Niersteiner Pettenthal
Stilisierte Karte von Rheinhessen

Niersteiner Pettenthal

Bubenname? Krötenwanderung? Rieslinge von Weltruf!

Eine Lage von Weltruf! Wie der Name „Thal“ bereits andeutet, beginnt diese Einzellage im Tal, direkt am Rhein und zieht sich dann steil den „Roten Hang“ hinauf. Diese Einzellage ist der steilste Abschnitt am „Roten Hang“ – sehr wertvoll und bei den Winzerinnen und Winzer äußerst begehrt. Der Katastername existiert seit dem Jahr 1753. Woher der Name? Es gibt mehrere Deutungen. Die gewöhnlichste Variante wäre der Buben- oder Familiennamen Peter. Es könnte auch von Pater, also Mönch, abgeleitet sein. Die Weinberge waren lange im kirchlichen Besitz. Oder aber – so erzählt man es sich in Nierstein: Mit „Petten“ sind Kröten gemeint, die zu den oben austretenden Quellen und Sumpflöchern wandern. Ein dafür sprechendes Indiz: Eine angrenzende Fläche trägt den Namen „Stumpe Loch“, was wohl von Sumpfloch abzuleiten ist. Ob gewöhnlicher Bubenname oder gewöhnliche Kröte: Die Rieslinge hingegen sind überhaupt nicht gewöhnlich, sondern mineralisch, ausdrucksstark und lagerungsfähig. Sie wachsen auf nacktem roten Tonsandstein und bekommen den ganzen Tag Sonne satt.

Entdecke die Einzellage mit dem Rad:
Mehr Infos zu den Lagen und den Weingütern vom „Roten Hang“: 

Niersteiner Pettenthal
Niersteiner Pettenthal
Niersteiner Pettenthal
Niersteiner Pettenthal
Niersteiner Pettenthal
Niersteiner Pettenthal
Niersteiner Pettenthal
Niersteiner Pettenthal
Niersteiner Pettenthal
Niersteiner Pettenthal

Daten und Fakten

Rebfläche: 30 Hektar Gemeinde: Nierstein Meereshöhe: 90-170 m Exposition: Ost bis Südost
Bereich:
Nierstein
Region:
Rehbach
Einzellage:
Pettenthal
Gemarkung:
Nierstein

Bodenarten

Rotliegend/Rigosol

Rotliegend Rigosol

Kalkhaltige Ton- und Feinsandablagerungen in der Wüstenlandschaft des oberen Rotliegend

Flach- bis mittelgründiger, kalkreicher, steiniger, toniger Lehmboden, geringe Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, kalkhaltig, gute Erwärmbarkeit, mäßige Durchwurzelbarkeit

Kräutrige, zartwürzige, fast blumige Noten, mineralische Komponenten, ausgeprägt Fruchtaromen: Pfirsich, Aprikose, Honigmelone. Lebhafte Säure, facettenreich, in der Jugend oftmals sehr verschlossen, Langlebigkeit

mehr erfahren

Erkunden Sie die Umgebung

Wandertouren Radrouten Gastronomie Sehenswertes
zurück
Roter Hang Blick Richtung Nierstein, © Dominik Ketz

Roter Hang

Der Rote Hang ist eine einmalige Weinbergsformation am Rhein zwischen Nierstein und Nackenheim - entstanden vor über 280 Mio. Jahren durch den Einbruch des Rheingrabens zwischen dem Mainzer Becken und dem Oberrheingraben. Eine weitere Besonderheit dieses Hangs ist der rote Boden, der auch ausschlaggebend für die Namensgebung war. Die Färbung rührt von eingelagerten Eisenverbindungen (Hämatit) her, welche unter dem damaligen subtropischen Klima entstehen konnten. Die Substanz des Bodens besteht aus Ton- und Sandstein. In den Steillagen des Roten Hangs wachsen vor allem Riesling-Reben. Das besondere Terroir dieser Lagen gibt gerade den Riesling-Weinen, die dort wachsen, einen sehr eigenständigen Charakter.
Die Weinberge im Roten Hang sind in mehrere Einzellagen aufgeteilt, die bekanntesten sind Orbel, Ölberg, Hipping, Brudersberg, Pettenthal und Rothenberg. Ein Solitär im Roten Hang ist die Lage Niersteiner Glöck; sie ist Deutschlands älteste urkundlich erwähnte Einzellage (Schenkungsurkunde aus dem Jahr 742), sie ist vollständig mit einer Mauer umgeben und hat dadurch ein ganz besonderes Mikroklima.
Eine attraktive Präsentation der Weine vom Roten Hang findet alljährlich im Juni statt - dort, wo die Weine wachsen, entlang der weltberühmten Lagen mit Blick auf den Rhein. Populär sind die „Gratwanderungen“ der Kultur- und Weinbotschafter, auf denen die Teilnehmer Wissenswertes zur Geologie, zu den Arbeiten im Weinberg, zum Riesling und zur Geschichte der berühmten Lagen erfahren – und ein guter Schluck Wein ist immer dabei.

