Weinprobe mit Presse, © Marco Urban© Marco Urban
verdeckte Probe

Große Freude im Weingut Clemens in Sulzheim: Beim Wettbewerb um die Goldene Rebschere - dem Internationalen Preis des Silvaner Forums - konnte Ronja Clemens die begehrte Trophäe für den Siegerwein in der Kategorie Basic - den 2018 Grüner Silvaner trocken Sulzheimer Schildberg - nach Rheinhessen holen.
Weitere Weine aus Rheinhessen mit einer Top10-Platzierung im Wettbewerb, bei dem insgesamt 372 Silvaner angestellt waren: 2018 Grüner Silvaner trocken vom Weingut Hofmann (Appenheim) in der Kategorie Basic, 2017 Morstein Silvaner trocken vom Weingut Michel (Hochborn) und 2016 Lieth Silvaner trocken aus dem Weingut Werther Windisch (Mommenheim) - beide in der Kategorie Solitär.

Der New Yorker Wein-Autor Jim Clarke befasst sich auf winereviewonline.com mit den deutschen Winzersekten, deren Protagonisten inzwischen auch auf den Auslandsmärkten erste erfolgreiche Gehversuche machen. Seine Tipps aus Rheinhessen: Cuvée Marie Luise brut und Rosé Prestige brut - beide aus dem Sekthaus Raumland (Flörsheim-Dalsheim).

Beim neuen Weinwettbewerb Mundus Vini Nordic wählten die Juroren in Kopenhagen ihre Favoriten aus insgesamt 660 deutschen Weinen auf den skandinavischen Märkten aus. In der Kategorie Weißburgunder ging der 1. Platz nach Rheinhessen - an den 2017 Eselspfad Weißer Burgunder trocken aus dem Weingut Hofmann (Appenheim).

Master of Wine Tim Jackson stellt auf jancisrobinson.com bemerkenswerte Sekte und Silvaner-Weine aus Deutschland vor. Herausragend und besonders bemerkenswert aus Rheinhessen: X. Triumvirat Grande Cuvée brut aus dem Sekthaus Raumland (Flörsheim-Dalsheim) und der 2017 Sylvaner trocken „This is an Orangewine“ von Reis & Luff (Aspisheim).

Kartenwechsel im Cité du Vin in Bordeaux: Neu dabei als Botschafter ihres Landes: 2017 Heerkretz Silvaner Selection Rheinhessen aus dem Weingut Seyberth (Siefersheim) und 2018 Pfeddersheimer Riesling aus dem Weingut Keller (Worms-Pfiffligheim).

„Ein helles Vergnügen“ fasst Autor Dieter Braatz seine Weißburgunder-Verkostung im Septemberheft des „Feinschmecker“ zusammen und stellt seine 6 Favoriten vor - darunter 3 Weine aus Rheinhessen: 2018 Weißer Burgunder aus dem Weingut Oekonomierat Johann Geil I. Erben (Bechtheim), 2018 Weißburgunder Löss vom Weingut Manz (Weinolsheim) und 2018 Weißburgunder aus dem Weingut Winter (Dittelsheim-Heßloch).

Schauplatz Breisach. Verleihung des Grauburgunder-Preises. In der ersten Wettbewerbs-Kategorie, in der die Grauburgunder für jeden Tag aufgerufen sind (max. 13% vol. Alk.), kommen alle 3 Sieger aus Rheinhessen: 1. Platz für den 2018 Grauburgunder vom Weingut Müsel (Worms-Herrnsheim), 2. Platz für den 2018 Grauburgunder vom Weingut Manz (Weinolsheim) und 3. Platz für den 2018 Grauburgunder aus dem Weingut Gunter & Ute Weinmann (Wörrstadt).
In den Top Ten dieser Kategorie konnte sich außerdem der 2018 Grauburgunder aus dem Weingut Keller (Worms-Pfiffligheim) platzieren. Auch in der Kategorie der gehaltvollen, strukturierten und ausdrucksstarken Grauburgunder (mehr als 13 % vol. Alk.) gab es 2 Top Ten-Platzierungen für Weine aus Rheinhessen: für den 2018 Grauburgunder Prestige aus dem Weingut Huff-Doll (Horrweiler) und den 2018 Grauburgunder Alte Reben aus dem Weingut Manz (Weinolsheim).

