huf_portraits_140

Weingut Huf

Am Nordrand Rheinhessens, zwischen Rhein und Hügellang liegt das Weingut in Ingelheim. Hier werden rund 10 Hektar Rebfläche bewirtschaftet, ausschließlich ökologisch und EVOVIN-zertifizerit. Tolle Rot- und Weißweine für Weinliebhaber und Genießer, dafür steht der Name Huf nun schon in vierter Generation.

Über uns

  • Rebfläche 10 Hektar

Kontaktinformationen:

Weingut Huf
Gerhard Huf
Mainzer Straße 38 55218 Ingelheim am Rhein

Bearbeitete Weinlagen

zurück
Ingelheimer Rotes Kreuz

Ingelheimer Rotes Kreuz

Rote Kreuze und prächtige Portugieser

Deutsches Rotes Kreuz? Nein. Die DRK unterhält durchaus einen Ortsverein in Ingelheim, aber mit der Einzellage hat das nichts zu tun. Die Lage wurde 1383 mit dem Namen „an dem Crutze“ urkundlich erwähnt. Ein rotes Flurkreuz gab dieser Lage ihren Namen. Es galt als Rastplatz der damaligen Bevölkerung. Die Einzellage zwischen Ingelheim und Heidesheim präsentiert sich idyllisch und wild, mit vielen Hecken und Obstbäumen. Auf Flugsand und Kalkstein gedeihen u.a. preisgekrönte Portugieser.
> Zu den anderen Einzellagen von Ingelheim: Höllenweg, Horn, Pares und Schloss Westerhaus
> Schon mal die Ingelheimer Kaiserpfalz besucht? https://www.kaiserpfalz-ingelheim.de/
 

mehr erfahren
zurück
Alternativbild für Ingelheimer Steinacker

Ingelheimer Steinacker

Die Lage wurde 1362 mit dem Namen " in dem Steynacker" urkundlich erwähnt.
mehr erfahren
zurück
Ingelheimer Höllenweg

Ingelheimer Höllenweg

Held, Halde, Hölle – Hallo Burgunder!

Die Lage wurde 1355 mit dem Namen „ame heldewege“ urkundlich erwähnt. Nanu? Wie kommt es zum Wort „Hölle“? Der Lagenname „Hölle“ leitet sich aus dem mittelhochdeutschen Wort für „Halde(a)“ ab und bedeutet Abhang, hat also nicht mit dem Fegefeuer zu tun. In Westmitteldeutschland ist diese Flurbezeichnung stark verbreitet. Die kleine, nur elf Hektar große Einzellage ist vor allem für mineralische Burgunder, mit fast schon salzig wirkendem Abgang, prädestiniert.

> Zu den anderen Einzellagen von Ingelheim: Horn, Pares, Rotes Kreuz und Schloss Westerhaus
> Erlebe Ingelheim auf der Obstroute via Rad: https://www.rheinhessen.de/radrouten-rheinhessen/obstroute
> Schon mal die Ingelheimer Kaiserpfalz besucht? https://www.kaiserpfalz-ingelheim.de/
> Rheinhessen-Blog:  https://blog.rheinhessen.de/auf-den-spuren-des-mittelalters-mit-der-kunsthistorikerin-durch-die-kaiserpfalz-in-ingelheim/

mehr erfahren
zurück
Ingelheimer Pares

Ingelheimer Pares

Pares von Paradies? Namenursprung unklar, Weine paradiesisch

Woher der Name? Man kann nur spekulieren! Drei Varianten sind denkbar. Nummer Eins: Der Name der Lage leitet sich von dem mittelhochdeutschen Wort „Parich“ für „Pferd“ ab. Früher befand sich auf dieser Flur eine alte Viehtrift, ein landwirtschaftlicher Weg zum Viehtrieb. Nummer Zwei: Im Lateinischen gibt es die Worte „pār“ für gleich, ebenbürtig und „pārēre“ für sich zeigen, sich richten nach. Nummer Drei: Der mittelalterliche Begriff „Paradeis“ wurde zu „Pares“ gekürzt. Diese Variante gefällt den Winzerinnen und Winzer besonders. Die paradiesische Lage! Wie auch immer: Kalk und Löss sind ideale Voraussetzung für Rotweine, wie Spät- und Frühburgunder. Die Einzellage gehört zum Mainzer Berg, oberhalb von Ober-Ingelheim.

> Zu den anderen Einzellagen von Ingelheim: Höllenweg, Horn, Rotes Kreuz und Schloss Westerhaus
> Zu den Wanderwegen in Ingelheim https://www.ingelheim-erleben.de/wanderwege-in-ingelheim/0
 

mehr erfahren