Kliff Eckelsheim, © Wilfried Jung© Wilfried Jung

Das Brandungskliff in Eckelsheim wurde in den 1990er Jahren entdeckt und zählt zu den europaweit bedeutendsten geologischen und paläontologischen Funden der letzten Jahrzehnte. Das ca. 30 Millionen Jahre alte Brandungskliff von Eckelsheim ist in natura nicht erhaltungs- und präsentierfähig, da es innerhalb weniger Jahre vollständig der Verwitterung zum Opfer fiele. Um es jedoch touristisch zu nutzen und erlebbar zu machen sowie für Öffentlichkeit und Wissenschaft zu erhalten, erstellt die Gemeinde Eckelsheim eine originalgetreue Replik. Diese soll in unmittelbarer Nähe zum bereits bestehenden und gut angenommenen sowie barrierefreien „Strandpfad der Sinne“ und des Originalstandortes inszeniert werden.

Durch das Erstellen einer 1:1 originalgetreuen Replik des Eckelsheimer Kliffs soll für Besucher ein naturalistisches Erleben der Welt vor 3 Millionen Jahren am tropischen Strand einer Meeresverbindung zwischen Mittelmeer und Nordsee im Raum Eckelsheim geschaffen werden. Bislang werden Informationen zu dieser Zeit im Stadtmuseum Alzey in Form von Text, Grafiken, Fotos und
Fossilien gegeben. Eine vergleichbare Replik-Erstellung mit originaler
Anmutung erfolgte in Frankreich mit der Eröffnung der Grotte von
Lascaux Ende 2016 mit ihren staunenswerten Felsmalereien.

Da die Installation der Replik in unmittelbarer Nähe zum Originalstandort
erfolgen wird, ist ein Vor-Ort-Erlebnis der Besucher gewährleistet und
ein Blick sozusagen „vom Strand aus“ in die Landschaft lässt die ehemalige
Meeresstraße zwischen Mittelmeer und Nordsee lebendig werden.

In einem ersten Teil wurde das Kliff mit Hilfe von modernen Methoden
mit Hilfe von Silikon abgeformt. Zusätzlich wurde eine 3D-Dokumentation
mit Hilfe von 3D- Laserscanning, Photoprogrammetrie und farbcodierte
Fotographie durchgeführt. In einem zweiten Schritt kann diese Form
ausgegossen werden. Die hierbei entstehende Replik wird anschließend
entsprechend der fotographischen Dokumentation naturgetreu koloriert.
Hierdurch werden sowohl der optische wie auch der haptische Eindruck
des Originals nachempfunden.

Inhalte und Ziele:

  • 3D-Dokumentation mit Hilfe von 3D- Laserscanning, Photoprogrammetrie und farbcodierte Fotographie
  • Abformung eines 25 Meter langen und 4 Meter hohen Teils des Eckelsheimer Brandungskliffs
  • Herstellung einer 1:1 originalgetreuen Replik des Eckelsheimer Brandungskliffs
  • Erarbeitung eines Präsentations-Konzeptes, das in einem weiteren Teil umgesetzt wird
  • Einbindung von Gastronomie und Hotellerie
  • Schaffung eines touristischen Knotenpunktes und Förderung des Tourismus

Weitere Infos:

www.eckelsheim.de/kliff/kliff

https://de.wikipedia.org/wiki/Brandungskliff_am_Steigerberg

www.der-strandpfad-der-sinne.de

Fakten im Überblick
Träger:Ortsgemeinde Eckelsheim
Ansprechpartner:Ortsbürgermeister Friedrich Bäder
LAG-Beschluss vom:12.10.2017
Fördervolumen:70.000 € ELER-Mittel
Durchführungszeitraum:2017-2018

 

 

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!