„Solide Performance“ betitelt das Magazin Wein + Markt in seiner aktuellen Ausgabe das Ergebnis seiner großen Verkostung der deutschen Rieslinge im Lebensmittel­handel.
Unter den Top Ten: 2018 Nieder-Olmer Klosterberg Riesling aus dem Weingut Eulenmühle (Nieder-Olm) - bei Wasgau - und 2017 Riesling vom Rotliegenden von Reh Kendermann (Bingen) - bei Metro. Unter den besten Riesligen im Einstiegs­sortiment bis 3 € finden sich aus Rheinhessen der 2018 Rheinhessen Riesling Classic der Niersteiner Weingenossenschaft / Moselland Winzergenossenschaft - bei Globus - und der 2018 Riesling „Weinfels“ von ZGM (Cochem) - bei Penny.

Gut geschlagen haben sich die Genossenschaftsweine aus Rheinhessen beim großen Leistungstest der deutschen Genossenschaften, der alljährlich vom Magazin Weinwirtschaft veranstaltet wird. Ganz vorne dabei in der Kategorie der Basis-Weine war der 2018 Albig Weißburgunder von der kleinen aber feinen Kooperative in Albig sowie der 2017 Niersteiner Rotwein „Beerenblut“ von der Niersteiner Weingenossenschaft / Moselland Winzergenossenschaft.

Im Test der Wein + Markt-Jury (Heft Juni 2019) mit den besten deutschen Grauburgundern in den Regalen des Lebensmittelhandels hatten die Weine aus Rheinhessen einen guten Lauf. Unter den Top Ten platzierten sich der 2018 Nieder-Olmer Grauburgunder aus dem Weingut Bischofsmühle (Nieder-Olm), der 2018 Nieder-Olmer Klosterberg Grauer Burgunder feinherb vom Weingut Eulenmühle (Nieder-Olm) - beide bei Edeka -, der 2018 Grauer Burgunder trocken „Turmfalke“ von Peter Mertes (Bernkastel-Kues) - bei Hit und Tegut - sowie der 2018 Grauer Burgunder trocken von Stefan Metzler (Gau-Heppenheim) - bei Real.

„Für mich 100%“ heißt eine erfolgreiche Weinserie von Mack & Schühle (Owen), einem der großen Weindistributeure im deutschen Lebensmittelhandel. Das jüngste Kind der Serie ist die 2018 Scheurebe trocken „Für mich 100% Rheinhessen“ - entstanden in Kooperation mit Christian Steitz (Stein-Bockenheim) - getestet und für gut befunden vom Magazin Wein + Markt (Juli 2017).

Falstaff-Autor Dr. Ulrich Sautter attestiert im Juli/August-Heft des Magazins den Sauvignon Blancs aus Deutschland zunehmend Ambition und Stilbewusstsein. Seine 3 besten Belegexemplare aus Rheinhessen: 2018 Fumé Sauvignon Blanc aus dem Weingut Lisa Bunn (Nierstein), 2017 Laurenzikapelle Sauvignon Blanc „Lieblingsei“ aus dem Weingut Hofmann (Appenheim) und 2017 Sauvignon Blanc Réserve vom Weingut Weedenborn (Monzernheim).

Sommer im Glas war in der Juli/August-Ausgabe des Magazins Falstaff angesagt. Eingeschenkt aus Rheinhessen wurden unter diesem Motto der 2018 Pinot Noir Blanc de Noirs aus dem Weingut J.Neus (Ingelheim) und die 2018 Scheurebe trocken „Pure“ vom Weingut Brüder D. Becker (Ludwigshöhe).

Sommelier und Autor Serhat Aktas stellt auf dem Online-Portal „Gourmetwelten“ seine 10 Sekt-Tipps für den Sommer vor - 3 davon kommen aus Rheinhessen:
2016 Sauvignon Blanc Brut nature aus dem Weingut Weedenborn (Monzernheim), X. Triumvirat Grande Cuvée aus dem Sekthaus Raumland (Flörsheim-Dalsheim) und 2013 François Prestige Pinot Brut Nature aus dem Weingut Braunewell (Essenheim).

„Die weißen Burgundersorten findet man heute in einer Qualität und Stilvielfalt wie wohl noch nie zuvor in Deutschland“ fasst Wein-Plus-Autor Marcus Hofschuster das Ergebnis seiner großen Weißburgunder-Verkostung zusammen. Leuchtturm aus Rheinhessen ist der 2017 Weißburgunder Réserve aus dem Weingut Bischel (Appenheim).

