Alternativbild für das Keyvisual

Historischer Rundgang Ober-Ingelheim

Abwechslungsreicher Stadtrundgang vorbei an den Sehenswürdigkeiten des Ingelheimer Stadtteils Ober-Ingelheim: Burgkirche mit Wehranlage, alte Adelshöfe, Stadttore, Barockbauten uvm

Eintauchen in die Geschichte der ehemaligen prächtigen Adelshöfe in dem Stadtteil und die romantischsten Ecken und Winkel der Rotweinstadt entdecken. Gerade in der Stiegelgasse und in der Edelgasse stehen noch die ehemaligen Höfe aus dieser Zeit. Heute ist damalige Zisterzienserinnenkloster „Engelthal“ in der Edelgasse eine beliebte Location für Events und Weingenuß.

 

Das idyllisch gelegene Burgkirchengelände lädt zum Verweilen ein und ist immer wieder Kulisse für Feste und Feierlichkeiten. Im Rahmen einer Gästeführung ist der Wehrgang rund um die Burgkirche begehbar, welche über die Touristinformation Ingelheim gebucht werden kann.

 

Jedes der vielen Stadttore ist einzigartig und berichtet auf seine eigene Art und Weise über die damalige Ein- oder Ausreise. Das alte Rathaus Ober-Ingelheim ist heute noch von besonderer Bedeutung für die Ingelheimer, so wird jährlich auf dem Balkon des ehemaligen Verwaltungssitzes die neue Rotweinkönigin gekrönt und das beliebte Rotweinfest eröffnet.

Schwierigkeitsgrad

2 von 5

Empfohlene Ausrüstung

Für den Historischen Rundgang Ober-Ingelheim gibt es keine besonderen Empfehlungen zur Ausrüstung.

Wegführung

  • Der historische Rundgang in Ober-Ingelheim startet innerhalb der Befestigungsmauern auf dem Platz vor der Burgkirche. Hier befindet sich eine einführende Informationsstele zur Geschichte der Burgkirche, sowie der Befestigungsmaßnahmen zur dessen Sicherung.
  • Wenn Sie sich nun hangabwärts auf der Straße "An der Burgkirche" bewegen, gelangen Sie, zu dem dicht bebauten Marktplatz und dem alten Rathaus der Altstadt
  • Folgen Sie nun der Straße mit dem Namen Neuweg links des Brunnens ein Stück weit, bis Sie zu Ihrer Linken die idyllische Parkanlage und das über über dieser thronende historiche Uffhubtor erspähen können. 
  • Direkt neben dieser erstaunlich gut erhaltenen Anlage der ehemaligen Ortsbefestigung befindet sich das "Alte Elektrizitätswerk", welches durch seine Jugendstil gehaltene Außenfassade besticht.
  • Halten Sie sich erneut hangabwärts und folgen Sie dem Verlauf des Hesselweg zum ehemaligen Wehrturm
  • Laufen Sie nun die Burgunderstraße entlang der noch gut erhaltenen Partien der ehemaligen Befestigungsmauer hinab, bis Sie am Ende der Straße zum Stiegelgässer Tor gelangen. 
  • Durchschreiten Sie dieses und biegen Sie dann nach links in die von prächtigen Adelshöfen gesäumte Edelgasse ein, an deren Ende mit dem Ohrenbrücker Tor ein weiterer gut erhaltener Teil der historischen Befestigungsanlage der Stadt auf Sie wartet.
  • Lassen Sie dann auch dieses Tor hinter sich und biegen Sie rechts in die weitläufige Parkanlage ein, die SIe dann durchqueren um zur historischen Nam´schen Mühle zu gelangen.
  • Der imposante, 31 m hohe Bismarckturm liegt etwa 1,5 km abseits der Stadtroute, ist aber in jedem Fall einen Besuch wert. Erklimmen Sie hier die vielen Treppenstufen und belohnen Sie sich mit einem ausgezeichneten Weitblick über das traumhafte Panorama der Weinregion Ingelheim. Am besten zu erreichen ist dieser über die Kreisverkehrsinsel hinweg durch die dortige Auschilderung. 
  • Fortgesetzt wird die Route schließlich wieder von der Nam´schen Mühle aus. Von hier gelangen Sie zum nächsten Punkt der Tour, indem Sie die Altegasse bergauf laufen. Sodann erreichen Sie bald auf der linken Seite die Mauerreste, die ehemals ein Teil der Befestigungsanlagen darstellen.
  • Biegen Sie links ab in die Straße Unterer Zwerchweg und folgen Sie ihr, bis Sie linken Fusses den "die Schnecke" genannten Wehrturm erreicht haben. Einen weiteren gut erhaltenen Wehrturm erwartete Sie, wenn Sie dann dem Straßenverlauf bis zu der Kreuzung Ecke Mühlstraße / Gärtnerstraße folgen. 
  • Hier führt ein kleiner Fußweg durch die Siedlungsstrukturen, dem Sie hangaufwärts folgen müssen, um bald auf der rechten Seite den Befestigungsturm zu erreichen. 
  • Gegenüber des Turms sehen Sie einen kleinen unbefestigten Fußweg zwischen den Gebäuden hindurch führen. Folgen Sie diesem, nachdem Sie einen kurzen Abstecher nach rechts, die Bahnhofstraße hinauf, zum Alten Gymnasium gemacht haben.
  • Nachdem Sie den unbefestigten Fußweg hinter sich gelassen haben, erreiche Sie die Rinderbachstraße. Dieses führt Sie ebenfalls zu dem Spitalgässchen, in welcher sich die dem Heiligen Jodokus gewidmeten ehemalige Kapelle befindet.
  • Kehren Sie nun um und nehmen Sie die erste Abzweigung zu Ihrer Rechten, um in das Seufzerpfädchen zu gelangen.
  • Flanieren Sie hier entlang der alten, östlichen Befestigungsmauern der Burgkirche bis hin zum traditionellen Festplatz des Rotweinfestes und halten Sie sich an der Burgkirchenmauer.
  • Kehren Sie zum Startpunkt der Tour zurück, indem sie vom Festplatz rechts hinunter und durch das Tor schreiten. Begeben Sie sich wieder zurück auf die Straße "An der Burgkirche", jedoch biegen Sie dieses Mal die erste Straße links ab. Die nächste Möglichkeit die sich Ihnen wieder zur Linken bietet nutzen Sie zum Abbiegen und gelangen so einerseits zur katholischen Pfarrkirche St. Michael, andererseits zum ehemaligen Amtsgericht.
  • Von hieraus gelangen Sie zur letzten Station, dem Synagogenplatz in wenigen Minuten. 
  • Folgen Sie nun einfach der Straße in die selbe Richtung bis zum Marktplatz und biegen Sie am Brunnen scharf links in die Stiegelgasse ein.
  • Folgen Sie dieser bis Sie wieder auf der Linken auf den Jungfernpfad stoßen. Hier finden Sie dann die letzte Station auf der Rundtour durch den alten Ober-Ingelheimer Ortskern.

Höhenprofil

Anfahrt

Folgen Sie der Beschilderung nach Ingelheim-Süd zur Burgkirche.

Parken

Parkmöglichkeiten finden Sie auf der rückwärtigen Seite der Burgkirche.

auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen:

Weitere Informationen zur Burgkirche erhalten Sie hier

Kontaktinformationen:

Weitere Informationen zur Burgkirche erhalten Sie hier

Rheinhessen bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822Mo-Do: 08:30 - 16:30Fr: 08:30 - 15:00Oder einfach per E-Mailservice@rheinhessen.info