logo-kraemer

Weingut Krämer

Über uns

  • Kellermeister Tobias Krämer
  • Rebfläche 18,5 Hektar
  • Fachhandel
  • Winzersekt

Kontaktinformationen:

Weingut Krämer
Hans-Bernhard und Tobias Krämer
Untere Pforte 19 55578 Gau-Weinheim

Bearbeitete Weinlagen

zurück
Uffhofener La Roche

Uffhofener La Roche

Die einzige Lage mit französischem Namen 

Kaum zu glauben, aber wahr: Diese Einzellage ist die einzige mit französischem Namen. Die Hugenottenfamilie La Roche aus Erbes-Büdesheim hatte sie in Besitz. Dabei hat die rheinhessische Mundart viele Worte aus dem Französischen entlehnt. Inmitten der Einzellage: eines der berühmtesten Wahrzeichen Rheinhessens, der Trullo an der Geistermühle. Ein kleiner, weiß getünchter runder Bau. Allein in Flonheim stehen davon zwei. Sie sind einzigartig für die Region Rheinhessen. Auf rotem Ton- und Sandstein gedeihen Rieslinge und Spätburgunder von großem Renommee.

mehr erfahren
zurück
Gau-Weinheimer Geyersberg

Gau-Weinheimer Geyersberg

Von Raubvögeln und schiefen Türmen

Geier sind sehr große, nicht allzu hübsch anzusehende Aasfresser. Was hat Gau-Weinheim mit Ihnen zu tun? Gar nichts. Denn das Wort „Geyer“ stand im Mittelalter für Raubvögel generell. Also für den hier beheimateten Habicht oder Mäusebussard. Die Benennung der Lage ist auf das Auftreten dieser Vögel zurückzuführen. Gerne sitzen diese aufmerksam auf den Weinbergs-Pfählen – in Rheinhessen „Stiggel“ genannt – und lauern auf Beute. Gewiss fliegen sie auch um den unter Denkmalschutz gestellten Gemeindeturm. Der ist mit 5,38 Grad schiefer als der Turm von Pisa! Gau-Weinheim liegt im rheinhessischen Hügelland in einer Mulde, am südöstlichen Ausläufer des 271m hohen Wißbergs. Die Lage Geyersberg zieht sich östlich am Dorf entlang und ist geschützt von kalten Nordwinden. Auf dunklen Löß- und schweren Tonböden wachsen die klassischen Rebsorten Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau und fruchtige Weine der Sorten Scheurebe und Bacchus sowie Rotweine.

> Historisches und Informatives zum schiefen Turm auf der Dorf-Homepage: https://www.gau-weinheim.de/ortsgemeinde/bauwerke/gemeindeturm.html
> Weitere Lagen in Rheinhessen mit dem Namen Geyersberg: Bechtheimer Geyersberg
> Außerdem Geiersberg mit „i“ in Gemeinden: Armsheim und Dittelsheim-Hessloch
> Weitere Lagen mit Tiername: Wöllsteiner Äffchen, Dorn-Dürkheimer Hasensprung oder Zornheimer Vogelsang

mehr erfahren
zurück
© Robert Dieth

Gau-Weinheimer Wißberg

Urkundlich erwähnt 720 mit dem Namen "Witzerberg", 1372 "zu Wisseberg" und 1435 "uff dem Wyseberge". Die Bezeichnung ist auf den Berg am Wiesebach zurückzuführen. Allerdings liegt dem Bach ein alter europäischer Gewässername zugrunde und hat nichts mit Wiese zutun.
mehr erfahren