Chardonnay aus Deutschland steht in der Spitze für straffe, mineralische Weine mit kräftigem Terroir Ausdruck - findet Falstaff-Chefredakteur Dr. Ulrich Sautter. Zu seinen Top Ten gehören aus Rheinhessen: 2016 „Kaliber 25“ Chardonnay von AdamsWein (Ingelheim), 2017 Chardonnay Réserve vom Weingut Weedenborn (Monzernheim), 2017 Chardonnay Reserve aus dem Weingut Wittmann (Westhofen) und 2017 Chardonnay Réserve aus dem Weingut Riffel (Bingen).

„6 sells“ heißt das beliebte Aufmacher-Special im Magazin Meiningers weinwelt. Highlight von Chefredakteurin Ilka Lindemann ist der 2016 Bechtheimer Spätburgunder Local Harvest aus dem Weingut Scultetus-Brüssel (Bechtheim).

Im österreichischen Weinmagazin „Genuss“ ist Autor Uwe Kauss den vergessenen deutschen Rebsortenweinen auf der Spur. Zu den besten Preis-Genuss-Weinen der Verkostung zählt der 2018 Gelber Muskateller von Geil´s Sekt- und Weingut (Bermersheim).

„Wer braucht Hugo, wenn es solche Weine gibt?“ räsoniert Wein- und Käseexpertin Ursula Heinzelmann im aktuellen Slow Food-Magazin über den 2018 Souvignier Gris aus dem Weingut Eva Vollmer (Mainz-Ebersheim), der - ganz Mainzer Frohnatur - wunderbar mit einem Schafs-Frischkäse schunkeln kann.

Archiv Entdeckungen der Fachpresse

Gläser bei Workshop-Weinprobe

„Vinum-Autor Harald Scholl hat sein Verkoster-Team Rosé-Sekte im internationalen Vergleich testen lassen. Zu guter Letzt knallten die Korken für die Sekt-Spezialisten aus Rheinhessen: Sieger-Kuss für den 2012 Suavium Pinot Noir Rosé extra brut aus der Flik-Sektmanufaktur in Mainz-Laubenheim und Platz 2 für den 2012 Rosé brut aus dem Sekthaus Raumland (Flörsheim-Dalsheim) – punktgleich mit dem Grand Rosé brut von Champagne Gosset. Und gleich nochmal Sekt: Die AHGZ-Redaktion hat im aktuellen Heft ihre Sekt-Favoriten herausgestellt. Neben...

Gläser bei Workshop-Weinprobe

Beim Pinot Gris du monde (im Rahmen des Concours des Grandes Vins Blancs 2019 in Straßburg) ging eine der zwei raren deutschen Goldmedaillen nach Rheinhessen - an den 2018 Grauer Burgunder trocken „Premium“ von den Winzern der Rheinhessischen Schweiz (Wöllstein). „Wer kann, der kann“ betitelt Wein-Plus Chefverkoster Marcus Hofschuster sein Fazit zur Verkostung der trockenen Rieslinge aus dem Jahrgang 2017. Ein herausfordernder Jahrgang mit herausragenden Kritiken in der Spitze, aber auch mit Enttäuschungen, wenn Weine mit nominell großen...

Gläser bei Workshop-Weinprobe

Richard Siddle schreibt in „The Buyer“ über die „Top of The Crops Wines for 2019“. Zu den Highlights in der feinen Auswahl der Verkoster aus dem britischen Handel gehören: 2018 Pinot Blanc Cosmic Beetle vom Weingut Sander (Mettenheim), 2017 Riesling Estate aus dem Weingut Braunewell (Essenheim) und 2017 Oppenheim Herrenberg Riesling Spätlese vom Weingut Louis Guntrum (Nierstein). „Das Jahr der Extreme für trockene deutsche Rieslinge“ nennt Wein-Plus-Mann Marcus Hofschuster die Herausforderungen des Jahrgangs 2017 und zieht zugleich...

Gläser bei Workshop-Weinprobe

Beim Concours International de Lyon gab es zweimal Gold für Weine aus Rheinhessen: für den 2016 Spätburgunder trocken vom Weingut Diehl-Blees (Jugenheim) und den 2016 St. Laurent „S“ vom Cisterzienser Weingut Michel (Dittelsheim-Heßloch). Das österreichische Magazin Genuss gibt in seiner Ausgabe 2/2019 den Lesern einen Einblick in die deutsche Riesling-Szene. In die Auswahl der besten Preis-Genuss-Weine nahmen die Verkoster auch den 2016 Binger Riesling Quarzit aus dem Weingut Riffel (Bingen). Großbritanniens Wein-Lady Jancis Robinson...