Wein vom Roten Hang e.V.

mehr erfahren
zurück
rheinhessen-2020-347

Aussichtspunkt Brudersberg "Schönste Weinsicht"

2012 wurde der Blick vom Niersteiner Brudersberg zur "Schönsten Weinsicht 2012" in Rheinhessen gewählt. Das Deutsche Weininstitut (DWI) und die regionalen Gebietsweinwerbungen zeichneten 2012 erstmals in allen 13 deutschen Anbaugebieten jeweils eine "Schönste Weinsicht 2012" aus. Dabei handelt es sich um Aussichtspunkte, die besonders spektakuläre Blicke in die Weinlandschaften bieten.

Vom Brudersberg aus haben Sie bei schönem Wetter eine optimale Fernsicht ins Hessische Ried bis hin nach Frankfurt (Blickrichtung Osten), weiter bis zum Taunus mit dem Großen Feldberg (Blickrichtung Nordosten) und in Blickrichtung Südosten zur Rheinbiegung bei Oppenheim bis zum Odenwald mit dem Melibokus.

Der Brudersberg selbst ist ein beliebter Anlaufpunkt für Wanderer, Radfahrer und die unzähligen Gäste, die Nierstein bei einer Weinbergsrundfahrt kennenlernen. Der RheinTerrassenWeg zwischen Worms und Mainz führt hier vorbei. In Mitten der Weinbergslagen „Oelberg“, „Kranzberg“, „Pettenthal“, „Hipping“ und „Spiegelberg“ ist der „Brudersberg“ das Filetstück am Roten Hang von Nierstein. Dieser besticht durch seine Rieslinge, die zu den Besten weltweit zählen.

mehr erfahren
zurück
Ev. Martinskirche Nierstein, © VG Rhein-Selz

Evangelische Martinskirche Nierstein

Bei der Niersteiner Martinskirche handelt es sich um eine ehemalige Wehrkirche; die Wehrmauer wird momentan (2019) aufwendig restauriert, außerdem wird ein Bibelgarten angelegt.

Mit dem Bau der Kirche wurde vermutlich um das Jahr 1000 begonnen. 1190 finden sich erste urkundliche Erwähnungen.

mehr erfahren
zurück
nierstein_gehrings-weinwirtschaft

Gehrings Weinwirtschaft

Betriebsart: Gastwirtschaft + to go-Angebot
Küche: saisonal, regional, vegetarisch

Gehrings Weinwirtschaft im Weingut Gehring liegt einzigartig auf einem Sonnenhügel mit Blick auf die Rheinauen bis Mainhatten oberhalb des weltbekannten Weinortes Nierstein. Seit September 2015 wieder in Eigenregie, werden alle mit leckeren kalten und warmen Köstlichkeiten aus regionalen Produkten und den dazu passenden Gehring-Weinen verwöhnt. Die Gäste genießen die mit viel Liebe selbst hergestellten Gerichte in den Wintermonaten am prasselten Kaminfeuer und in den Sommermonaten unter den schattenspendenden Bäumen.

