20110927_d7r_3505_preview

Weingut Kapellenhof

Familie Schätzel lebt und arbeitet in der 4. und 5. Generation auf dem Kapellenhof in Selzen. Die Weinberge liegen an den sonnigen Süd- und Westhängen des Selztals. Bei den Weißweinsorten liegt die Hauptaufmerksamkeit auf Riesling, Silvaner und Burgunder. Der Riesling steht mit 35 % der Rebfläche eindeutig im Vordergrund. Der beste Riesling heißt Ökonomierat „E“ nach dem Vorfahren und Weingutbegründer im 19. Jahrhundert. Akribisches Arbeiten im Weinberg vom begrenzten Anschnitt, entfernen von Doppeltrieben, Entblättern, Ertragsreduzierung mit der grünen Lese sind für das Weingut Voraussetzungen für einen naturnahen, qualitätsorientierten Weinbau. Durch einen schonenden Ausbau im Keller, werden die Besonderheiten von Boden und Rebsorten herausgearbeitet, sowohl mit der traditionellen Spontangärung als auch mit der klaren, fruchtigen Reinzuchthefe. Der Gutshof stammt bereits aus dem 14. Jahrhundert und bildet noch heute eine denkmalgeschützte Einheit zusammen mit der großen landschaftsgeschützten Parkanlage im englischen Landschaftsgartenstil.

Über uns

  • Kellermeister Thomas Schätzel
  • Rebfläche 18 Hektar
  • Fachhandel
  • Winzersekt
  • Weinexport
  • Maxime Herkunft Rheinhessen
  • Selection Rheinhessen
  • Delikatessen Ideen aus Wein

Kontaktinformationen:

Weingut Kapellenhof
Thomas Schätzel
Kapellenstraße 18 55278 Selzen

Bearbeitete Weinlagen

zurück
Hahnheimer Knopf

Hahnheimer Knopf

Runder Hügel, Spitzenrieslinge

„Du bist aber ein süßer Knopf!“ Die niedliche Bezeichnung der Lage beruht auf der rundlichen Form des Hügels, wie ein Knopf an einem Kleidungsstück eben. Die Turmschnecken fühlen sich in dieser Region wohl. Dieser Hügel liegt in Richtung Wahlheimat Hof, nordwestlich des Dorfes. Auf Kalk- und Tonmergel gedeihen vor allem Spitzen-Rieslinge mit Lagerungspotential. Die Radtour „Amiche“ führt an Hahnheim vorbei, eine ehemalige Kleinbahntrasse. Auch ideal für Familien, die sich per Velo einfach dahingleiten lassen wollen.
> Entdecke die Einzellage via Radtour Amiche: https://www.rheinhessen.de/radrouten-rheinhessen/amiche-radweg
> Auf den Fotos: In Rheinhessen befinden sich zahlreiche Windräder. 

mehr erfahren
zurück
Sörgenlocher Moosberg

Sörgenlocher Moosberg

Nachbarschaft von Reben und Moos

Weinreben kommen auch gut auf trockenem Gelände zurecht. Müssen sie hier aber nicht.
Die Lage wurde 1559 mit dem Namen „an dem moissen Wege“ urkundlich erwähnt. Die Namensableitung entstammt aus dem mittelhochdeutschen Wort „mos“ und bedeutet „feuchtes Gelände“. Kein Wunder, grenzt doch das Flüsschen Selz direkt an die Einzellage. Schöne Mooskissen und üppige Farne findet man dort sicherlich auch. Auf Tonmergel wächst Rebsortenvielfalt. An einem idyllischen Holzhäuschen lädt eine Bank zur Rast ein.

> Regionalgeschichte von Sörgenloch: https://www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/soergenloch.html
> Wanderwege rund um Sörgenloch: https://www.outdooractive.com/de/wanderwege/soergenloch/wandern-in-soergenloch/13351070/

mehr erfahren
zurück
Alternativbild für Selzener Gottesgarten

Selzener Gottesgarten

Durch die angrenzende Flur Rosengarten wäre eine Deutung auf eine frühmittelalterliche Begräbnisstätten möglich.
mehr erfahren