Gläser bei Workshop-Weinprobe

Deutschlands beste Sekte werden am Stand des Deutschen Weininstituts auf der Fachmesse ProWein in Düsseldorf vorgestellt. Unter den Top 20 sind aus Rheinhessen mit dabei: 2015 Blanc de Blancs Chardonnay brut nature aus dem Weingut Braunewell (Essenheim), Weißburgunder brut nature Zero von der Strauch Sektmanufaktur (Osthofen), 2015 Pinot brut vom Weingut Weinreich (Bechtheim), 2010 X. Triumvirat Grande Cuvée brut aus dem Sekthaus Raumland (Flörsheim-Dalsheim), 2016 Pinot Noir brut Reserve aus dem Weingut Lisa Bunn (Nierstein) und 2016...

Gläser bei Workshop-Weinprobe

Die „100 Best Wines Under $30 (2018)“ hat der amerikanische Weinautor James Suckling im Januar 2019 auf jamessuckling.com veröffentlicht. Die 3 besten Rheinhessen in dieser feinen Auswahl aus der großen weiten Weinwelt: 2017 Hölle Riesling trocken aus dem Weingut Thörle (Saulheim), 2017 Nierstein Riesling trocken aus dem Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim) und 2017 Scharlachberg Riesling trocken vom Weingut Riffel (Bingen). Hubacker – die „once in a lifetime“-Verkostung des berühmten Lagenweins aus dem Weingut Keller...

Gläser bei Workshop-Weinprobe

Das Fach-Magazin Weinwirtschaft hat in seiner aktuellen Ausgabe die „Weine des Jahres“ veröffentlicht – das sind 100 Weine, die „Klasse und Volumen auf einen Nenner bringen.“ Aus Rheinhessen sind dabei: 2017 Riesling trocken aus dem Weingut Wittmann (Westhofen), 2017 Wunderwerk Grauburgunder aus dem Weingut Dreissigacker (Bechtheim), 2017 Hohen-Sülzen Riesling von Battenfeld Spanier (Hohen-Sülzen) und 2017 Saulheim Riesling Kalkstein aus dem Weingut Thörle (Saulheim). Bei den besten Sekten aus traditioneller Flaschengärung schaffte die 2013...

Gläser bei Workshop-Weinprobe

Jamie Goode, Weinkolumnist des britischen Sunday Express, hielt Ausschau nach deutschen Spätburgundern, fand dabei 7 bemerkenswerte Weine und loggte dabei gleich 2 Rheinhessen ein: 2015 Spätburgunder vom Weingut Bürgermeister Carl Koch (Oppenheim) und 2015 Spätburgunder vom Weingut Hofmann (Appenheim). Und nochmal die 7: Für die Bild-Zeitung (17. November) nahm Joel Payne, Herausgeber des Vinum-Weinguide, eine Auswahl der besten deutschen Weine im Preissegment 4,50 - 6 € vor. Unter den 7 „Auserwählten“ sind drei Weine aus...

Gläser bei Workshop-Weinprobe

Einer kam durch aus Rheinhessen in die Auswahl der “Top 100 Wines of 2018“ des amerikanischen Weinpublizisten James Suckling – der 2017 Morstein Riesling GG aus dem Weingut Wittmann (Westhofen). Mit dem 2012 Wunderwerk Spätburgunder aus dem Weingut Dreissigacker (Bechtheim) zeigt sich ein weiterer klasse Spätburgunder aus Rheinhessen auf internationaler Bühne (jancisrobinson.com). „Die Roten Deutschen“ nimmt in der Ausgabe 07/2018 des österreichischen Magazins „genuss“ ins Visier. Bei der Verkostung von Reserve-Rotweine stellt Autor...

Gläser bei Workshop-Weinprobe

„Shine on You Crazy Diamonds“ titelt Stuart Pigott seinen Deutschland-Report über die Weine des aktuellen Jahrgangs auf JAMESSUCKLING.COM. Traumnoten gab es für 2017 Pettenthal Riesling GG Auktionswein (100 Punkte), 2017 Brunnenhäuschen Abts E Riesling GG und 2017 Morstein Riesling GG - alle aus dem Weingut Keller (Flörsheim-Dalsheim) sowie 2017 La Borne Riesling Alte Reben GG Auktionswein (jeweils 99 Punkte) aus dem Weingut Wittmann (Westhofen). Stolze 98 Punkte holten: 2017 Rothenberg Riesling Auslese Gold Cap aus dem Weingut Gunderloch...

Trauben, Sterne, Medaillen, Bestnoten

Rheinhessens Winzer feiern große Erfolge. Welche großen Auszeichnungen nach Rheinhessen gingen, findet ihr in unserem Blog.

zum Blogartikel

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!