Reben Frühling

Mai 2019

Zwei sind einer zuviel

Die „Eisheiligen“ und damit die Gefahr von Frostschäden sind überstanden. Das Rebenwachstum stockte durch die kühlen Temperaturen in den letzten Wochen etwas, so dass trotz ebenso frühem Austrieb wie im vergangenen Jahr jetzt wieder das langjährige Mittel der Rebenentwicklung erreicht ist.

Niederschläge gab es in den letzten Tagen genügend. Mit der alten Bauernregel „Mai kühl und nass füllt der Bauern Scheun und Fass“ vor Augen gehen die Winzer jetzt daran, die Erträge etwas zu regulieren. Die Trauben (unter Winzern „Gescheine“) kann man jetzt schon gut erkennen und damit den Ertrag ansatzweise prognostizieren. Es sind bei fast allen Rebsorten 2 bis 3 Gescheine entwickelt, was auf gute Erträge hindeutet.

Vor allem bei den Burgundersorten treiben aus einer Knospe oft zwei Triebe aus. Einer dieser Doppeltriebe wird jetzt entfernt um den Ertrag zu regulieren aber vor allem, um eine gut durchlüftete Laubwand mit besonnten Trauben zu erzielen. Auch Triebe, die am Stammkopf wachsen, werden aus diesen Gründen entfernt. Am Stammfuss treibt es bei den meisten Rebsorten ebenso kräftig aus, diese Triebe bilden eine Wasser und Nährstoffkonkurrenz, gerade jetzt zu Beginn des Wachstums soll „alle Kraft“ nach oben gehen. Das sogenannte „Ausbrechen“ ist mühevolle Handarbeit, weshalb die Winzer froh sind, dass dieses Jahr das Wachstum etwas langsamer geht und sie dafür etwas mehr Zeit einplanen können.

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen




Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!