Weinprobe mit Presse, © Marco Urban© Marco Urban
verdeckte Probe

Ausrufezeichen beim Online-Medien-Event "Variety in varieties" im Rahmen der Clink Different-Kampagne des DWI gemeinsam mit Bordeaux in den USA. Als besten der vorgestellten Weine kürten die Medienleute den 2019 Silvaner trocken von Strub 1710 – Weingut J. & H.A. Strub (Nierstein) – eingereicht vom Restaurant Spago in Beverly Hills.

„The Nibble“ - das Food-Magazin mit New Yorker Homebase befasst sich aktuell in einem großen Silvaner-Beitrag mit den passenden Food-Pairings und stellt dabei als „One of the best Silvaner wines of Germany“ den 2019 Silvaner trocken aus dem Weingut Wittmann (Westhofen) vor.

Fintech Zoom - mit über 1 Mio. Besuchern eine der weltweit populärsten Fintech-Plattformen mit Sitz in Großbritannien - hat neben der Kompetenz für Bitcoin & Co. auch ein Gespür für interessante Weine. “Riesling is dazzling“ schreibt Aneta Larkins am 26. Mai und was sie da mehr oder weniger umgehauen hat, hatte neben anderen deutschen Riesling-Protagonisten auch einen Absender aus Rheinhessen: 2019 Saulheim Riesling Kalkstein aus dem Weingut Thörle (Saulheim).

„Keller, von der Fels vertical“ hatte sich Deutschlandspezialist Michael Schmidt aus dem Team von Jancis Robinson (jancisrobinson.com) auf die Agenda geschrieben. Highlight in der Jahrgangs-Range 2004-2020 war der 2018 Von der Fels Riesling trocken (Weingut Keller, Flörsheim-Dalsheim) – als exzellentes Trostpflaster für diejenigen Weinfreunde, so Schmitt, „who can´t afford G-Max or Pettenthal“.

Gewinner des diesjährigen FOCUS-Weintests in der Kategorie „Spitzensekt aus Deutschland war der 2011 Chardonnay Reserve Brut aus dem Sekthaus Raumland (Flörsheim-Dalsheim).

Zwei Rotweine aus Rheinhessen holen „Großes Gold“ – die höchste Auszeichnung beim Internationalen Bioweinpreis – und beide kommen aus demselben Keller: 2018 Merlot und 2018 Cabernet Sauvignon – beide aus dem Weingut Axel Schmitt, Ober-Hilbersheim.

„White Wonders“ war das Fazit des Lagen-Cup-Wettbewerbs der GOURMETWELTEN, der mit interessanten Entdeckungen aus Rheinhessen aufwarten konnte. Unter den Top 20 der Lagenweine waren dabei: 2019 Kieselberg Riesling vom Weingut Johanninger (Biebelsheim), 2017 Nierstein Hipping Riesling GG aus dem Weingut Louis Guntrum (Nierstein), und 2019 Neu Bamberg Heerkretz aus dem Weingut Steitz (Stein-Bockenheim). Unter den Top Ten der Lagen-Kabinett-Weine platzierten sich 2020 Niersteiner Pettenthal Riesling Kabinett aus dem Weingut Manz (Weinolsheim), 2020 Roter Hang Niersteiner Riesling Kabinett aus dem Weingut Eckehart Gröhl (Weinolsheim) und 2020 Scharlachberg Riesling Kabinett aus dem Weingut Riffel (Bingen). Bei den besten Orange-Weinen waren ganz vorne dabei: 2019 „Des Wahnsinns fette Beute“ Chardonnay sowie 2020 Geyersberg Riesling Amphore – beide aus dem Weingut Weinreich (Bechtheim) und 2018 Orange Cuvée aus dem Weingut Steitz (Stein-Bockenheim).

In der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) vom 8. Juni 2021 wetteifern Lisa Bader, Chef-Sommelière im renommierten „Dolder“ und NZZ-Weinexperte Peter Keller um die idealen Wine-Food-Pairings. Zum See-Saibling mit Graupen gewinnt im Wettstreit der Weinprofis die 2018 Scheurebe „Grazie aus Akazie“ aus dem Weingut Eva Vollmer (Mainz).

Und nochmal die NZZ – dieses Mal schaut Peter Keller, Wein-Fachmann der Neuen Zürcher Zeitung, nach Hohen-Sülzen und checkt die Charakteristik der Riesling-Lagen bei BattenfeldSpanier. Gipfel der Erkenntnis: „Großes Weissweinkino aus einem Spitzenjahrgang“ beim 2019 Am Schwarzen Herrgott Riesling GG.

Wein-Plus-Chefverkoster Marcus Hofschuster Deutschland zieht das Fazit des großen Spätburgunder-Tests: „In den vergangenen Jahren hat sich Deutschland zum wichtigsten Konkurrenten Burgunds entwickelt, wenn es um Pinot Noir geht.“ Primus inter pares in einer immens dichten deutschen Spitze: 2018 Westhofen Morstein Spätburgunder GG „Felix“ aus dem Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim).

