Weinprobe mit Presse, © Marco Urban© Marco Urban
verdeckte Probe

Beim Pinot Gris du monde (im Rahmen des Concours des Grandes Vins Blancs 2019 in Straßburg) ging eine der zwei raren deutschen Goldmedaillen nach Rheinhessen - an den 2018 Grauer Burgunder trocken „Premium“ von den Winzern der Rheinhessischen Schweiz (Wöllstein).

„Wer kann, der kann“ betitelt Wein-Plus Chefverkoster Marcus Hofschuster sein Fazit zur Verkostung der trockenen Rieslinge aus dem Jahrgang 2017. Ein herausfordernder Jahrgang mit herausragenden Kritiken in der Spitze, aber auch mit Enttäuschungen, wenn Weine mit nominell großen (Lagen-)Namen den Erwartungen nicht gerecht wurden. Überflieger war das Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim) mit gleich 4 Weinen unter den Top 10: 2017 Hipping Riesling GG, 2017 Pettenthal Riesling GG, 2017 Morstein Riesling GG und 2017 Brunnenhäuschen GG „AbtsE“. Den Sprung unter die besten 20 Riesling-Lagenweine aus Deutschland schafften auch 2017 Rothenberg Riesling GG „wurzelecht“ von Kühling-Gillot (Bodenheim), 2017 Hubacker Riesling GG aus dem Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim) und der 2017 Scharlachberg Riesling GG aus dem Weingut Wagner-Stempel (Siefersheim).

Gleiche Plattform (Wein-Plus), Wechsel der Rebsorte: Best of Spätburgunder. In der Auswahl der Besten aus dem Jahrgang 2016 finden sich aus Rheinhessen: 2016 Johannisberg Spätburgunder vom Weingut Bischel (Appenheim), 2016 Paterberg Spätburgunder GG aus dem Weingut St. Antony (Nierstein), 2016 Pares Spätburgunder GG und 2016 Horn Spätburgunder GG – beide aus dem Weingut J. Neus (Ingelheim) und 2016 Hölle Spätburgunder aus dem Weingut Thörle (Saulheim).

Im Juli-Heft von „Der Feinschmecker“ bricht Journalist und Autor Dieter Braatz eine Lanze für die Scheurebe: „Mit ihrer rassigen Säure und der stets lebhaften Frucht ist die Scheurebe ein idealer Sommerwein“. Als gute Begleiter zu würzigen bis scharfen Speisen hat er 6 Favoriten aus Rheinhessen parat: 2018 Westhofener Scheurebe „vom Kalkstein“ aus dem Weingut Seehof (Westhofen), 2018 Scheurebe & Sauvignon Blanc trocken aus dem Weingut Riffel (Bingen), 2018 Laubenheimer Scheurebe „Distelfink“ aus dem Weingut Mirjam Schneider (Mainz), 2018 Ebersheimer Scheurebe trocken „Kalkader“ aus dem Weingut Eva Vollmer (Mainz), 2018 Scheurebe trocken „Kalkstein“ aus dem Weingut Manz (Weinolsheim) und 2018 Scheurebe trocken aus dem Weingut Wittmann (Westhofen).

Lässige Trinkfreude, animierend und leicht – unter diesem Motto hat das Magazin GENUSS in den Picknickkörben der Deutschen nach interessanten Weinen Ausschau gehalten. Zu den Besten der Besten gehört der 2018 Muskateller von Geil´s Sekt- und Weingut (Bermersheim); vorne mit dabei sind auch der 2018 Sauvignon Blanc aus dem Weingut Ernst Bretz (Bechtolsheim), der 2018 Weißburgunder Classic vom Cisterzienser Weingut Michel (Dittelsheim-Heßloch) und der 2018 Weißburgunder von Geil´s Sekt- und Weingut (Bermersheim).

Beim großen Rheinwein-Test des Magazins Falstaff glänzten zwei Riesling-Monumente vom Roten Hang mit Höchstwertungen: 2017 Rothenberg Riesling GG aus dem Weingut Gunderloch (Nackenheim) und 2017 Rothenberg Riesling GG „wurzelecht“ von Kühling Gillot (Bodenheim).

Gleiches Magazin, andere Rebsorte: Chardonnay ist angesagt und das Verkoster-Team mit Rainer Schäfer und Dr. Ulrich Sautter zeigt sich überrascht von den terroirgeprägten Weinen. Die Glanzlichter aus Rheinhessen: 2017 Chardonnay Reserve trocken vom Weingut Riffel (Bingen), 2017 Chardonnay Reserve trocken vom Weingut Weedenborn (Monzernheim), 2017 Chardonnay Reserve vom Weingut Wittmann (Westhofen) und 2016 Chardonnay Kaliber 25 von Adamswein (Ingelheim).

Dr. Eckhard Supp war für das Weinmagazin „enos“ auf der Suche nach dem „Rieslingschmankerl“. Gefunden hat er solche u.a. mit der 2017 Elsheimer Blume Riesling Spätlese aus dem Weingut Braunewell (Essenheim) und der 2015 Oppenheimer Sackträger Riesling Auslese aus dem Weingut Martinshof (Dienheim).

Slow Food-Autorin und Käseexpertin Ursula Heinzelmann machte den Geschmackstest mit passenden Weinen der Aufsteiger aus der norditalienischen Käse-Szene. Ein echter Gewinner war dabei der 2016 Scharlachberg Gewürztraminer trocken aus dem Weingut Riffel (Bingen) – „ein feines, beschwingtes Beispiel für eine Kombination des Typus 1 +1 = 3“.

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!