Weinprobe mit Presse, © Marco Urban© Marco Urban
verdeckte Probe

Der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober wurde in Paris im Beisein von Staatsminister Dr. Wissing und der Deutschen Weinkönigin Angelina Vogt u.a. mit dem 2017 Ingelheimer Sylvaner aus dem Weingut Mett & Weidenbach (Ingelheim) gefeiert.

„Es gibt viel zu entdecken, wenn die Verbraucher ihre Vorurteile hinter sich lassen“ meint Autor Terry Kirby in der britischen Tageszeitung „Independent" (6. September 2019) mit Blick auf die deutschen Weine und verweist als Beleg dafür auf den 2018 Cosmic Beetle Pinot Blanc aus dem Weingut Sander (Mettenheim).

Im britischen Weinmagazin Decanter stellte Master of Wine Anne Krebiehl eine feine Auswahl von Weinen aus Rheinhessen vor, die das Profil der Region kennzeichnen. Am höchsten bewertet wurden: 2014 Morstein Riesling aus dem Weingut Dreissigacker (Bechtheim), 2017 Oelberg Riesling GG von Kühling-Gillot (Bodenheim) und 2016 Aulerde Riesling GG aus dem Weingut Wittmann (Westhofen).

Michael Schmidt, jancisrobinson.com, hat die aktuellen Grossen Gewächse verkostet und war pikiert: Zu viele Grosse Gewächse, einige Lagen nicht gut genug, nicht alle Winzer auf dem erwarteten Level. Versöhnlich waren die Rieslinge aus Rheinhessen, die den Gegenbeweis zur Generalkritik antreten konnten. Best of: 2018 Zellerweg am Schwarzen Herrgott Riesling GG von BattenfeldSpanier (Hohen-Sülzen), 2018 Pettenthal Riesling GG aus dem Weingut Gunderloch (Nackenheim), 2018 Rothenberg Riesling GG und 2018 Pettenthal Riesling GG – beide von Kühling-Gillot (Bodenheim), 2018 Heerkretz Riesling GG aus dem Weingut Wagner-Stempel (Siefersheim) sowie 2018 Brunnenhäuschen Riesling GG und 2018 Morstein Riesling GG - beide aus dem Weingut Wittmann (Westhofen).

Die herausragende Bewertung aus einer starken Rheinhessen-Kollektion der Grossen Gewächs-Weine des Jahrgangs 2018 hat Sommelier-Chefredakteur Sascha Speicher an den 2018 Brunnenhäuschen „AbtsE“ Riesling GG aus dem Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim) vergeben.

Auch für das Luxemburger Online-Portal „Vinalu“ waren Verkoster bei der Premiere der Grossen Gewächse unterwegs. Ihre Favoriten aus Rheinhessen: 2018 Kirchspiel Riesling GG aus dem Weingut K.F. Groebe (Westhofen), 2018 Frauenberg Riesling GG von BattenfeldSpanier (Hohen-Sülzen) und 2018 Höllberg Riesling GG aus dem Weingut Wagner-Stempel (Siefersheim).

Beim Lagen-Cup des Genussportals „Gourmetwelten“ waren Weine aus Rheinhessen ganz vorne mit dabei: Jahrgangssieger 2017 und Platz 2 in der Gesamtwertung gab es für den 2017 Rothenberg Riesling GG aus dem Weingut Gunderloch (Nackenheim), Platz 1 in der Jahrgangswertung 2014 für den 2014 Pettenthal Riesling von Louis Guntrum (Nierstein), Platz 1 in der Grauburgunder-Sonderwertung ging an den 2016 Essenheim Am Klopp aus dem Weingut Braunewell (Essenheim).

Um den Mythos der „Vieilles Vignes“ mit kraftvollen Beispielen zu belegen haben die Vinum-Verkoster im aktuellen Heft eine feine Auswahl dieser „Garanten für Komplexität und Finesse“ vorgestellt. Der Top-Wein aus Rheinhessen: 2017 Niersteiner Bildstock Grauer Burgunder Alte Reben aus dem Weingut Gehring (Nierstein).

Die höchste Auszeichnung der Bundeswein- und Sektprämierung 2019 wurde in diesem Jahr 10-mal nach Rheinhessen vergeben. Den Goldenen DLG-Preis Extra gab es für: 2016 Ockenheimer Klosterweg Spätburgunder trocken aus dem Weingut Bungert-Mauer (Ockenheim), 2016 Bechtolsheimer Petersberg Frühburgunder trocken vom Weingut Bretz (Bechtolsheim), „Erzabt Wolfgang“ Rotwein-Cuvée trocken vom Klosterweingut Jakobsberg / Missionsbenediktiner der Erzabtei St. Ottilien (Ockenheim), 2018 Bechtheimer Chardonnay Spätlese trocken aus dem Weingut Gerold Spies (Dittelsheim-Heßloch), 2018 Gau-Algesheimer Abtei Grüner Silvaner halbtrocken vom Weingut Fleischmann (Gau-Algesheim), 2018 Spätburgunder TBA aus dem Weingut Manz (Weinolsheim), 2018 Rieslaner TBA aus dem Weingut Ökonomierat Johann Geil I. Erben (Bechtheim), 2015 Bechtolsheimer Petersberg Ortega TBA aus dem Weingut Ernst Bretz (Bechtolsheim) und 2017 Gau-Algesheimer Goldberg Riesling trocken sowie 2016 Gau- Algesheimer Johannisberg Chardonnay extra trocken - beide aus dem Wein- & Sektgut St. Nikolaushof Klaus Hattemer (Gau-Algesheim).

Die Highlights aus Rheinhessen bei Meiningers Rotweinpreis 2019: 2015 Pinot Noir Reserve aus dem Weingut Karl May (Osthofen) - zugleich 2. Platz in der Kategorie Spätburgunder trocken“ - sowie 2015 FRANÇOIS Rotweincuvée und 2017 Teufelspfad Spätburgunder Selection Rheinhessen – beide aus dem Weingut Braunewell (Essenheim).

Das Magazin „Falstaff“ nennt die 2018 Scheurebe pure aus dem Weingut Brüder Dr. Becker ein „intellektuelles Sommervergnügen“.

Geil´s Sekt- und Weingut stand im Mittelpunkt der „wein-post“ von Stephan Pinkert – und dieser sieht den 2015 Bürgel Spätburgunder unter den Top Ten der rheinhessischen Pinot Noirs.

Im Geschmackslabor des Slow Food-Magazins sucht Autorin Ursula Heinzelmann den perfekten Partner zum Blauschimmelkäse aus Schafsmilch und findet ihn in der 2013 Solaris Trockenbeerenauslese Abenheimer Klausenberg aus dem Weingut Hemer (Worms-Abenheim).

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!