Weinberge im Frühjahr
Stilisierte Karte von Rheinhessen

Mörstadter Katzebuckel

Die Lage wurde 1268 mit dem Namen "zu kazzinboehle" urkundlich erwähnt. Der erste Teil dieses Namens kann als Hinweis auf Wildkatzen gedeutet werden. Katze ist aber auch ein pejorativer Ausdruck, der zur Bezeichnung des Kleinen, Minderwertigen dient. Das Grundwort ist eine spätere Umdeutung von mittelhochdeutsch buhil = Hügel.

Daten und Fakten

Rebfläche: 52 Hektar Gemeinde: Mörstadt Meereshöhe: 119-157 m Exposition: Nord
Bereich:
Wonnegau
Region:
Burg Rodenstein
Einzellage:
Katzebuckel
Gemarkung:
Mörstadt

Bodenarten

Löss/Pararendzina

Loess Pararendzina , © Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz

Windablagerung von kalkhaltigem Staub in den Eiszeiten

fruchtbarer, tiefgründiger, leichter Lehmboden, toniger Schluff, sehr gute Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, ausreichende Durchlüftung, nährstoffreich, kalkhaltig, mäßige Erwärmbarkeit, gute Durchwurzelbarkeit, hohes Wuchspotenzial

Gelbfruchtige Aromen, Apfel, Pfirsich, Birne, Zitrus, feinfruchtig, schlank, erfrischend, sanfte Säure, mittelkräftige Struktur, saftig elegant, früh trinkbar, süffiger Charme, unkomplizierte Vielschichtigkeit,fruchtig fröhliche Ausprägung

mehr erfahren

Sand/Rigosol

Lössand Rigosol

Windablagerungen von kalkhaltigem Staub-Sand-Gemenge in den Eiszeiten (mehr Staub)

Fruchtbarer, tiefgründiger, schluffiger Sandboden, nährstoffreich, kalkhaltig, gute Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, gute Durchlüftung, gute Durchwurzelbarkeit, mäßig bis gute Erwärmbarkeit, hohes Wuchspontenzial.

Kräftig, üppig, gepufferte Säure, fruchtige Aromen, unkomplizierte Vielschichtigkeit, mittelkräftige Struktur, charmanter Nachhall. Gelbfruchtige Aromen bei Weißweinen. Erfrischende rotfruchtige Noten, Erdbeere, Himbeere bei Rotweinen.

mehr erfahren