Radweg Deutsche Weinstraße

Auf knapp 100 km entdecken wir Deutschlands größtes Weinanbaugebiet und erleben die sonnenverwöhnte Pfalz von ihrer schönsten Seite. Der Radweg durchstreift auf ganzer Länge den westlichen Rand der Rheinebene und quert viele Täler der Bäche aus dem Pfälzerwald. Dadurch ergibt sich ein ständiges Auf und Ab mit z.T. kurzen und steilen Kuppen. Unzählige Winzerhöfe empfangen die Radler mit offenen Toren.

Sanftes Weinland, üppige Obstplantagen, der Pfälzerwald mit stillen Tälern und murmelnden Bächen und ein mediterranes Klima – das bietet die Deutsche Weinstraße. Die erste Weintouristikroute Deutschlands beginnt im Norden bei Bockenheim (Nähe Worms) und endet nach ca. 85 km an der französischen Grenze in Schweigen. Ab Maikammer bis Schweigen wird das Teilstück auch Südliche Weinstraße genannt.

Der Wein gibt der Landschaft ihr ganz besonderes Gepräge. Hier verbinden sich die Attraktionen des Pfälzerwaldes mit der Rebenlandschaft, sowie zahlreichen Burgen und Schlössern – Hambacher Schloss, Wachtenburg, Burg Neuleiningen, Trifels, Schloss Villa Ludwigshöhe, um nur einige zu nennen. In kleinen gemütlichen Weinstuben, aber auch modernen Viotheken zeigen die Winzer ihr Können. Probieren sollten Sie auch die typischen Päflzer Spezialitäten: Saumagen, Leberknödel, weißer Spargel. Auch Liebhaber der Sterneküche kommen auf ihre Kosten. Unzählige Weinfeste bieten dem Gast Gelegenheit, sich von der Qualität der Weine zu überzeugen und den offenen, fröhlichen Pfälzer Menschenschlag kennenzulernen. 

Information

Streckencharakter

zurück

Schwierigkeitsgrad

3 von 5

Empfohlene Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung, Getränke, Proviant

Wegführung

Vom Startpunkt, dem Haus der Deutschen Weinstraße in Bockenheim, führt der Radweg nach Süden über Grünstadt nach Kirchheim. Von dort geht es weiter der Hauptroute folgend über Freinsheim oder alternativ über die etwas anspruchsvollere Panoramaroute über Kleinkarlbach und Weisenheim am Berg in die Wein- und Kurstadt Bad Dürkheim.
Von hier aus verläuft der Radweg über die sehenswerten Weinorte Wachenheim, Forst und Deidesheim nach Neustadt an der Weinstraße. Dort lohnt ein Besuch der historischen Altstadt und ein Abstecher zum Hambacher Schloss, bekannt als Wiege der deutschen Demokratie.
Unterhalb des Hambacher Schlosses führt die Route weiter nach Maikammer. Für trainierte Radler lohnt der Abstecher über die Panoramaroute nach St. Martin.
Weiter nach Süden verläuft der Hauptweg über Edenkoben und Rhodt unter Rietburg, bekannt durch seine berühmte Theresienstraße. Von Rhodt ist ein weiterer Abstecher über die Panoramaroute nach Weyher möglich.
Die Hauptroute führt weiter durch die beschaulichen Weinbaugemeinden Hainfeld, Burrweiler, Gleisweiler, Frankweiler, Siebeldingen und Birkweiler. Von Burgen begleitet geht es weiter in Richtung Süden über Leinsweiler, Eschbach und Klingenmünster in die Kurstadt Bad Bergzabern. Von dort ist es nur ein Katzensprung über das Dornröschendorf Dörrenbach bis ans Deutsche Weintor in Schweigen-Rechtenbach an der Grenze zum Elsass. 

Information

Höhenprofil

zurück
Höhenprofil

Information

Anreise

zurück

Information

Hilfe & Kontakt

zurück

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen




Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!