Nierstein Blick, © Georg Knoll© Georg Knoll

Geografie und Klima

Rheinhessen und die Frage zur Lage

Wo Rheinhessen liegt, ist relativ leicht zu erklären: in dem weiträumigen Dreieck zwi-schen Mainz, Worms und Bingen, im Norden und Osten durch den großen Rheinbo-gen umschlossen. In der Gegend um Bingen und an der Rheinterrasse von Mainz bis kurz vor Worms prägen ansteigende Hänge entlang des Rheins den Weinbau, während der Wonnegau und das Hügelland mit ihren sanften Erhebungen ein eher mediterranes Flair ausstrahlen.

In Rheinhessen sind Regenschirme weitgehend unbekannt. Die geringen Nieder-schlagsmengen und das Know-how der Winzerinne und Winzer prädestinieren das große Weinland am Rhein geradezu für den ökologischen Weinbau – kein Wunder also, dass Rheinhessen auf diesem Gebiet eine Spitzenstellung in Deutschland einnimmt.

Rheinhessen ist das größte deutsche Weinbaugebiet. Und es ist ein Weinbaugebiet mit großer Tradition, seit die Römer vor über 2000 Jahren den Wein an den Rhein brachten.

Im Schutz von Donnersberg, Taunus und Hunsrück, in der Nähe zum Rhein und durch die fruchtbaren Böden hat sich Rheinhessen als begünstigter Standort für einen qualitativ hervorragenden Weinbau erwiesen. Am Rhein und im Hügelland scheint die Sonne mehr als 2000 Stunden im Jahr und mit durchschnittlich nur 560 mm Niederschlag ist Rheinhessen eines der bekanntesten Trockengebiete in Deutschland. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 10,7 °C. Weinland ist überall: in 133 von 136 Gemeinden in dem weiträumigen Dreieck zwischen Mainz, Worms und Bingen sind Weinberge gepflanzt.

Der Strukturwandel in Rheinhessen ist enorm Es gibt viele Weinbaubetriebe, die wachsen. Es fällt keine Rebfläche brach. Etwa 2.400 Weinbaubetriebe sind in Rheinhessen aktiv. Die Hälfte sind Betriebe mit Flaschenweinvermarktung. Die Durchschnittsgröße eines rheinhessischen Weinbaubetriebes liegt bereits über 10 ha Rebfläche. Es wachsen indessen nur die Großen. Viele Familienbetriebe haben schon den Sprung über die 20 ha-Marke gemacht. Diese Entwicklung ist nur deshalb möglich, weil die Winzer viel Innovationskraft einsetzen und die Möglichkeiten des technischen Fortschritts sowie der Kooperation im Weinberg und im Keller nutzen.

Rheinhessen ist mit seinen 26.300 ha Rebfläche das größte deutsche Weinbauge-biet. Es sind nicht nur die Rieslinge vom Rhein und aus dem Hügelland, die für Fu-rore sorgen und die international in der Champions-League mitspielen. Auch die Traditionsrebe Rheinhessens, der Silvaner, macht wieder von sich reden durch die Forcierung der Sorte als trockener Menüwein. Als klassische Weißweinsorten sind neben Riesling und Silvaner vor allem die Burgunder mächtig im Kommen. Die Böden in Rheinhessen mit ihrem prägenden Kalksteinanteil bieten beste Vorausset-zungen für Weißburgunder, Grauburgunder & Co.

Die Reben zwischen Rhein und Hügelland werden 3 Bereichen zugeordnet – Bingen, Nierstein und Wonnegau. 414 Einzellagen stehen an der Spitze der Herkunfts-Pyramide in Rheinhessen.

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!