Warme Küche: 17:00 - 21:00 (auf Wunsch auch länger)
Hauptgerichte: 8,90 - 24,90 €
Offene Rheinhessische Weine: 19
Sitzplätze: innen 100 | außen 78 | geschlossene Gesellschaft möglich

Termine: Jeden 1. So im Monat geöffnet

mehr erfahren
zurück
nierstein_gutsausschank-buhl-2

Weingut Buhl

Betriebsart: Gutsschänke
Küche: saisonal, regional, vegetarisch, vegan, allergikerfreundlich

Der Gutsausschank besteht aus den Bereichen der rustikalen Weinstube, dem überdachten Innenhof, der romantischen Weinlaube und dem Sommergarten. Die Räumlichkeiten bieten Platz für bis zu 200 Personen. Sie sind der passende Rahmen für jede Art von Festlichkeit wie Sektempfang, Geburtstagsfeier, Firmenpräsentationen und Vereinsausflüge.
Besonderheiten der Weinschänke: Vollwert-Küche und Events im Gutsausschank.
Weinbergs Wanderungen klassisch „Weck, Wurst und Wein“. Besondere Wünsche bei Unverträglichkeiten von Lebensmitteln werden berücksichtigt. Individuelle Kochkurse mit max. 10 Personen. Esscoaching, Lebensmittelberatung. Kreatives Catering für bis zu 100 Personen – vom feinen Fingerfood bis hin zum klassischen Buffet.

Warme Küche: Fr 17:00 - 22:00 | Sa 14:00 - 22:00 | Fe 11:00 - 21:00
Hauptgerichte: 6,00 - 24,00 Euro | Offene Rheinhessische Weine: 10
Sitzplätze: innen 40 | außen 60 | geschlossene Gesellschaft möglich | sep. Raum
Termine: Osterbrunch 31. März, Türmewanderung 1. Mai, Buhl’s 3 Sommerfest 22. Juni, NiersteinerWinzerfest 2. - 8. Aug, Buhl’s Oktoberfest 21. Sept, weitere siehe Internetseite

mehr erfahren
zurück
KLEIN´s VINUM

KLEIN´s VINUM

Betriebsart: Gutsschänke
Küche: regional, vegetarisch

KLEIN‘s VINUM finden die Gäste in einem 350 Jahre alten Gehöft. Dort bietet sich den Gästen ein Gutsausschank mit Pfiff, in dem sie eine regionale, frische Küche mit tollen Raffinessen genießen. In der gemütlichen Vinothek kann man verweilen und nach Herzenslust die wundervollen Weine genießen. Ein mediterranes Ambiente empfängt die Genießer in den Sommermonaten und lädt zum Entspannen ein. Hier kann man die rheinhessische Lebensart in vollen Zügen und mit all ihren Facetten genießen.

Warme Küche: siehe Öffnungszeiten
Hauptgerichte: 8,00 - 16,00 Euro | Offene Rheinhessische Weine: 18
Sitzplätze: innen 60 | außen 100 | sep. Raum 30
Termine: –

mehr erfahren
zurück
Heise am Kranzberg

Gutsschänke Heise am Kranzberg

Betriebsart: Gutsschänke
Küche: saisonal, regional, vegetarisch, Rheinhessen-Tapas

Idyllisch am Fuße des Roten Hanges gelegen, bietet das Weingut Heise am Kranzberg mit seiner stilvollen Gutsschänke seinen Besuchern eine optimale Gelegenheit, den Blick über die Niersteiner Weinberge schweifen zu lassen und dabei die gutseigenen Tropfen zu genießen. Gerne erklärt der Winzer den Gästen persönlich, wie diese Weine an- und ausgebaut wurden und lässt sie einen Blick in den Keller werfen. Bei schönem Wetter laden zwei große Terrassen direkt an den Weinbergen ein, die Seele baumeln zu lassen. Passend zum Wein gibt es frische, regionale Speisen. Gesellschaften sind nach Vereinbarung mit bis zu 80 Personen möglich.

