Alternativbild für das Keyvisual

Mit der Corona-Pandemie ist die Digitalisierung im Tourismus verstärkt ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. Nur mit einer digital aufgestellten Branche lassen sich die extremen Auswirkungen der Krise abfedern und die Herausforderung der Zukunft steuern. Im Rahmen des Förderprogramms „Regionale Digitalmanager RLP 2021 – 2023“ hat das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW) nun die Förderung für zwei wichtige Maßnahmenpakete der Rheinhessen-Touristik GmbH bewilligt, die die Digitalisierung der Region im Tourismus voranbringen sollen.

Die Tourismusstrategie Rheinhessen 2025 hat das Leitprojekt „Digitale Transformation im Tourismus“ definiert. Für die Rheinhessen-Touristik geht es dabei vor allem um das Management von nachhaltigen Digitalisierungsprozessen im Tourismus der Region.

Ein wichtiger Meilenstein in der Umsetzung des Leitprojekts ist die Förderzusage des Landes für die Stelle des Digitalmanagers für die Region und einschlägige Weiterbildungsmaßnahmen. Der Digitalmanager wird bei der Rheinhessen-Touristik zunächst bis Mitte 2023 für die Projektkoordination „Touristisches Datenmanagement in Rheinhessen“ und die Wissensvermittlung durch E-Learning-Angebote und weitere Qualifizierungsmaßnahmen in der Region zuständig sein. Heiko Sippel, Landrat im Landkreis Alzey-Worms, sieht darin gerade jetzt eine große Chance: „Die Förderung des regionalen Digitalmanagers ist gezielte Wirtschaftsförderung, um die Wertschöpfung in der stark belasteten Tourismusbranche zu generieren und die Folgen der Corona-Pandemie abmildern zu helfen.“

Das zweite Maßnahmepaket betrifft den digitalen Wissenserwerb, der neben den Personalkosten gefördert wird. Denn die Bereitstellung und der Einsatz zeitgemäßer digitaler Services, die seit Beginn der Corona-Pandemie an Bedeutung gewonnen haben, setzen eine hohe digitale Kompetenz bei den Tourismusakteuren voraus. Die Förderung von einschlägigen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglicht den Know-How-Aufbau in der touristischen Regionalagentur als auch den notwendigen Wissenstransfer in die Region zu den kommunalen Stützpunkten und den Leistungsträgern. Für Erwin Malkmus, Vorsitzender der Rheinhessen-Touristik und Kreisbeigeordneter im Landkreis Mainz-Bingen, ist das erklärte Ziel, “gemeinschaftlich unter der Federführung der Rheinhessen-Touristik GmbH und in enger Kooperation mit der Landesgesellschaft, der Rheinland-Pfalz-Touristik GmbH, einen wichtigen Innovationsimpuls für die touristische Digitalisierung in der Region zu setzen, der dazu beiträgt Wertschöpfung für die Tourismusbranche zu generieren.“

Die Fördersumme für beides – Förderung des Digitalmanagers und die Weiterbildung – beträgt 200.000 €.

Das Fördervolumen des Landes beträgt insgesamt 2 Mio. Euro. Jede touristische Regionalorganisation in Rheinland-Pfalz kann eine Fördersumme von maximal 200.000 Euro für Personalkosten und digitalen Wissenserwerb beantragen. Der Förderzeitraum für diese Maßnahme läuft bis zum 30. Juni 2023.

 

Rheinhessen bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822Mo-Do: 08:30 - 16:30Fr: 08:30 - 15:00Oder einfach per E-Mailservice@rheinhessen.info