Handlese
vollreife Trauben
Rebblüte
Laubschneider
Austrieb der Reben
Rebenaustrieb
Rebenschnitt
Winter im Weinberg
Weinberge im November

Das passiert im Weinberg

Blick in den Weinberg

Die Arbeit im Weinberg ist einer der wichtigsten Tätigkeiten eines Winzers. Die Pflege einer Lage trägt natürlich massiv zur Qualität eines Weines bei. Welche aktuellen Gegebenheiten ein Winzer im Weinberg beschäftigt erfahren Sie hier.

TRaubenvollernter

Die Weinlese ist in Rheinhessen in vollem Gange, erste Betriebe sind gar schon im Finale. Für alle Winzer überraschend sind die guten Erträge. Hatte man doch wegen der lang anhaltenden Trockenheit mit wenig Saftausbeute beim Keltern gerechnet. Noch immer sind die Trauben kerngesund und setzen jeden Sonnenstrahl in steigende Mostgewichte um.

Entblättern

Die Weinberge stehen bei dem tollen Sonnenschein und der optimalen Wasserversorgung in prächtig sattem Grün. Die Entwicklung der Trauben ist mehr als zwei Wochen vor dem langjährigen Mittel, weshalb sich die Winzer schon jetzt auf einen frühen Lesebeginn - eventuell schon im August, einstellen.

Reben pflanzen

Im Frühjahr, wenn sich der Boden abtrocknet und erwärmt, werden die neuen Reben gepflanzt. Für den Winzer ist das Pflanzen eines Weinbergs immer eine spannende Weichenstellung für die Zukunft. Die Entscheidung für eine Rebsorte fällt für 25 und mehr Jahre. Erst nach 20 Jahren haben sich die Kosten für Pflanzreben, Drahtanlage und den immensen Arbeitseinsatz betriebswirtschaftlich gerechnet. Derzeit geht der Trend zu noch älteren Weinbergen, da ältere Reben tiefer wurzeln und intensivere Weine liefern. So rückt das Nachpflanzen von Reben in...

Rebbluten

Die Sonne hatte sich vergangene Woche mal kurz gezeigt bevor es wieder trüb und verregnet wurde. Nach einem sehr milden Januar hat der Februar mit seinen kalten Temperaturen die Entwicklung der Reben nochmal ausgebremst. Auch der März soll kühl und nass werden, was die Winzer aber nicht weiter stört. Zu tief sitzt noch der Schock durch den Aprilfrost des vergangenen Jahres, dessen Folgen dem frühen Austrieb geschuldet waren.

Minimalschnitt

Die Alternative zum Rebschnitt ist, wer hätte es nicht schon vermutet, kein Rebschnitt. Mit dem Strukturwandel werden die Betriebe immer größer und schaffen es dann einfach nicht, diese zeitintensive Arbeit selbst in dem Zeitfenster von 3 bis 4 Monaten zu bewerkstelligen. So stellen die Winzer wenigstens einen Teil ihrer Weinberge auf das System des Minimalschnitts oder auch des Nichtschnitts um.

Aktualisierung Winzerdatendank

Die Winzer sind im Weihnachtsgeschäft mit dem 2016er, im Keller reift der 2017er und draußen im Weinberg wird der Grundstein für den 2018er gelegt. Die alte Winzerweisheit „Ein Jahrgang auf der Bank, ein Jahrgang im Keller und ein Jahrgang im Weinberg“ hat sich dieses Jahr bei den hohen Frostschäden und damit verbundenen geringen Erträgen mal wieder eindrucksvoll bewiesen. Nur mit diesem finanziellen Puffer kann man als Winzer ruhig und unbesorgt ins nächste Jahr blicken.

Roden von Weinbergen

Alte Reben sind ein wichtiger Faktor, wenn es um die Erzeugung hochwertiger Weine geht. Auch bei der Selection Rheinhessen werden 25 Jahre alte Weinberg vorausgesetzt. Für den wirtschaftlichen und vor allem nachhaltigen Betrieb eines Weingutes ist es jedoch auch von Nöten von Zeit zu Zeit Weinberge zu roden und die Flächen neu zu bestocken. Derzeit liegt die Standzeit eines Weinbergs, also die Zeit von der Pflanzung bis zu seiner Rodung bei 25 bis 30 Jahren.

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen




Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!