Kreppel

Kreppel

Süßes Naschwerk für die fünfte Jahreszeit

Zutaten:

  • 750 g Mehl
  • 40 g Hefe
  • 1/4 l Milch
  • 70 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 3 Eidotter
  • 1 ganzes Ei
  • etwas Salz


Zutaten zum Ausbacken:

  • 500 ml Sonnenblumenöl


Außerdem:

  • 3-4 EL Zucker
  • Marmelade oder Weingelee


Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel sieben, in der Mitte eine Vertiefung machen, die zerbröckelte Hefe mit 1 Teel. Zucker hineingeben, mit etwas lauwarmer Milch übergießen und mit etwas Mehl verrühren, so dass ein flüssiger Vorteig entsteht. Zugedeckt warm stellen und etwa 20-30 Minuten gehen lassen, dann nach und nach die restliche Milch, die erwärmte Butter, Zucker, Eidotter, Ei und Salz hinzufügen, kräftig durcharbeiten und mit einem großen Rührlöffel schlagen, bis der Teig Blasen wirft und sich von der Schüssel löst. Die Schüssel abdecken und den Teig an einem warmen Ort auf doppelte Größe gehen lassen. Dann eine Arbeitsplatte mit Mehl bestäuben, den Teig darauf nochmals durchkneten und etwa 1,5 cm dick ausrollen. Mit einem Glas runde "Kreppel" ausstechen und diese auf ein mit Mehl bestäubtes Backblech legen. Nochmals zugedeckt gehen lassen.

Sonnenblumenöl in einem hohen Topf erhitzen. Die Kreppel mit der Oberseite nach unten in das heiße Fett geben und mittelbraun backen. Dann umdrehen und fertig backen. Die Kreppel auf Küchenpapier abtropfen lassen und in Zucker wenden. Nach Belieben mit Marmelade oder Weingelee füllen. Dazu eine Tortenspritze mit langer Spritztülle mit Marmelade füllen und in jeden Kreppel eine gewisse Mange einspritzen.

Rezept von Kirsten Beisiegel
(aus dem Buch "Rheinhessisches Kochbuch", Verlag Rheinhessische Druckwerkstätte)