Rhein bei Nierstein

27 Weinlagen

Artikel alphabetisch filtern:

Die Lage wurde 1559 mit dem Namen "an dem moissen Wege" urkundlich erwähnt. Die Namensableitung entstammt aus dem mittelhochdeutschen Wort mos und bedeutes feuchtes Gelände.

Die Lage wurde 1769 mit dem Namen "in der Sommerwindt" urkundlich erwähnt. Die Namensgebung liegt eine Zusammenziehung aus "Sommeranwende zugrunde. Mit Anwende wird die schmale Seite des Ackers bezeichnet, bei der der Pflug gewendet wird.

Die Lage wurde 1377 mit dem Namen "zu lieden" urkundlich erwähnt. Dieser Name gehört zum mittelhochdeutschen Wort lite und bedeutet Abhang.

Die Lage wurde 1673 mit den Namen "auf dem Schloßberg" urkundlich erwähnt. Bei dieser Lagenbenennung handelt es sich um eine Umdeutung des Worten Schuß/Schoß vor und bezeichnet eine Steillage.

Die Lage wurde 1587 mit dem Namen "ahm geißbergk" urkundlich erwähnt und ursprünglich als Ziegenweide genutzt. Die Ziege wird in Rheinhessen als "Geiß" bezeichnet.

Rheinhessen bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Rheinhessen

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Rheinhessen




Pauschalen & Tagesprogramme

in Rheinhessen

zurück

Pauschalen & Tagesprogramme in Rheinhessen



Unterkünfte & Hotels

in Rheinhessen

zurück

Unterkünfte & Hotels in Rheinhessen



Winzer & Weingüter

in Rheinhessen

zurück

Winzer & Weingüter in Rheinhessen




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 6136 9239822
Mo-Do: 08:30 - 16:30
Fr: 08:30 - 15:00
Oder einfach per E-Mail service@rheinhessen.info

Rheinhessen im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!