Erntehelfer Keller

Neben den natürlichen Ressourcen des Standorts müssen auch die menschlichen Ressourcen pfleglich behandelt werden. Es geht um den respektvollen Umgang mit Mitarbeitern, mit Kunden und mit sich selbst. Denn nur wer fit, gesund und zufrieden ist, kann Wertvolles leisten.

Jede Art von Gemeinschaft profitiert von einem fairen Miteinander: bei der Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern, bei der Entlohnung der Saisonarbeitskräfte, bei der Abstimmung aller Prozessbeteiligter (Lieferanten, Logistik etc.) und beim offen gestalteten Nachhaltigkeitsdialog mit den Kunden.

Beruf Winzer

Beruf

Wer Reben pflanzt, der denkt und handelt in langen Zyklen. Er legt sich mit dieser Entscheidung für eine ganze Generation fest. Der Beruf des Winzers und der Winzerin ist von diesem Selbstverständnis geprägt. Weinbau ist in jeder Hinsicht ein Generationen-Projekt. Die Winzerinnen und Winzer agieren darin in…

mehr erfahren
Kulturschaffende

Kultur

Mit ihren Weinen prägen die Winzerinnen und Winzer die Kultur und das Lebensgefühl Rheinhessens. So gibt es zahlreiche attraktive Events, Konzerte und Lesungen in den Weingütern. Besonderen Charme hat die jährlich stattfindende Reihe „Rheinhessen liest – Literatur in Rheinhessens Weingütern“. Aber auch bei…

mehr erfahren
Gelebeter Generationsvertrag

Familie

In vielen Betrieben finden zwei oder gar drei Generationen ihren festen Arbeitsplatz. Und sollte der Betrieb nicht groß genug sein, dann werden oft neue Betriebszweige eröffnet: Gästezimmer, Gastronomie, Hofläden oder Wohnmobilstellplätze sind interessante weitere Standbeine. Zusammen arbeiten bedeutet im…

mehr erfahren
Traubenvollernter

Weitsicht

Die Pflege der Rebe erfordert viel Handarbeit: Schneiden, Biegen, Entblättern, Ausdünnen, Ernten etc. Dazu kommt der Einsatz von Maschinen und viele Arbeitsschritte von der Verarbeitung der Trauben über die Füllung des Weins in Flaschen bis zur Vermarktung. Bei diesem Arbeitspensum und angesichts immer größer…

mehr erfahren