Rhoihessischer Worschtbörger, © Held am Herd© Held am Herd

Zutaten:

  • 250 g Fleischwurst, in kleine unregelmäßige Streifen geschnitten
  • 18 Stangen grüner Spargel
  • 6 Frühlingszwiebeln
  • 6 kleine Burgerbuns
  • 2 Kästchen rote und grüne Kresse
  • 4 EL Rapsöl
  • 1 bis 2 TL Paprika de la Vera
  • Meersalz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
  • Grüne Soße

 

Anleitung:

Wasser in einem großen Topf aufkochen und salzen. Die holzigen Enden des grünen Spargels entfernen und alle Stangen auf eine Größe kürzen. Sofern notwendig, das letzte Drittel des Spargels schälen. Die Frühlingszwiebeln säubern und auf die gleiche Länge wie den Spargel kürzen. Den Spargel im kochendem Salzwasser für etwa 5 Minuten blanchieren, sodass er noch deutlich biss hat. Dann in eiskaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Das Gleiche mit den Frühlingszwiebeln machen, allerdings nur für eine Minute in das kochende Salzwasser geben, dann abschrecken und abtropfen lassen. Beides beiseite stellen.

In einer Grillpfanne zwei EL Rapsöl erhitzen und den Spargel sowie die Frühlingszwiebeln darin – ggfs. hintereinander – scharf anbraten, salzen, pfeffern und beiseite stellen. Nun in einer weiteren Pfanne ebenfalls 2 EL Rapsöl erhitzen und die Fleischwurststreifen leicht anbraten und am Schluss mit Paprika de la Vera würzen, sodass die Wurst ein rauchiges Aroma erhält.

Die Buns aufschneiden, großzügig mit der grünen Soße bestreichen, jeweils mit drei Spargelstangen und einer Frühlingszwiebel sowie einer kräftigen Portion geräucherter Fleischwurststreifen belegen. Mit der Kresse  bestreuen, zuklappen, vierteln und mit dem richtigen Wein genießen. Dazu passt wunderbar ein frischer Silvaner - zum Beispiel ein RS Rheinhessen Silvaner

 

Quelle: Blogbeitrag Held am Herd