Weingut Dr. Dahlem_Winzer, © Weingut Dr. Dahlem© Weingut Dr. Dahlem

Weingut Dr. Dahlem

Önologische Kompetenz hat hier seit 1702 ein zu Hause, im Herzen der Altstadt. Erfahrung mündet in Handeln. Dahlem-Weine überzeugen stets als verlässliche Botschafter Rheinhessen.
Über 300jährige Weinbaukultur in der Familie ist kein Privileg, sondern eine Herausforderung. Axel und Frank Dahlem, beide Diplom-Ingenieure, leiten heute den renommierten Familienbetrieb. Tradition heißt auch, dem Neuen offen zu begegnen. Innovative Kellertechnik verträgt sich bestens mit klassischen Rebsorten. Weiterbildung bedeutet nicht, das Bewährte zu vergessen.
Im Weingut Dr. Dahlem wird Weinbau erlebbar. In der eigenen Straußwirtschaft, im großen Saal für Hochzeiten und andere Feiern, Im Kulturkeller bei Musik- und Kabarettveranstaltungen oder beim Entspannen im Winzerhof und anschließendem Schlummern in der Ferienwohnung.

Öffnungszeiten: Mo - Fr 07:30 - 17:00 oder nach Absprache

Weingut Dr. Dahlem_Wohnhaus, © Weingut Dr. Dahlem
Weingut Dr. Dahlem_Wohnhaus
Weingut Dr. Dahlem_Winzer, © Weingut Dr. Dahlem
Weingut Dr. Dahlem_Winzer
Weingut Dr. Dahlem_Logo, © Weingut Dr. Dahlem
Weingut Dr. Dahlem_Logo
Weingut Dr. Dahlem_Kapelle, © Weingut Dr. Dahlem
Weingut Dr. Dahlem_Kapelle

Über uns

  • Kellermeister Frank Dahlem
  • Rebfläche 20 Hektar
  • Fachhandel
  • Winzersekt
  • Weinexport

Kontaktinformationen:

Weingut Dr. Dahlem
Axel Dahlem
Rathofstraße 21-25 55276 Oppenheim

Besuchen Sie uns

Straußwirtschaft Rathofkapelle

Rathofkapelle

FÜR GRUPPEN AUF ANFRAGE GEÖFFNET

Betriebsart: Straußwirtschaft
Küche: saisonal, regional

Das Wein-Restaurant Rathofkapelle befindet sich in der ehemaligen Kapelle des Kloster Eberbach, eine Barockkapelle aus dem 13. Jahrhundert, die im Laufe Ihrer Geschichte auch als Synagoge diente. Neben gutseigenen Weinen und Sekten des Weinguts Dr. Dahlem gibt es regionale Spezialitäten wie das Käsebrett auf einem Fassbrett serviert oder die geräucherte Forelle. Genießen Sie bei schönem Wetter die Sonnenterrasse im Winzerhof. Alle Weine erhält man auch zum Mitnehmen. Ferienwohnungen stehen zur Verfügung.

Hauptgerichte: 5,00 - 14,00 Euro
Offene Rheinhessische Weine: 15
Sitzplätze: innen 50 | außen 50 | geschlossene Gesellschaft möglich | sep. Raum 120

Termine + weitere Infos www.weingut-dahlem.de

mehr erfahren

Weingut Dr. Dahlem

Weingut Dr. Dahlem

Das repräsentative Backsteinhaus von 1880 ist komplett saniert. Es liegt im Weingut Dr. Dahlem in zentraler Lage in Oppenheim.

mehr erfahren

Bearbeitete Weinlagen

zurück
Dienheimer Falkenberg

Dienheimer Falkenberg

Einst im Besitz der Grafen: Kalkreiche Weinberge für elegante Weine

Raubvögel ziehen hier gewiss ihre Bahnen, aber sie sind nicht der Ursprung des Namens. Oberhalb von Dienheim liegt die Lage „Falkenberg“. Der Name geht wahrscheinlich auf die „Grafen von Falkenstein“ zurück. Im Jahr 1423 hatte der Bürgermeister und Rat der Stadt Oppenheim die „Gerichtsbarkeit über die Feldgemarkung Dienheim“ inne. Ab 1429 bis 1497 gehörte Oppenheim zu den Grafen von Falkenstein. Also waren auch die Dienheimer Untertanen der Grafen. Der Falkenberg steht für feinfruchtige, elegante Weine verschiedener Rebsorten. Im Untergrund der Lössbänke befinden sich Lehm und Kalk. Wanderer entdecken die Lage am besten via RheinTerrassenWeg und rasten an der Falkenberghütte

mehr erfahren
zurück
Alternativbild für Dienheimer Schloß

Dienheimer Schloß

Die Lagenbezeichnung liegt dem Schloss bei Dexheim zugrunde, bei dem nach einem Brand im Jahre 1683 nur noch ein Teil des Turms übrig geblieben ist.