Betriebsferien: siehe Internetseite
Warme Küche: Sa, So + Fe 14:00 - 21:00
Hauptgerichte: 7,50 - 15,00 Euro
Offene Rheinhessische Weine 29
Sitzplätze: innen 80 | außen 100 | geschlossene Gesellschaft möglich
Termine: "Wein trifft..."-Termine, weitere siehe Internetseite

mehr erfahren
zurück
Restaurant Platen im Rheinhotel Nierstein

PLATEN’s Restaurant & Wine-Lounge im Rhein-Hotel Nierstein

Betriebsart: Restaurant
Küche: saisonal, regional, vegetarisch, international, Rheinhessen-Tapas

Willkommen im Platen’s – der Gastronomie im Rhein-Hotel Nierstein. Gäste können hier durchgehend warme und kalte Küche mit regionalen Gerichten, gehobener Küche und herzlichem Service im Wintergarten, der Wine-Lounge mit Kamin, dem Sonnendeck und auf der Rhein-Terrasse genießen. Ideal geeignet für Familienfeiern, Gruppen und Events, stehen bei Bedarf auch entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung. Kostenfreie Parkplätze finden die Gäste direkt am Hotel/Restaurant. Reservierungen sind unbedingt empfohlen.

Warme Küche: Mo - Sa 12:00 - 21:00 | So 12:00 - 16:00 oder nach Vereinbarung | Fe 12:00 - 21:00
Hauptgerichte: 15,00 - 45,00 Euro
Offene Rheinhessische Weine: 15
Sitzplätze: innen 100 | außen 50 | geschlossene Gesellschaft möglich | sep. Raum 4 - 100

Termine: Bärlauch/Rhabarber & Geflügel/Wingertskaninchen März + April, Spargel & Fisch Mai + Juni, Steaks & Grill Juli + Aug, Wild & Pilze Sept + Okt, dt. Freigans Nov + Dez

mehr erfahren
zurück
Straußwirtschaft „Gustav Strub“

Straußwirtschaft „Gustav Strub“

Betriebsart: Straußwirtschaft
Küche: saisonal, regional, vegetarisch

Zum Feierabend rheinhessische Lebensart genießen. Dazu lädt der idyllische Winzerhof und -garten ein. Gemütlicher ‚Dämmerschoppen‘ mit gutseigenen Weinen und einer kleinen Auswahl an frischen Leckereien aus der Winzerküche (Selbstbedienung) . Jeweils mittwochs und donnerstags von 17:30 Uhr bis 21:30 Uhr zu den auf der Homepage genannten Zeiten (Frühjahr/Herbst).
 
Warme Küche: bis 21:00 Uhr
Hauptgerichte: 3,80 - 8,50 Euro
Offene Rheinhessische Weine: 17
Sitzplätze: 60 nur im Hof  

Termine: Winzerfest mit Live-Musik jeweils am 1. Wochenende im August, weitere siehe Internetseite

mehr erfahren
zurück
nierstein_wein-und-parkhotel_best-western

Am Heyl'schen Garten im Wein- & Parkhotel Nierstein

Bestriebsart: Restaurant
Küche: saisonal, regional, international

Das Hotel-Restaurant "Am Heylschen Garten" mit anschließender Gartenterrasse im Wein- & Parkhotel Nierstein verwöhnt mit typischer regionaler Küche, die zu den fabelhaften Weinen der Region besonders gut passt. Und für alle, die es ein bisschen internationaler mögen, gibt es ebenfalls bei wechselnden Aktionen eine stets frische Auswahl. Während der Sommerzeit finden immer freitags Grillabende statt. In der hauseigenen Vinothek der Wein- und Sektkellerei Jakob Gerhardt bietet die Hotelküche zusätzlich eine Auswahl kleiner Leckereien und Weinproben.
Ideal auch geeignet für Familienfeiern, Gruppen und Events. Kostenfreie Parkplätze finden die Gäste direkt am Hotel/Restaurant. Reservierungen sind unbedingt empfohlen.

