Weinbau Roß_Reben, © Weinbau Roß© Weinbau Roß

Weinbau Roß

Wir sind ein Weingut mit weit zurückreichenden Wurzeln. Schon 1561 bewohnten die ersten Vorfahren unser heutiges Gästehaus **** in Mölsheim. Der Betrieb mit dem Kellergebäude aus dem 19.Jahrhundert ist ein rheinhessischer  Familienbetrieb im Zellertal, in dem die Aufgaben Hand in Hand und generationsübergreifend erledigt werden. Wir arbeiten mit der Natur, im Bewußtsein, nicht nur zu nehmen, sondern ihr auch Entzogenes wiederzugeben. Tradition und Moderne sind Eckpfeiler des Betriebes. Wir produzieren spritzige Weißweine aus Riesling- und Burgundertrauben. Um die Frische dieser Weine zu erhalten werden sie nur im Edelstahltank schonend ausgebaut. Die Rotweine, z.B. aus Dornfelder, Regent und Blauem Spätburgunder lagern ausnahmslos in alten Holzfässern, um ihnen eine angenehme Textur, ein nachhaltiges Mundgefühl zu geben. Unser Weinprobierraum befindet sich im ehemaligen Pferdestall. Wir bieten verschiedene Weinproben an. Gerne auch verbunden mit einer Kellerführung.

Weinbau Roß_Logo, © Weinbau Roß
Weinbau Roß_Logo
Weinbau Roß_Wein, © Weinbau Roß
Weinbau Roß_Wein
Weinbau Roß_Reben, © Weinbau Roß
Weinbau Roß_Reben
Weinbau Roß_Tisch, © Weinbau Roß
Weinbau Roß_Tisch
Weinbau Roß_Roß, © Weinbau Roß
Weinbau Roß_Roß
Weinbau Roß_Weingut, © Weinbau Roß
Weinbau Roß_Weingut
Weinbau Roß_Schnee, © Weinbau Roß
Weinbau Roß_Schnee
Weinbau Roß_Messe, © Weinbau Roß
Weinbau Roß_Messe
Weinbau Roß_Logo, © Weinbau Roß
Weinbau Roß_Logo

Über uns

  • Kellermeister Alexander Roß
  • Winzersekt

Kontaktinformationen:

Weinbau Roß
Alexander Roß
Kalkofen 4 67591 Mölsheim/Zellertal

Bearbeitete Weinlagen

zurück
Mölsheimer Zellerweg am Schwarzen Herrgott

Mölsheimer Zellerweg am Schwarzen Herrgott

Ein verwittertes Kreuz und zwei sich kreuzende Anbaugebiete

Dies ist eine der ältesten Weinlagen Deutschlands: Bereits im Jahr 1307 wurde sie mit dem Namen „an Seller Weg“ urkundlich erwähnt. Der Name geht auf ein Wegkreuz an der Straße nach Zell (Donnersbergkreis/Kirchheimbolanden) zurück. Der heilige Philipp von Zell soll im 8. Jahrhundert hier ein verwittertes Kreuz aufgestellt haben. Eine Besonderheit der Lage: Die Grenze zwischen dem südlichsten Rheinhessen und der Nord-Pfalz führt mitten durch die Weinberge. Auf schweren Kalk- und Mergelböden wachsen hervorragende mineralische Rieslinge und Spätburgunder. Die „Weinrast“ liegt inmitten der Lage und bietet einen herrlichen Weitblick über das Tal. Außerdem beinhaltet die Lage zwei Weinbergshäuser – einen Rundturm von 1884 und ein neubarocken Mansarddachbau aus den 1920er Jahren.

> Zur Weinrast, Ausschank der hiesigen Winzer an Sonn- und Feiertagen ab Ende April bis Ende Oktober. Infos unter: https://zellertal-aktiv.de/portfolio-item/weinrast-mit-weitblick 
> Zum Zellertal-Wanderweg: https://www.zellertalweg.de/
> Zu den Kulturdenkmälern des Dorfes: https://xn--mlsheim-90a.de/moelsheim
> Rheinhessen-Blog: https://blog.rheinhessen.de/der-zellertalweg-rundweg-monsheim-moelsheim-wachenheim/

mehr erfahren
zurück
Alternativbild für Mölsheimer Silberberg

Mölsheimer Silberberg

Bei einer metaphorischen Bezeichnung handelt es sich hierbei um eine gute Weinbergslage. Nur selten beruht eine solche Bezeichnung auf dem Vorkommen von glänzendem Gestein wie z.B. Bleiglanz.
mehr erfahren