Weinprobe mit Presse, © Marco Urban© Marco Urban
verdeckte Probe

Rund 300 Top-Weingüter hatte „Der Feinschmecker“ zum Riesling-Cup 2021 eingeladen. Unter den 12 „Heldenstücken“, die von der Jury ausgewählt wurden, trumpft ein Trio aus Rheinhessen auf: 2020 Ölberg Riesling GG aus dem Weingut Schätzel (Nierstein), 2020 Morstein Riesling GG aus dem Weingut Gutzler (Gundheim) und 2020 Kirchspiel Riesling aus dem Weingut Wechsler (Westhofen).

Auf „wino noire“ schreibt die amerikanische Bloggerin Desiree Harrison-Brown über deutsche Rotweine und empfiehlt aus dem „valley of rolling hills“ den 2016 Spätburgunder dry aus dem Ökologischen Weingut Schmitt (Flörsheim-Dalsheim).

Aus einem „traumhaften deutschen Weingut, das einfach da ist, wie es immer da war“ berichtet Manfred Klimek in der Welt am Sonntag (19. Dezember); er ist begeistert und überrascht zugleich von Johannes Hasselbachs 2020 Nackenheimer Riesling sowie vom 2020 Sauvignon blanc aus dem Weingut Gunderloch (Nackenheim).

Es gibt es noch einen „Nachschlag“ zu den Siegerweinen und Top-Platzierungen aus Rheinhessen bei der AWC Vienna, dem größten internationalen Weinwettbewerb, die im letzten Newsletter genannt waren: Den 2. Platz in der Kategorie „Weiß- & Grauburgunder ab 13% vol. belegte das Weingut Dexheimer (Spiesheim) mit dem 2020 Weisser Burgunder Classic und das Weingut Schmitt (Spiesheim) konnte sich über den 3. Platz in der Kategorie „Rosé, Blanc de noirs, Schilcher“ für den 2020 Rosé feinherb freuen. Das Weingut Machmer (Bechtheim) schreibt beim AWC Vienna seine beeindruckende Erfolgsgeschichte fort: Zum 7. Mal in Folge konnten Markus und Mirjam Machmer den AWC Special Award als "Best Organic Wine Producer of the Year“ nach Rheinhessen holen.

Der Gault & Millau präsentiert „Die besten Weine Deutschlands“ mit 150 besonderen Weinempfehlungen und Porträts von ausgesuchten Winzern, die das Bild der deutschen Spitzenweine auch im Ausland entscheidend mitprägen. Darüber hinaus finden sich in diesem Buch Porträts von zehn Winzer-Ikonen, die von Gault&Millau erstmals mit fünf roten Trauben bedacht wurden - der „Hall of Fame“ des deutschen Weins. Zwei dieser Ikonen kommen aus Rheinhessen – es sind das Sekthaus Raumland und das Weingut Keller – beide aus Flörsheim-Dalsheim.

„Manche Wein bleiben einfach in Erinnerung“ resümiert die Redaktion des Magazins „Der Feinschmecker“ ihre Verkostungsarbeit am neuen Weinführer und stellt unter den Top Ten Riesling-Favoriten diese Weine aus Rheinhessen vor: 2020 Appenheimer Riesling aus dem Weingut Bischel (Appenheim), 2020 Ölberg Riesling GG von Kühling-Gillot (Bodenheim) und 2020 Riesling vom Kalkstein aus dem Weingut Wittmann (Westhofen). Bei den Top Ten der deutschen Spätburgunder ist der 2019 Spätburgunder Réserve du Fils aus dem Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim) dabei und zu den „Preissiegern“ der Verkostung zählen der 2020 ZeroS Johanniter Grauburgunder vom Weingut  Gustavshof (Gau-Heppenheim), der 2020 Riesling aus dem Weingut Knewitz (Appenheim) und der 2019 Bechtheimer Riesling aus dem Weingut Weinreich (Bechtheim).

Rheinhessen bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822Mo-Do: 08:30 - 16:30Fr: 08:30 - 15:00Oder einfach per E-Mailservice@rheinhessen.info