rossmarkt-c-ih-keyvisual-2 © Isabella Heider

Der Rossmarkt stellt die "Drehscheibe" Alzeys dar und ist damit zugleich das vitale, pulsierende Herz der Stadt. Zusammen mit dem angrenzenden Fischmarkt dürfte er der eigentliche "Marktplatz" der Stadt gewesen sein. Sein Name geht auf einen hier in früheren Zeiten abgehaltenen Pferdemarkt zurück. Geprägt wird der Platz heute zum einen von dem "Rossmarktbrunnen", den der Neustädter Künstler Gernot Rumpf 1985 geschaffen hat. Das an der Brunnentränke stehende, üppig proportionierte Ross des Spielmanns und Ritters Volker von Alzey lädt vor...

Rathaus © Michael Röhrenbeck

Das Rathaus wurde erbaut 1832. Im Tausch gegen ein anderes Areal erhielt die Gemeinde Monsheim von der Familie Möllinger das Gebäude mit dem Grundstück. Das Haus diente fortan als Rathaus, später waren hier auch das Kitchen, die Milchsammelstelle und die Feuerwehr untergebracht. Heute finden hier Sitzungen des Gemeinderates statt und ebenso die Sprechstunde des Ortsbügermeisters. Text entnommen aus Rundgang Monsheim mit freundlicher Genehmigung.

Die Reste der alten Wehrmauer zwischen beiden Kirchen sind Zeitzeugen des 30-jährigen Krieges. Sie gehören zur katholischen Kirche, die in dieser Zeit als Wehrkirche diente.

Holzturm

Der sechsgeschossige Bau, 1366 erstmals als ,,Neuturm" erwähnt, bildete innerhalb der rheinseitigen Stadtmauer die Verbindung zwi­schen Altstadt und der seit Anfang des 13. Jahrhunderts in die Befestigung miteinbezogenen südlichen Fischervorstadt Selenhofen. Seine prägende Gestalt erhielt der seit Beginn der Neuzeit als Gefängnis genutzte Torturm in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Geschosszahl, Mauerwerk, Eckquaderung und Gesimsgliederung sind dem älteren Eisenturm vergleichbar, doch ist der...

Holzturm

Der sechsgeschossige Bau, 1366 erstmals als ,,Neuturm" erwähnt, bildete innerhalb der rheinseitigen Stadtmauer die Verbindung zwi­schen Altstadt und der seit Anfang des 13. Jahrhunderts in die Befestigung miteinbezogenen südlichen Fischervorstadt Selenhofen. Seine prägende Gestalt erhielt der seit Beginn der Neuzeit als Gefängnis genutzte Torturm in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Geschosszahl, Mauerwerk, Eckquaderung und Gesimsgliederung sind dem älteren Eisenturm vergleichbar, doch ist der...

Kath. Kirche Kriegsheim © Michael Röhrenbeck

Erbaut im Jahr 1864. Nachdem sich die Kirchengemeinde bis dahin in einem kleinen Raum im Rathaus versammelt hatte. Die Kirche dient den Katholiken aus Monsheim und Kriegsheim als Gotteshaus und gehört zur Pfarrei Pfeddersheim - Hohen-Sülzen - Kriegsheim und zum Bistum Mainz. Der Sitz der Pfarrei ist in Worms-Pfeddersheim. Die Kirche wurde zuletzt im Jahr 2004 renoviert und hatte bis 2006 die Besonderheit, dass die beiden Glocken "Eintracht" und "Friede" noch von Hand geläutet wurden. Text entnommen aus Rundgang Kriegsheim mit freundlicher...

Die Kellergasse verläuft an der südlichen Stützmauer des Marktplatzes. Hier befinden sich die Zugänge zu zwölf Gewölbekellern, die bereits um 1600 erwähnt wurden und weit unter den Marktplatz reichen. Sie bilden einen Teil des früher weit verzweigten und miteinander verbundenen Kellersystems, einer weiteren Besonderheit des Winzerortes. Noch heute werden einige der Keller zur Weinlagerung genutzt und können während des jährlich zum Traubenblütenfest stattfindenden Kellerrundganges besichtigt werden.

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen




Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!