Warme Küche: Frühstücksbuffet an 365 Tagen im Jahr MO - FR, werktags, 06:30 bis 10:00 Uhr SA, SO und FT, 07:30 bis 10:30 Uhr Restaurant täglich geöffnet 12:00 bis 14:00 Uhr und 18:00 bis 22:00 Uhr
Hauptgerichte: 16,00 - 34,00 Euro
Offene Rheinhessische und internationale Weine: 25
Sitzplätze: innen 60 | außen 80 | geschlossene Gesellschaft möglich | zusätzlich Lobbybar 10 und Vinothek 25
Termine: Spargel Mai +Juni, Steaks & Grill Mai bis Sep, Wild Sept + Okt, Gans Nov + Dez

mehr erfahren
zurück
Wandern am "Roten Hang" in Nierstein, © Michael Zellmer

RheinTerrassenWeg-Etappe Oppenheim - Nierstein - Nackenheim - Bodenheim

In Oppenheim sorgen Katharinenkirche, Kellerlabyrinth und die Ruine Landskrone für einen tollen Einstieg, bevor ausgedehnte Rebflächen herrliche Weitblicke bieten. Der Niersteiner Marktplatz ist mit seinem Ambiente einer der schönsten Plätze Rheinhessens und eignet sich ideal für eine Pause, bevor der Aufstieg zum Roten Hang etwas Kondition fordert.  Rheinhessens "Schönste Weinsicht am Brudersberg" ist alle Mühen wert. Tolle Aussichten begleiten den Wanderer nach Nackenheim, mit einem wunderschönen Blick auf die Kirche St. Gereon. Das letzte Stück nach Bodenheim ist schnell gemeistert. Ist der Weinort doch das Mekka für Straußwirtschaften und Gutsschänken in Rheinhessen.

 

mehr erfahren
zurück
© Heike Sehlinger

NIE3 Rundweg Nierstein-Schwabsburg

Die Runde startet in Nierstein-Schwabsburg am Weedplatz. Der Weg führt am Flügelsbach entlang, durch das kleine Schwabsburger Wäldchen über die Steinplatte und den Schlossturm zurück zum Weedplatz. Am Schlossturm sollte man die Möglichkeit nutzen den Turm zu besteigen und die Aussicht von oben zu genießen. 

mehr erfahren
zurück
Panorama  Roter Hang, © ToZi

Weinerlebnis Roter Hang - Wandern zwischen Himmel und Rhein

An 12 Stationen erlebt man alles rund um den Wein, erfährt durch Audio-Guides und QR-Codes Wissenswertes und kann dabei die Landschaft, den schönen Blick und den Wein genießen - genau dort, wo er wächst: Im Roten Hang - hier wachsen Rieslinge von Weltruf. Initiiert vom Verein "Wein vom Roten Hang e.V." und geplant von Toby Bieker kann man dieses Erlebnis genießen. Zahlreiche Weingüter in Nierstein und Schwabsburg bieten dann auch die passende Wein-Verpflegung für die Wanderung an. 

mehr erfahren
zurück
Der Rheinradweg in Rheinhessen, © Dominik Ketz

Rheinradweg / Rheinhessen

Mit zwei Tagesetappen ist Rheinhessen Teil des 1.230 Kilometer langen, europäischen Fernradweges. Von Worms über Mainz bis Bingen verbinden diese die Regionen Pfalz und den Romantischen Rhein. Ein pures Flusserlebnis auf gut 90 Kilometerngeschäftiges Schiffstreiben, auenartige Altrheingebiete und nicht zuletzt die berühmten Weinlagen und Weinorte der Rheinterrasse machen hier die Faszination aus. In Bingen schließt der Nahe-Radweg an.

Achtung aktuelle Umleitung auf der Strecke Bingen-Kempten - Bingen-Gaulsheim aufgrund von Streckenschäden ausgeschildert.

mehr erfahren
zurück
Radfahren am Roten Hang mit Blick auf den Rhein, © Dominik Ketz

Amiche (Rundtour)

Lust auf eine locker leichte Rundfahrt auf den Spuren von „Amiche“ und „Valtinche“? Durch historische Weindörfer und entlang der weltberühmten Weinlage „Roter Hang“ radelt es sich auf den ehemaligen Kleinbahntrassen recht entspannt mit Ausnahme kleinerer kräftiger Anstiege auf der ersten Streckenhälfte. Dazu immer wieder schöne Ausblicke auf den großen Rheinstrom und zahlreiche Straußwirtschaften und Weingastronomie, die zu einer erfrischenden Weinrast einladen. Schließlich gedeihen hier einige der besten Rieslingweine Deutschlands.

mehr erfahren