Martina Bernhard, © David Maupilé© David Maupilé

Martina Bernhard

Seit frühester Jugend wollte Martina Bernhard schon Biowein machen und dabei auch die Umwelt schützen. „Als ich mit 14 Jahren immer tiefer in die Weinwelt eintauchte und festgestellt habe, dass jeder Weinberg einen einzigartigen Geschmack an die Weintraube und damit auch an den späteren Wein weitergibt, war für mich klar: Das ist meine Mission!“

Martina Bernhard, © David Maupilé

„Die Natur funktioniert immer dann am besten, wenn man ihr keine Formen aufzwingt, sondern sie einfach nur regulierend begleitet.“

Zusammen mit ihrem Vater Jörg leitet sie heute das Weingut Bernhard in Wolfsheim, wo das Terroir ganz besondere Geschmackserlebnisse möglich macht. Die kalkhaltigen Böden und das windige, kühle Klima verleihen ihren Weinen einen unverkennbaren, starken Charakter. Aber auch im Keller überlässt Martina der Natur die Oberhand: ihre Weine sind spontan vergoren.

Damit hat sie es geschafft, schon in jungen Jahren ihre eigene Wein-Linie zu etablieren. Ihr Sisters-in-Wine-Club steht für die gegenseitige Unterstützung und Solidarität unter starken Frauen , aber auch für eigenständige Weine, kreiert aus weiblicher Perspektive mit der Message: Die Vielfalt ist weiblich! Die Weine heißen dann beispielsweise „kreative Käthe“, „starke Anna“, oder „verspielte Frida“ – eine Hommage an berühmte starke Frauen wie Käthe Kollwitz, Anna Haag oder Frida Kahlo.

Und Martina bleibt experimentierfreudig: „Wir brauchen nicht ständig Neuheiten, aber wir haben alle Freiheiten. Dann machen wir mal Weine, von denen es nur ein, zwei Jahrgänge geben wird, und experimentieren dann wieder neu.“ Von Martina Bernhard und ihren Weinen wird man jedenfalls noch viel hören – und hoffentlich probieren!