Dalsheimer Steig Spätburgunder S und 2016 Riesling brut – beide vom  Weingut Goldschmidt (Worms-Pfeddersheim), 2018 Horrweiler Silvaner aus dem Weingut Huff-Doll (Horrweiler), 2018 Oppenheimer Herrenberg Riesling vom  Weingut Bürgermeister Carl Koch (Oppenheim), 2018 Weißburgunder aus dem Weingut Wagner-Stempel (Siefersheim), 2017 Pettenthal Riesling aus dem Weingut Eimermann Domtalhof (Nierstein) und 2018 Scheurebe aus dem Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim).

Auch im Weinguide 2020 von „falstaff“ spielen die Weine aus Rheinhessen ganz oben mit: 2018 Rothenberg Riesling GG wurzelecht von Kühling-Gillot (Bodenheim) und 2018 Nackenheim Riesling GG aus dem Weingut Gunderloch (Nackenheim) stehen in den Top Ten der besten trockenen Rieslinge und der 2018 Nierstein Pettenthal Riesling Kabinett aus dem Weingut Schätzel (Nierstein) in den „Best of Riesling Kabinett“.

Das Magazin „Focus“ ruft einmal im Jahr eine illustre Jury zusammen, um die „Weine des Jahres“ zu küren. Sieger bei den Sekten wurde die 2014 Pinot de Selztal brut aus dem Weingut Braunewell (Essenheim). Allein 4 der Top Ten Grauburgunder kommen aus Rheinhessen: 2018 Grauer Burgunder aus dem Weingut Kampf (Flonheim), 2018 Hildegardisberg Grauer Burgunder vom Weingut Hauck (Bermersheim), 2018 Grauer Burgunder aus dem Weingut Bischel (Appenheim) und 2018 Grauer Burgunder aus dem Weingut Spiess (Bechtheim).

Jahrgangssekte gelten als Königsdisziplin unter den moussierenden Weinen. Das Magazin „falstaff“ machte in seiner aktuellen Ausgabe die Probe aufs Exempel.

Platz 1 ging an die 2010 X. Triumvirat Grande Cuvée brut aus dem Sekthaus Raumland (Flörsheim-Dalsheim), Platz 2 an den 2009 Blanc de Blancs Vintage extra brut von Battenfeld Spanier (Hohen-Sülzen).

Rheinhessen zeigte eine starke rote Karte beim Internationalen PIWI Weinpreis 2019. Die Höchstwertung mit 98 Punkten erreichten die 2016 Réserve (Cuvée aus Cabertin und Satin Noir) aus dem Weingut Schönhals (Biebelnheim) und der 2018 „Mundorff - Cabernet Cantor im Barriquefass gereift“ aus dem Weingut Wohlgemuth-Schnürr (Gundersheim).

Ihre Lieblings-Wachmacher stellt die „Vinum“-Redaktion in der aktuellen Ausgabe des Weinmagazins vor. Empfehlung von Eva-Maria Dülligen: 2016 Blanc de Noirs brut von Geils Sekt- und Weingut (Bermersheim).

Der 1. Platz (Kategorie Deutschland) in der TOP 100 Liste des Jahres 2019, die vom Magazin „Vinum“ zusammengestellt wurde, ging an die 2018 Niersteiner Pettenthal Riesling Trockenbeerenauslese aus dem Weingut Eckehart Gröhl (Weinolsheim). Und den 1. Platz in der Kategorie „Best Buy“ holte der 2017 Niersteiner Schloss Schwabsburg Riesling trocken aus dem Weingut G. G. Huff (Nierstein).

Eine Hitliste der „Best of VDP.Ortswein“ hat Marcus Hofschuster von Wein-Plus vorgelegt. Ganz vorne rangiert der 2018 Nierstein Riesling aus dem Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim).

