Kellergasse Westhofen © Bergmann

Westhofen

Kellergasse

Die Kellergasse verläuft an der südlichen Stützmauer des Marktplatzes. Hier befinden sich die Zugänge zu zwölf Gewölbekellern, die bereits um 1600 erwähnt wurden und weit unter den Marktplatz reichen. Sie bilden einen Teil des früher weit verzweigten und miteinander verbundenen Kellersystems, einer weiteren Besonderheit des Winzerortes. Noch heute werden einige der Keller zur Weinlagerung genutzt und können während des jährlich zum Traubenblütenfest stattfindenden Kellerrundganges…

Kuhkapelle Räder 1 © Gabriele Röhle

Flomborn

Kuhkapelle im Weingut Bernhard-Räder

Das Kreuzgewölbe im Weingut Bernhard-Räder wird als Probier- bzw. Verkaufsraum für Weine und andere Spezialitäten wie Brände, diverse Sorten Senf und Pesto genutzt. Immer hübsch dekoriert, einen Besuch wert! Allgemeine Informationen zu rheinhessischen Kuhkapellen Die Entstehung der typisch rheinhessischen Gewölbe geht ins frühe 19. Jahrhundert zurück. Damals wollten die Bauern den Ertrag ihres Viehs mithilfe von Stallhaltung erhöhen und die Hinterlassenschaften als Dünger für ihre…

Ortsmuseum Nackenheim Schatzkammer © Museumsverband Rheinland-Pfalz

Nackenheim

Ortsmuseum Nackenheim

Das Nackenheimer Ortmuseum  „MUXUM“  vermittelt den Besuchern die Geschichte der Gemeinde Nackenheim aus unterschiedlichen Perspektiven. In der  „Dorfschatzkammer “ , der Dauerpräsentation zur Geschichte Nackenheims (Erdgeschoss), sind ausgewählte Exponate ausgestellt, die jeweils eine spezifische Bedeutung für das Dorf und die Region hatten. Ein Q-Code an der jeweiligen Vitrine lässt den interessierten Museumsbesucher tiefer in die Geschichte eintauchen. In der…

Rheingrafenstein m. Ruine © GuT_Harald Hartusch

Bad Münster am Stein-Ebernburg

Rheingrafenstein mit Burgruine

Der  Rheingrafenstein  ist eine 136 m hohe Porphyr-Felsformation an der Nahe gegenüber von Bad Münster am Stein-Ebernburg. Er zählt geologisch zum Kreuznacher Massiv. Auf seiner Spitze steht die Ruine der Burg Rheingrafenstein, die im 11. Jahrhundert errichtet und während des pfälzischen Erbfolgekrieges 1688 zerstört wurde. Der Rheingrafenstein ist das Wahrzeichen des Bad Kreuznacher Stadtteils Bad Münster am Stein-Ebernburg. Etwas unterhalb…

Blick in Richtung Bingen und Burg Klopp © The Trustees of the British Museum

Bingen am Rhein

William Turner - Standort 23

Bingen, an der Nahe; Blick in Richtung Bingen und Burg Klopp Bevor Turner am Abend des 25. August 1817 zu den Anlegestellen am Rhein gelangt, um seine Reise mit dem Schiff fortzusetzten, legt er an der Naheüberquerung noch einen Skizzenstopp ein. Das vollendete Aquarell zeigt Teile der Stadt Bingen, die darüber wachende Burg Klopp und Burg Ehrenfels in der Distanz. Im Vordergrund ist die Drususbrücke dargestellt, hinter der unweit die Nahe in den Rhein mündet. Turner erreicht in diesem Bild einen gelungenen Kontrasteffekt von Licht…

Turm © Rainer Oppenheimer/Stadt Ingelheim

Ingelheim

Turm

Dieser Wehrturm, genannt „die Schnecke“ kontrollierte die ehemalige Mauerbefestigung zwischen dem mittleren Altegässer- und dem ebenfalls niedergelegten Hammergässer Tor, das sich an der Kreuzung: Unterer Zwerchweg/Mühlstraße befand. Der wuchtige Bau aus dem Ende des 14. Jahrhunderts stand noch um 1900 unverputzt, so dass sich die interessante Technik der Steinsetzungen von Unterbau und Spitzkegeldach, hier besonders gut erkennen ließ.