„Zehn Adler für die Sommeliers“ hat die Redaktion von „meiningers sommelier“ im aktuellen Heft aus insgesamt 600 verkosteten VDP-Weinen ausgewählt. Aus Rheinhessen unter den Top Ten: 2020 Hohen-Sülzen Grüner Sylvaner Alte Reben von BattenfeldSpanier (Hohen-Sülzen) – „Deutschlands vielleicht bester Silvaner“.

Eine schöne Geschichte in der Juni-Ausgabe des Magazins VINUM über Musikproduzent, DJ und Sänger Fritz Kalkbrenner und sein Gemeinschaftsprojekt mit Winzer Nico Espenschied – abgefüllt als 2020 Kalkbrenner & Espenschied Sauvignon blanc – Riesling trocken (Weingut Espenhof, Flonheim).

In die aktuelle Shortlist des „FALSTAFF BEST BUY" wurde der 2020 Weißburgunder aus dem Weingut Groh (Bechtheim) aufgenommen.

Platz 3 bei der Rosé-Trophy des Magazins „falstaff“ ging an den 2020 „Kaliber 11“ Spätburgunder Rosé von AdamsWein (Ingelheim).

Sommerweine sind angesagt: „falstaff“ testet für DM und empfiehlt aus Rheinhessen: 2020 Riesling von den Hügeln aus dem Weingut Steitz (Stein-Bockenheim) und 2020 Rosé von den Hügeln aus dem Weingut Kitzer (Badenheim). Beim Test für ALDI SÜD ist es der 2020 LEITZ Pinot Noir Rosé von Leitz (Rüdesheim), der als fruchtig-trockene Empfehlung aus Rheinhessen im Regal steht.

„Seafood muss zweimal schwimmen“ meinen die „falstaff“-Autoren Benjamin Herzog und Dominik Vombach und vertrauen bei den Schwimmübungen der Krustentiere dem 2019 Nierstein Riesling Kabinett aus dem Weingut Schätzel (Nierstein) und zu Seeigel & Co. dem 2011 XI. Triumvirat Grande Cuvée Brut aus dem Sekthaus Raumland (Flörsheim-Dalsheim).

In der Mai-Ausgabe von „Gastronomie Hotel Impulse“ kürt Autor Jens Wagner den 2019 Silvaner Alte Reben aus dem Weingut Saalwächter (Ingelheim) als universellen Begleiter zum Spargel.

Spätburgunder aus den Betrieben des VDP holt Sascha Speicher für die „Weinwirtschaft“ auf den Prüfstand: Aus Rheinhessen finden besonderen Gefallen: 2018 Westhofener Spätburgunder und 2018 Gundersheimer Spätburgunder – beide aus dem Weingut Gutzler (Gundheim), 2018 Horn Spätburgunder GG aus dem Weingut J.Neus (Ingelheim) und 2018 Ingelheimer Schloss Westerhaus Spätburgunder GG aus dem Weingut Schloss Westerhaus (Ingelheim).

FAZ-Redakteur Peter Badenhop schreibt in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über seine Werkstattbesuche bei Winzern in Rheinhessen und bringt dabei interessante Weinentdeckungen mit nach Hause, z.B. den 2017 Westhofen Morstein Riesling GG aus dem Weingut Wittmann (Westhofen) und den 2019 Riesling Weinheimer Hölle „Klangwerk“ aus dem Weingut Alexander Gysler (Weinheim).

Flüssige Träume“ nennt sich die Verkostungsstrecke im Magazin „enos“. Aus Rheinhessen träumen mit: (in der Kategorie der besten 2018er Rieslinge) 2018 Oppenheimer Sackträger Riesling trocken aus dem Weingut Martinshof (Dienheim) und 2018 Oppenheimer Sackträger Alte Reben Riesling*** GG, (in der Kategorie die besten reifen) 2013 Westhofener Morstein Riesling Spätlese trocken aus dem Weingut Michel-Pfannebecker (Flomborn) und 2009 Dienheimer Falkenberg Riesling GG aus dem Weingut Brüder Dr. Becker (Ludwigshöhe), (in der Kategorie der besten Restsüßen) 2019 Oppenheimer Sackträger Riesling*** sowie (in der Kategorie der edelsten der Edlen) 2017 Oppenheimer Sackträger Riesling Auslese – beide aus dem Weingut Dr. Heyden (Oppenheim).

auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 951074 0
E-Mail: info@rheinhessenwein.de

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 951074 0
E-Mail: info@rheinhessenwein.de

Rheinhessen bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822Mo-Do: 08:30 - 16:30Fr: 08:30 - 15:00Oder einfach per E-Mailservice@rheinhessen.info