Vis-à-Vis Osthofen Gewölbe, © Carsten Costard© Carsten Costard

Fast urban, auf jeden Fall mit Lust auf internationale Aromen - so wirkt die Speisekarte des Restaurant VIS À VIS, mitten im kleinen Städtchen Osthofen. „Ich mag den Thai-Beef-Salat oder den Heilbutt mit Parmesankruste. Das Iberico-Kotelett mit Trüffeln und Schwarzen Nüssen war auch lecker“, sagt Hotelfachfrau Christine Spiess, die das Restaurant führt. Sie hat sich zwei Profis in die Küche geholt: Die jungen Köche Kevin Muth und Dennis Helfert haben beide im Favorite-Parkhotel in Mainz gelernt. Bei der Aktion „Rheinhessen genießen“ ist Familie Spiess immer mit von der Partie. Im Hof sitzen die Gäste unter großen Palmen und Olivenbäumen. Der Innenraum von etwa 1830 ist besonderer Art: Acht Sandstein-Säulen tragen die Kreuzgewölbe aus gemauerten Ziegeln – wie steinerne Himmelsdächer. So schön hausten einst die Kühe des Gutes, noch heute werden diese Orte „Kuh-Kapelle“ genannt. Mit dem Start des Restaurants 2012 füllte die Winzerfamilie Spiess auch erstmalig Weine auf die Flasche. Der Chef liebt seine Riesling-Auswahl. Getränke befreundeter Winzer, Brauer und Destillateure komplettieren die Karte. Der RheinTerrassenWeg führt durch Osthofen hindurch. Die unter Denkmalschutz stehende Bergkirche und die romantische Miniatur-Burg Leckzapfen sind sehenswert. 

auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen:

Weinbar und Restaurant Vis à Vis

Friedrich-Ebert-Straße 53

67574 Osthofen

Tel: (0049) 6242 5012973
E-Mail: info@visavis-osthofen.de
Internet: Vis-à-Vis Osthofen

Kontaktinformationen:

Weinbar und Restaurant Vis à Vis

Friedrich-Ebert-Straße 53

67574 Osthofen

Tel: (0049) 6242 5012973
E-Mail: info@visavis-osthofen.de
Internet: Vis-à-Vis Osthofen