Demokratierundgang Alzey 1789 bis 1849

von 17.05.2024 bis 02.08.2024 - jeweils von 17:00 bis 19:00 Uhr

Der Alzeyer Demokratierundgang thematisiert den Zeitraum von rund sechzig Jahren zwischen der Mainzer Republik 1792/93 und der Märzrevolution 1848/49. Freiheit und Gleichheit als prägende Begriffe der Aufklärung wurden durch die französische Zeit zwischen 1797 und 1814 zur politischen und soziokulturellen Wirklichkeit im Linksrheinischen. Ihre Verteidigung gegenüber der Restauration der Fürsten mündete in die Märzrevolution von 1848. Der liberale Abgeordnete Heinrich von Gagern wurde zunächste hessischer Ministerpräsident und dann Präsident der Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche. Er votierte für eine konstitutionelle Monarchie. Die Mehrheit der Rheinhessen setzte sich allerdings für eine Republik ein. All das prägt die Region bis heute in ihrer Mentalität.
Der Rundgang führt an sechzehn Orte in der Stadt und dauert rund zwei Stunden. Erzählt wird u.a. von den Freimaurern, von Napoleon, der Familie Belmont, von Ludwig Bamberger, der Familie Matty, den Seuberts, der Familie Preetorius, den Deutschkatholiken, den Gebrüdern Haas und Eduard Lehne und ihren Ideen für eine neue Gesellschaft in einer Zeit vieler Brüche und Umbrüche.
Kontakt und Anmeldung unter galle.volker@t-online.de.

Demokratierundgang © Flyer Volker Gallé

Weitere Termine

Termine für diese Veranstaltung

  • Am 17.05.2024 von 17:00 bis 19:00 Uhr
  • Am 02.08.2024 von 17:00 bis 19:00 Uhr