Und Hofschuster liefert die nächste Hitliste gleich hinterher. Sie befasst sich unter dem Titel „Aus der Mitte entspringt ein Trinkfluss“ mit Silvaner aus dem Jahrgang 2018. Dabei sind aus Rheinhessen: 2018 Probstey Silvaner und 2018 Saulheim Silvaner „Kalkstein“ – beide aus dem Weingut Thörle (Saulheim), 2018 Nierstein Silvaner aus dem Weingut Schätzel (Nierstein), 2018 Hohen-Sülzen Silvaner „Leopold“ von Battenfeld Spanier (Hohen-Sülzen), 2018 Gau-Algesheim Silvaner „Terrassen“ aus dem Weingut Bischel (Appenheim) und 2018 Nackenheim Silvaner „x.t.“ aus dem Weingut Gunderloch (Nackenheim).

Stephan Pinkert gibt in seiner aktuellen „wein-post“ die Weinempfehlungen zu den Festtagen. Dazu hat er sich auch in der Kollektion der Selection Rheinhessen umgeschaut. Seine Tipps fürs Fest: 2018 Essenheimer Teufelspfad Grauer Burgunder trocken aus dem Weingut Braunewell (Essenheim), 2018 Eppelsheimer Felsen Silvaner trocken aus dem Weingut Russbach (Eppelsheim), 2016 Spätburgunder „3 P“ trocken vom Weingut Michael Pfeiffer (Gau-Algesheim) und 2016 Ingelheimer Höllenweg Blauer Portugieser „S“ trocken aus dem Weingut Arndt F. Werner (Ingelheim).

Wenn im neuen Jahr der Vorhang für die Berlinale aufgeht, sind beim Après-Film aus Rheinhessen dabei: 2017 Pinot Rosé brut von der Erzeugergemeinschaft Winzersekt (Sprendlingen), 2018 RS Rheinhessen Silvaner trocken aus dem Weingut Bungert-Mauer (Ockenheim) und 2018 Grauburgunder trocken „Fundament“ aus dem Weingut Schittler-Becker (Zornheim).

„Deutschlands Weinwunder“ betitelt die „Feinschmecker“-Redaktion ihre 100 Weinempfehlungen des Jahres. Aus Rheinhessen sind dabei: 2018 Just Grey von Kühling-Gillot (Bodenheim), 2018 AbtsE Riesling GG aus dem Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim), 2018 Morstein Riesling GG aus dem Weingut Wittmann (Westhofen), 2018 Am Schwarzen Herrgott Riesling GG von Battenfeld Spanier (Hohen-Sülzen), 2018 Jean Baptiste Riesling Kabinett aus dem Weingut Gunderloch (Nackenheim), 2018 Chardonnay aus dem Weingut Schittler-Becker (Zornheim), 2018 Morstein Chardonnay aus dem Weingut David Spies (Dittelsheim-Heßloch), 2017 Im Blauarsch Chardonnay Reserve aus dem Weingut Milch (Monsheim), 2017 Horn Spätburgunder GG aus dem Weingut J. Neus (Ingelheim), 2018 Silvaner Orange aus dem Weingut Brüder Dr. Becker (Ludwigshöhe), 2017 Sauvignon Blanc „Sur lie“ aus dem Weingut Hauck (Bermersheim), 2018 Sauvignon Blanc aus dem Weingut Schittler-Becker (Zornheim), 2011 Chardonnay brut aus dem Sekthaus Raumland (Flörsheim-Dalsheim) und 2018 Grüner Adelfränkisch aus dem Projekt Historische Rebsorten | Ulrich Martin (Gundheim).

„Perlende Schätze aus Rheinhessen“ hebt GENUSS-Autor Uwe Kauss in der aktuellen Ausgabe des österreichischen Magazins. Die am höchsten bewerteten Sekte aus Rheinhessen: Pinot Prestige brut nature und Blanc de blancs brut nature – beide aus dem Weingut Braunewell (Essenheim), 2016 Pinot Blanc de noirs brut nature aus dem Weingut Scherner-Kleinhanß (Flörsheim-Dalsheim), 2016 Pinot 3 brut nature von Geils Sekt- und Weingut (Bermersheim) und Rosé Prestige brut von der Strauch Sektmanufaktur (Osthofen).

Rheinhessen bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822Mo-Do: 08:30 - 16:30Fr: 08:30 - 15:00Oder einfach per E-Mailservice@rheinhessen.info