Nieder-Olmer Klosterberg

Nieder-Olmer Klosterberg

Von Erzbischöfen, Literaten und Schaukelnden 

Der Lagenname beruht auf eine Niederlassung des Mainzer Stiftes. Schon im frühen Mittelalter gehörte Nieder-Olm zum Mainzer Erzbischof. Die Lage Klosterberg flankiert Nieder-Olm (seit 2006 zur Stadt erhoben). Wanderern und Panorama-Suchenden sei die Hangseite gen Zornheimer Berg empfohlen. An mehreren Aussichtspunkten mit Liegebänken und einer Weinbergsschaukel hat man einen tollen Blick über das Selztal. Mitten in der Einzellage verläuft auch der Wilhelm Holzamer Literaturweg. Der Schriftsteller (1870-1907) hielt das Dorfleben in Romanen fest und malte impressionistische Landschaftsbilder. 

> Entdecken Sie den „Virtuellen Rundgang durch Nieder-Olm“ vom Historischen Verein Rheinhessen: https://www.historischer-verein-rheinhessen.de/index.php?id=20617 
> Mehr zur Historie von Nieder-Olm: https://www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm.html 
> Infos zum Literaturweg sowie dem Skulpturenweg auf der Website der Stadt: https://www.nieder-olm.de/home/ 

Nieder-Olmer Klosterberg
Nieder-Olmer Klosterberg
Nieder-Olmer Klosterberg
Nieder-Olmer Klosterberg
Nieder-Olmer Klosterberg
Nieder-Olmer Klosterberg
Nieder-Olmer Klosterberg
Nieder-Olmer Klosterberg
Nieder-Olmer Klosterberg
Nieder-Olmer Klosterberg

Daten und Fakten

Nieder-Olm 119 Hektar 140-220 m West
Bereich:
Nierstein
Region:
Gutes Domtal
Einzellage:
Klosterberg
Gemarkung:
Nieder-Olm

Bodenarten

Kalkstein/Rendzina

Kalkstein Rendzina

Teritiäre Meeresablagerungen einen Kalkalgenriffs

Flach- bis mittelgründiger, sehr kalkreicher, sehr steiniger, sandiger Lehmboden, geringe Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, nährstoffreich, kalkreich, gute Durchlüftung, gute Erwärmbarkeit, eingeschränkte Durchwurzelbarkeit

Ausdrucksvoll, lebhaft, aromatisch, zunächst Zitrus-, Apfel- und Stachelbeernoten, mit zunehmender Reife Mango und Maracuja. Ausgewogene Säure, mineralisch, kreidig, elegant, facettenreich, tiefgründig, verschlossen in der Jugend, großes Entwicklungspotential

mehr erfahren

Weingüter