Winzersekt einschenken, © Martin Kämper© Martin Kämper

Aus Frankreich kommt die Methode, aus Rheinhessen klasse Qualität

Winzersekt

"Komm schnell, ich trinke Sterne!“ soll Bruder Pierre Perignon vor über dreihundert Jahren voller Verzückung über seine Sekt-Erfindung“ in einer Benediktinerabtei in der Champagne gerufen haben.

Warum das Verfahren heute nicht seinen Namen trägt, sondern den der Region, ist nicht überliefert. Gott sei Dank aber seine Methode. Und die führt in Rheinhessen zu allerfeinsten Resultaten. Jedenfalls unterziehen sich hier viele Winzer der nicht geringen Mühe, ein gewisses Kontingent rebsortenreinen Winzersektes nach der traditionellen Methode des Bruders Perignon zu produzieren.

Was alles dazu gehört, damit ein Sekt „Winzersekt“ heißen darf, das hat der Gesetzgeber geregelt. Dazu gehört neben der traditionellen Flaschengärung auch ein Grundwein, dessen Bereitung ebenfalls vom Hersteller durchgeführt wurde. Winzersekt kommt also von A bis Z aus einer Hand. In der Etikettierung des Winzersektes sind der Weinbaubetrieb, die Rebsorte und der Jahrgang deklariert.

Es ist schon eine knifflige Sache mit der Herstellung eines Winzersekts. Doch dieser Einsatz wird reichlich belohnt. Zwar nicht so sehr mit Geld, denn da liegen die mythosbeladenen französischen Vettern weit vorn. Aber mit respektvollem Lob von renommierten Weinfreunden, denen innere Werte mehr bedeuten als große Namen.

Das Deutsche Weininstitut hat anhand der Statistiken für qualitätsgeprüfte Sekte in Deutschland ein Sektprofil für die einzelnen Anbaugebiete erstellt. Das liest sich für Rheinhessen und für das Jahr 2018 so: Der Riesling dominiert mit 46% der Anstellungen das Geschehen, gefolgt von den Burgundersekten mit 33%. Im Geschmacksprofil führt die Trocken-Fraktion mit 48%, gefolgt von den Brut-Sekten mit 30%. Was das Farbenspiel angeht, sind die Weißwein-Sekte mit 79% klar vorn, vor den Rosé-Sekten mit 18%.

Hier die Liste unserer Winzersekterzeuger:
Winzersekt / Rheinhessen / Erzeuger

auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 951074 0
E-Mail: info@rheinhessenwein.de

Kontaktinformationen:

Rheinhessenwein e.V.

Otto-Lilienthal-Straße 4

55232 Alzey

Tel: (0049) 6731 951074 0
E-Mail: info@rheinhessenwein.de

Rheinhessen bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822Mo-Do: 08:30 - 16:30Fr: 08:30 - 15:00Oder einfach per E-Mailservice@rheinhessen.info