Alternativbild für das Keyvisual

Rheinauenerlebnispfad- Neue und alte Ufer: Rheinwissen erleben

Ein romantischer Rundweg durch eine beeindruckende Auenlandschaft - mit vielen Infotafeln zu ökologischen und historischen Themen.   

Der familientaugliche Rundweg in drei verschiedenen Längenvarianten führt durch die beeindruckende Auenlandschaft am Inselrhein bei Ingelheim.

Naturerlebnis pur in einer Oase der Artenvielfalt: Die Stillwasserbereiche und der ehemalige Rhein-Seitenarm „Sandlache“ sind Tummelplätze für Wasservögel, die Feuchtwiesen und die Trockenzone der Deichkrone bieten zahlreichen Pflanzen- und Insektenarten Heimat. Die Überreste des alten, einst dichten Auwaldes mit den Trauerweiden und Pappeln setzen ihre ganz eigenen, stimmungsvollen Akzente am Weg. An vielen Infostationen erfährt man interessante Fakten über Natur, Kultur, Wirtschaft, Technik und Geschichte am Rhein. Ein Geräteparcours bietet außerdem Bewegungsmöglichkeiten für jedes Alter, der Aussichtsturm einen guten Überblick über neue und alte Ufer. Auf diesem Pfad lässt sich also naturnah echte Rhein-Romantik für alle spannend erleben. Fernglas nicht vergessen!  

Schwierigkeitsgrad

1 von 5

Empfohlene Ausrüstung

Die Routen führen über flache Schotter- und Wiesenwege. Mückenschutz wäre ggf. nicht schlecht.

Wegführung

Start des Rundwegs ist kurz vor der Hafenmole, wo die Fähre aus Oestrich-Winkel (Rheingau) anlegt. Der kleine Rundweg ist 2,4 km lang und kann auf 3,8 km erweitert werden. Der große Rundweg ist 7,9 km lang. Für alle drei gilt: Fernglas nicht vergessen! Denn in den Auenlandschaften lassen sich ganz besondere Naturbeobachtungen machen. Zu Beginn des Rundweges geht man an Trauerweiden vorbei, ein Teil des typischen, einst sehr dichten Auenwaldes. Von hier aus folgt man entweder dem Rheinufer durch die Pappelallee oder geht über die Feuchtwiesen zum Aussichtsturm. Der Weg quert die Sandlache, ein ehemaliger Rhein-Seitenarm und beliebter Tummelplatz für Vögel, und führt dann zum Deich. Entlang des Deiches geht es zurück zum Ausgangspunkt. Tafeln mit Informationen zu Natur, Kultur, Geschichte, Wirtschaft und Technik begleiten die Auenwanderer auf ihrem Weg. Einkehren lässt es sich wunderbar im Ingelheimer Sommergarten oder in der Rhein-Klause.

.

Höhenprofil

Anfahrt

Sie können entweder mit der Fähre Ingelheim-Oestrich-Winkel anreisen. Der Erlebnispfad befindet sich direkt am Rheinufer.

Im Stadtgebiet folgen Sie der Beschilderung "Fähre", diese führt Sie direkt zum Startpunkt.

Parken

Sie können direkt am Startpunkt parken, dort gibt es links und rechts von der Rheinstraße Parkplätze.

Rheinhessen bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822Mo-Do: 08:30 - 16:30Fr: 08:30 - 15:00Oder einfach per E-Mailservice@rheinhessen.info