Durgang engste Stelle in der Ausstellung, © Museum Schlosspark© Museum Schlosspark

Ein Highlight des Museums ist das Jagdzimmer. Die sich in diesem Raum befindliche Kassettendecke, die ornamentierten Parkettböden sowie die mit aufwendigen Schnitzereien verzierten Wandverkleidungen und Einbaumöbel, wurden von Anton Pössenbacher geschaffen. Er stattete Neuschwanstein und Herrenchiemsee für den Märchenkönig Ludwig II. aus. Seit 1998 werden im Jagdzimmer auch Trauungen vollzogen. 

Besonders sehenswert ist auch die Sammlung der Glaskünstlerin Ida Paulin, die lange Zeit in Bad Münster lebte. Die stadtgeschitliche Ausstellung stellt die Geschichte des Ritterguts Bangert und seiner Besitzer in Verbindung zur Stadt Bad Kreuznach dar.

Weitere Informationen und Ausstellungstermine:
www.bad-kreuznach.de/tourismus-kultursport/kulturviertel-bad-kreuznach-museen-und-kunst/museum-schlosspark/

www.bad-kreuznach-tourist.de  Veranstaltungen