mehr erfahren
zurück
Dienheimer Tafelstein

Dienheimer Tafelstein

Militärische Reiter, adelige Tafeln und fruchtbare Böden

Im Mittelalter erhielten die adligen Familien Abgaben vom Volk: Schweine, Käse oder Wein. Die sogenannten „Tafelgüter“. Man vermutet, dass der Lagenname „Tafelstein“ darauf Bezug nimmt. Die Reben zwischen Dienheim und Ludwigshöhe wachsen auf tiefgründigem Löss, Lehm und Kalkmergel. Ideal für Riesling, Spätburgunder und andere Sorten. Die Böden sind fruchtbar mit gutem Wasserspeichervermögen. Der dort befindliche „Siliusbrunnen“ nimmt Bezug auf den Reiter Silius, der in einem römischen Reiterregiment diente und in den Rheinterrassen beerdigt wurde.

mehr erfahren
zurück
Alternativbild für Dienheimer Herrenberg

Dienheimer Herrenberg

Der Lagenname beruht auf den Besitz eines geistlichen oder weltlichen Herren. Es wird vermutet, dass es sich hierbei um die Herren von Dalberg handelt.
mehr erfahren
zurück
Oppenheimer Kreuz

Oppenheimer Kreuz

Dem Papst dargereicht

Ein rotes Sandsteinkreuz, ein Votivkreuz steht am Fuße eines Weinberges in dieser Einzellage. Vermutlich stammt daher der Name. Ein Votivkreuz meint eine besondere Art Kreuz: Das Kreuz wurde aus Dank errichtet. Als Rettung aus einer Notlage. Hier wachsen Riesling- und auch vermehrt Spätburgunderreben, die Frische und Finesse besitzen. Eine schöne Anekdote: Papst Benedikt bekam einen 1999er Spätburgunder dieser Lage vom Weingut Kühling-Gillot als Messwein gereicht – wie passend. Die Winzer nennen die Lage daher „Papstlage“.
> Übersicht der Sehenswürdigkeiten in und um Oppenheim: https://www.stadt-oppenheim.de/sehen/
> Link zum Deutschen Weinbaumuseum: https://www.dwm-content.de/
> Weitere Einzellagen mit dem Namen Kreuz: Ingelheimer Rotes Kreuz, Ockenheimer Kreuz
 

mehr erfahren
zurück
Oppenheimer Sackträger

Oppenheimer Sackträger

Waren vom Fluss zur Stadt tragen

Gilden und Zünfte sind Vereinigungen von Handwerkern oder Kaufleuten und hatten im Mittelalter große Bedeutung.
In Oppenheim gab es die Gilde der Sackträger. Heute würde man sie Transporteure oder Logistiker nennen. Diese trugen einst die Schiffswaren vom Rhein nach Oppenheim, denn die Stadt liegt erhöht. Sicher wurden viel Waren danach in den Kellerlabyrinthen gelagert, die noch heute zu besichtigen sind. Die Einzellage wurde 1475 "hinder dem sacktreger thorne" erwähnt. Im Untergrund des Bodens liegen stark verwitterte Kalksteine. Reben, wie Riesling, Silvaner oder Gewürztraminer, aber auch Spätburgunder fühlen sich in der warmen, windgeschützten Lage wohl.

> Entdecke die unterirdische Stadt Oppenheim: https://www.rheinhessen.de/a-oppenheimer-kellerlabyrinth
> Regionalgeschichte der Stadt Oppenheim: https://www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/oppenheim.html
> Zur Flurnamen-Entwicklung: https://www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/oppenheim/einzelaspekte/flurnamen.html
> Direkt an der Lage wird der Winzernachwuchs ausgebildet: Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum. 

mehr erfahren