Burgruine Landskron, © Karl Georg Müller© Karl Georg Müller

Kultur am Wanderweg

Sehenswürdigkeiten am RheinTerrassenWeg

Die Kaiserdome in Worms und Mainz, die Katharinenkirche in Oppenheim oder der Rote Hang in Nierstein sind weit über Rheinhessen bekannt und ein absolutes Highlight jeder Wanderung. Der RheinTerrassenWeg lebt aber besonders von den Kleinoden und Momenten in den Weindörfern. Die Menschen erzählen gerne über Ihre regionalen Sehenswürdigkeiten. Lassen Sie sich treiben und genießen Sie die Kultur und die Geschichten am RheinTerrassenWeg.

worms-dom-st-peter-c-uwe-feuerbach_uwe4713 © Uwe Feuerbach

Die doppelchörige, romanische Pfeilerbasilika mit Querschiff wurde zwischen 1125/1130 und 1181 auf den Fundamenten des von Bischof Burchard (1000-1025) gebauten Doms errichtet. Der heutige Dom befindet sich im Bereich des ehemal. Römerforums, wo sich in spät- und nachrömischer Zeit auch eine Basilika befand. Am sogenannten Kaiserportal auf der Nordseite spielte der „Streit der Königinnen“ im Nibelungenlied. Eine Besonderheit zeigt sich am gotischen Südportal, dem Portal für das Volk, mit der figürlichen Gestaltung als „steinerne...

Jüdischer Friedhof © Uwe Feuerbach

Ältester jüdischer Friedhof Europas mit ca. 2500 Gräbern. Der älteste Grabstein stammt von 1058/1059 und dokumentiert damit die erste große Blütezeit der seit etwa dem Jahre 1000 nachweisbaren jüdischen Gemeinde in Worms. Vom jüngeren Teil des Friedhofs hat man einen überaus eindrucksvollen Domblick, der sog. „Buber-Blick“. Dank der Synagogenstiftung von 1034 und als Wirkungsort zahlreicher Rabbiner seit dem 11. Jahrhundert bildete die Wormser Gemeinde zusammen mit denen von Mainz und Speyer die der SCHUM-Städte. „Schum" ist aus den...

Lutherdenkmal © Stadt Worms

Die größte Reformationsdenkmalanlage der Welt wurde von dem Dresdner Künstler Ernst Rietschel entworfen, von seinen Schülern Adolf von Donndorf, Gustav Kietz und Johannes Schilling ausgeführt und am 25. Juni 1868 eingeweiht. In der Mitte steht Luther auf einem hohen Sockel und hält in Anspielung auf den Wormser Reichstag eine Faust auf die Bibel. Zu seinen Füßen sitzen mit Petrus Waldus (Frankreich), John Wyclif (England), Jan Hus (Böhmen/Tschechien) und Girolamo Savonarola (Italien) vier europäische Reformatoren, die vor Luther gewirkt...

Lutherkirche © Tourist Information Worms

Im November 1912 wurde die Lutherkirche am Karlsplatz im Westen der Stadt eingeweiht Der Darmstädter Kirchenbaumeister Friedrich Pützer gestaltete die Kirche im Jugendstil. Bei der Einweihung war auch der hessische Großherzog Ernst-Ludwig anwesend, der mit der Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe als einer der wichtigsten Förderer des Jugendstils in Deutschland gilt. Von Ludwig Habich stammt ein Bronzerelief über dem inneren Turmportal mit Köpfen von Luther, Calvin, Hutten, Melanchthon und Franz von Sickingen.

Schloss Herrsheim Ansicht Eingangsseite © Bernward Bertram

Das im gleichnamig benannten Ortsteil angesiedelte Herrnsheimer Schloss steht auf den Überresten einer 1460 angelegten Burg. Ab 1711 entstand dort ein barockes Schloss, welches 1792 jedoch stark beschädigt wurde. Beim Wiederaufbau entstand das heutige Schloss im Empirie Stil des Fürsten von Dalberg mit seltenen franz. Papiertapeten und Bibliotheksturm. Um das Schloss herum entstand ein englischer Garten mit Wiesenstücken, Waldflächen, Teich und Insel sowie eine Orangerie. Des Weiteren wird der "Grüne Salon" als Trauzimmer genutzt. Das...

Bergkirche Osthofen © Michael Zellmer

Die unter Denkmalschutz stehende Bergkirche steht auf dem Goldberg oberhalb von Osthofen. Die Kirche hat eine wechselvolle Geschichte und wurde immer wieder erweitert und umgebaut.  Aus der Kapelle und einem benachbarten Gutshof entwickelte sich gegen Ende des ersten Jahrtausends eine Burganlage, die von den Vögten für Osthofen genutzt wurde. 1241 wurde diese Befestigung nach einer Auseinandersetzung zwischen der Stadt Worms, unterstützt vom Wormser Bischof Landolf von Hoheneck, und den Osthofener Bürgern auf Verlangen...

Leckzapfen Osthofen1 © georg-dahlhoff.de

Die Miniaturburg Leckzapfen wurde im Jahre 1891 von dem Bruder des rheinhessischen Komponisten Wendelin Weißheimer, dem in Osthofen ansässigen Guts- und Mühlenbesitzer Gustav Friedrich Weißheimer (1831-1904) auf seinem gleichnamigen Weinberg erbaut. Das vor wenigen Jahren auf Initiative des Kulturnetzwerks Osthofen e.V. aufwendig restaurierte Bauwerk besitzt verblüffende Ähnlichkeit mit dem romantischen Märchenschloss Lichtenstein nahe der Schwäbischen Alb, dessen historisierender Wiederaufbau sich an den Beschreibungen des bekannten Romans...

Außenansicht ehemaliges KZ Osthofen © Karl Georg Müller

Gezeigt wird die Dauerausstellung "Rheinland-Pfalz: Die Zeit des Nationalsozialismus in unserem Land". Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die beiden ehemaligen Konzentrationslager Osthofen (bei Worms) und Hinzert (bei Trier). Zusätzlich gibt es Informationen zur Thematik "Verfolgung und Widerstand" in Rheinland-Pfalz. Es stehen mobile Taschencomputer (PDA´s) zur Verfügung, die ergänzende Informationen zu den vorhandenen Bildern und Texten akustisch aufbereiten. Die Gedenkstätte umfasst sowohl die Ausstellungsräume als auch einen...

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!