Rheinhessen genießen betriebe

Viele Protagnonisten einer feinen regionalen Küche haben sich bereit erklärt, für die Freunde des guten Geschmacks von Mitte September bis Anfang November diese Aktion "Rheinhessen genießen" mit zu gestalten. Mit im Spiel sind auch der Metzger von nebenan, der Nudelmacher aus dem Nachbarort, der Ölmüller draußen am Bach und viele andere Produzenten mehr. Aus den Kellern der Winzer kommen die Orts- und Lagenweine, um das Genuss-Erlebnis erst richtig rund zu machen.  

Geberts Weinstuben

Küchenchef und Eigentümer Frank Gebert bewirtet seine Gäste in gemütlicher Wohnzimmer-Atmosphäre mit seinem Rehtöpfchen mit kurzgebratener Keule an Wirsing à la Creme und hausgemachten Spätzle. Beim Fleisch vertraut er auf das Forstamt Ober-Olmer Wald. Ein tolles Gericht für einen 2016er Blauer Portugieser trocken Ingelheimer Höllenberg aus der Selection Rheinhessen vom Weingut Arndt F. Werner in Ingelheim.

Menges_Genusswerkstatt 2

Im liebevoll renovierten Fachwerkhaus präsentiert Gastgeber Armin Menges Kotelett vom Mangalica-Schwein mit Wirsinggemüse und Ofenkartoffeln. Das Schwein stammt vom Hof Ritzmann in Winnweiler. Dazu schenkt er einen 2015er Spätburgunder Spätlese trocken Flomborner Feuerberg vom Weingut Michel-Pfannebecker aus.

Gut Leben am Morstein

In dem Fine-Dining-Restaurant präsentiert Koch Bernd Witte seinen Gästen ein Drei-Gänge-Menü. Sie können sich unter anderem auf das Dessert freuen: Konstantinopler Apfelquitte – Weiße Schokoladenmousse, leicht geliertes Quittensüppchen und Wacholdereis. Die Quitte bezieht er aus der Groebe Natursaftkellerei in Westhofen. Hierzu gibt es einen 2019er Chardonnay trocken vom Bastianshauser Hof in Bechtheim.

Jordans Untermühle

In der historischen Untermühle in Köngernheim serviert Küchenchef Tiago Crisóstomo Roulade von Blutwurst und Leberwurst an zweierlei Kartoffel mit Apfel-Zwiebel-Chutney und Majoranschaum. Das Fleisch kommt von der Metzgerei Eckert in Bodenheim. Zu seinem Gericht schenkt er den Ortswein 2019er Niersteiner Grauburgunder trocken vom Sternenfelserhof, Weingut Kopp in Nierstein ein.

Kaupers Kapellenhof

In dem mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurant verwöhnen Nora Breyer und Sebastian Kauper ihre Gäste mit Anolini vom Klein-Winternheimer Landgockel, gefüllt mit Herz, Leber und Keule, mit Gockel-Essenz und Waldpilzen. Den Landgockel beziehen sie vom Hof Biopforte in Klein-Winternheim. Dazu passt der 2018er Pinot Blanc trocken „Louis“ vom Weingut Battenfeld-Spanier in Bodenheim.

Kulturhof Eckelsheim

In der aufwendig restaurierten Hofreite serviert Alex Greiner heimischen Rehrücken an Pfefferjus, Pfifferlingen und Kartoffel-Sellerie-Püree. Den Rehrücken bezieht er vom Jäger Kunz aus Armsheim. Das Gericht wird vom 2018er Cabernet Sauvignon trocken vom Weingut Zöller in Eckelsheim abgerundet.

LaGallerie_Innenraum

Im Herzen von Mainz, nur einen Steinwurf von der Kirche St. Stephan mit ihren berühmten Chagall- Fenstern entfernt, kocht Küchenchef Christoph Rubel ein Rinderschaufelstück, das 40 Stunden bei 60 Grad gegart wird. Dazu gibt es Kartoffelmousseline und gebackenen Kürbis. Der Kürbis stammt vom Hof Neber in Mauchenheim. Ein idealer Gang für einen 2017er Spätburgunder trocken Flomborner Feuerberg aus dem Weingut Michel-Pfannebecker.

Mundart Restaurant

In dem gehobenen Restaurant richtet Küchenchef und Eigentümer Markus Hebestreit einen weißen Heilbutt auf Kartoffelcreme mit Blutwurst, Bete und Apfel an. Dabei vertraut er auf die Metzgerei Schuster in Ebersheim und den Hofladen Schmitt aus Mainz. Das Gericht wird von einem 2019er Weißburgunder Reserve trocken aus dem Weingut Wagner Stempel in Siefersheim abgerundet.

Pollers Häusje

Gastgeber und Küchenchef Jörg Poller kocht im fliederfarbenen, urigen Häusje Schnitzel Wiener Art vom Frischlingsrücken im Kürbiskernbröselmantel mit Trauben-Curry-Ragout und Kartoffelbirne. Das Fleisch bezieht er von Jagd und Forst Martina Schmitt in Armsheim, dazu empfiehlt er einen 2019er Chardonnay trocken vom Weingut Bungert Mauer in Ockenheim.

Vis á Vis_Gastraum

In dem renovierten Kuhstall bewirten Kevin Muth und Dennis Helfert die Gäste mit einer Rheinhessen-Praline aus Blutwurst mit Spundekäs, Birne, Kohl und Kürbis. Das Fleisch liefert die Metzgerei Lenger aus Osthofen. Ein 2019er Riesling trocken vom Weingut Spieß im Heimatort des Vis à Vis rundet das Gericht ideal ab.

auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 951074 0
E-Mail: info@rheinhessenwein.de

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 951074 0
E-Mail: info@rheinhessenwein.de

Rheinhessen bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822Mo-Do: 08:30 - 16:30Fr: 08:30 - 15:00Oder einfach per E-Mailservice@rheinhessen.info