Weingut Baumann_Gebäude 2, © Weingut Baumann© Weingut Baumann

Weingut Baumann

Von unserem Familienweingut erhalten Sie qualitativ hochwertigen Wein und Sekt mit Herkunft, handwerklich und fachlich gut hergestellt direkt vom Erzeuger - da weiß man, was man trinkt!
Wir - das sind Eva und Ralf Baumann mit den beiden Kindern Lukas und Senta und Oma Hannelore. Weinbautechniker Ralf Baumann leitet das Weingut und kennt sich in der Weinbereitung bestens aus. Eva Witowski-Baumann untersucht als Getränke-Ingenieurin alle Weine im eigenen Weinlabor. Die nachhaltige Bewirtschaftung unserer Rebanlagen garantiert hochwertige und langlebige Weine. Wir pflegen unsere Weinberge, bauen die Weine in unserem Weinkeller aus und füllen diese auch selbst in Flaschen ab.
Besonderen Wert legen wir auf den persönlichen Kontakt zu unseren Kunden. Sie werden bei den regelmäßigen Weinauslieferungstouren von Ralf Baumann direkt besucht. Viele Kunden sind so über die Jahre zu guten Freunden geworden!

Weingut Baumann_Logo mit Haus, © Weingut Baumann
Weingut Baumann_Logo mit Haus
Weingut Baumann_Gebäude, © Weingut Baumann
Weingut Baumann_Gebäude
Weingut Baumann_Familie, © Weingut Baumann
Weingut Baumann_Familie
Weingut Baumann_Winzer, © Weingut Baumann
Weingut Baumann_Winzer
Weingut Baumann_Winzer 2, © Weingut Baumann
Weingut Baumann_Winzer 2
Weingut Baumann_Innen, © Weingut Baumann
Weingut Baumann_Innen
Weingut Baumann_Weinglas, © Weingut Baumann
Weingut Baumann_Weinglas
Weingut Baumann_Weinreben, © Weingut Baumann
Weingut Baumann_Weinreben
Weingut Baumann_Gebäude 2, © Weingut Baumann
Weingut Baumann_Gebäude 2

Über uns

  • Kellermeister Ralf Baumann
  • Winzersekt

Kontaktinformationen:

Weingut Baumann
Am Heiligen Häuschen 1 55234 Albig

Bearbeitete Weinlagen

zurück
Albiger Hundskopf

Albiger Hundskopf

Wau! Wow! Ein Hundskopf für die Rebenvielfalt

Der Rebhügel soll von Westen so aussehen wie ein liegender Hund, munkelt man. In der Tat hat der Hügel eine eigenartige Gestalt, aber nicht jeder erkennt darin eine Hundeform. Hin oder her, die Flurnamen-Forscher halten diese charmante Geschichte für die plausibelste Erklärung. Auf dem Südwesthang wachsen die Reben auf Kalkstein und Mergel mit reichem Tonanteil. Alle Rebsorten sind vertreten, die Winzerinnen und Winzer gewinnen hier auch edelsüße Weine mit großem Lagerpotential. Am höchsten Punkt der Lage thront der Turm „Auf dem Fels“, ein 2001 eingeweihter Weinbergs- und Aussichtsturm.

mehr erfahren
zurück
Albiger Schloss Hammerstein

Albiger Schloß Hammerstein

Schloss, Villa, Haus? Der Hammerstein bleibt nebulös, seine Weine nicht

Wenn sich sogar Namensforscher unsicher sind und sich alte Geschichten aus dem Dorf darunter mischen: Dann hat man die wildesten Interpretationen. Von einem Schloss, einer Burg auf dem Berg ist die Rede. Unsinn, sagen die Namensforscher. Ein Schloss wäre in den Urkunden erwähnt worden. Aber ein Quäntchen Wahrheit steckt wohl doch darin: In der Nachbargewann „Im Sumborn“ wurden Überreste einer römischen „Villa rustica“ entdeckt. Die Trümmer wurden wohl als mittelalterliche Burg interpretiert – und der Name etablierte sich. So viel zum Schloss. Warum aber gerade der Name Hammerstein? Es gibt Hinweise, dass hier die Reichsgrafen von Hammerstein im frühen Mittelalter begütert waren. Auf der Einzellage wachsen Reben aller Couleur auf Kalkstein und Mergel, die prächtige Weine hervorbringen. Keine Vermutung, eine Tatsache.

mehr erfahren